Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Behringer VMX1000 USB

219

7-Kanal Ultra Low-Noise DJ-Mixer

  • mit hochwertigen Phonovorverstärkern
  • intelligenter Dual Auto-BPM Counter
  • leichtgängige Ultraglide-Fader mit bis zu 500.000 Lebenszyklen
  • beeindruckender XPQ Stereo Surround-Effekt
  • VCA-gesteuerter Crossfader für maximale Zuverlässigkeit und Langlebigkeit
  • einstellbare Crossfader-Überblendcharakteristik für alle Mixing Styles
  • 3-Band Kill-EQ (-32dB) mit EQ On/Off-Schalter in den Stereokanälen
  • Gain-Regler und präzise Pegelanzeigen pro Kanal
  • Monitorfunktion mit PFL/Main Balance-Kontrolle und Split-Option
  • Auto-Talkover-Funktion mit separater Absenkungs- und Empfindlichkeitsregelung
  • Subbass-Ausgang für getrennte Bassauskopplung mit regelbarer Übergangsfrequenz und Lautstärke
  • symmetrischer Main-Ausgang
  • zusätzlicher Zone-Ausgang
  • 5 Dual Input-Stereokanäle
  • 2 Ultra Low-Noise-Mikrokanäle mit MIC ON-Schalter und Effekt-Send-Option
  • eigener Effekt-Loop zum Anschluss externer Geräte (Sampler, Hallgerät o.ä.)
  • Phonoeingänge von Kanal 1 bis 3 sind auf Line-Pegel umschaltbar
  • vergoldete Cinch-Anschlüsse für höchste Audioqualität
  • robuste Konstruktion für eine lange Lebensdauer, auch unter extremen Bedingungen
  • Abmessungen (H x B x T): 107 x 483 x 223 mm
  • Gewicht: 3,6 kg
Line Kanäle 4
Phono Input 3
Mikro-In 2
Audio Interface Input 2
Audio Interface Output 2
Rec Out Cinch
Master Out XLR
Send/Return Ja
19 Rackmount inklusive bzw. rackfähig? Ja
Talk-Over Ja
Effekte Nein
Breite 483 mm
Tiefe 223 mm
Höhe 107 mm
Erhältlich seit Juni 2010
Artikelnummer 247943
Stereo Line-In 7
Booth Out Cinch
MIDI Nein
optionales 19 Rackkit Nein
Gewicht 3,6 kg
Mehr anzeigen
179 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
75 Beobachter
8 Verkaufsrang

219 Kundenbewertungen

B
wer auf 50Hz Brummen steht ist hier genau richtig!
Brainless-DJ 18.09.2020
seit 15 Jahren setze ich ein Behringer VMX1000 ein, der Vorgänger der USB Version. dieses Pult läuft bis heute einwandfrei und stabil, ist aber durch die Jahre nicht mehr so ansehnlich.
Daher wollte ich es durch das VMX1000-USB ersetzen.

Bestellt, im Case das alte durch das neue ersetzt und auf den ersten Einsatz gewartet.
Da ich das ganze nur als Hobby betreibe hat es ein paar Wochen gedauert bis zum ersten Einsatz, dort beim Aufbau und Soundcheck dann das böse Erwachen. Ein unerträgliches Brummen auf dem Hauptausgang.
Sämtliche Diagnosen haben dann das Pult als Fehlerquelle gezeigt, also per RMA ausgetauscht.
Das Austausch Pult war beim ersten Test OK, aber bereits nach ein paar Veranstaltungen der gleiche Fehler.
Also wieder ab zu Thomann.
Das Pult kam zurück "keine Fehler festzustellen" WTF?
Also Testaufbau mit altem und neuem Pult und ein Video gemacht.
Das Video an Thomann geschickt, dannach wurde das Pult kommentarlos per RMA ersetzt.
Der Austausch brachte aber leider auch nichts, auch das ganz neue Pult brummt.

Schade, so ist das leider unbrauchbar. Ich werde wohl weitere 15 Jahre das alte VMX1000 betreiben und das neue als Notfall-Reserve aufheben...

Ich kann daher von diesem Pult nur abraten.

EDIT:
Thomann hat mir eine Rückabwicklung zur Gutschrift angeboten.
Somit Daumen hoch für den Thomann Kundenservice!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Das Behringer VMX 1000 USB
Christian279 29.11.2012
Um als erstes mal etwas loszuwerden: Behringer ist oftmals besser wie behauptet, und außerdem ist es immer abhängig davon: Was will ich mit dem Equipment erreichen und wieviel möchte ich ausgeben? Klassischer Fall ist der Mixer VMX 1000 USB von Behringer.

Karton und Verpackung: Alles sauber uns sicher professionell Verpackt!

Optik: Sieht auf den ersten Blick professionell aus (schwarz mit silbernen Knöpfen und den Fadern)

Verarbeitung: Anschlussbuchsen Chinch in Goldfarbton, fest ohne Wackeln im Gehäuse. Potiknöpfe arbeiten mit guten wiederstand und sitzten auch festgenug. Behringer rühmt sich mit leichtgängigen Fadern, das stimmt! Aber für mich sind diese zu leichtgängig, trotzdem kann man bequem damit arbeiten (halt gewöhnungsbedürftig) Dank der USB-Schnittstelle besteht die Möglichkeit, MP3´s abzuspielen oder den jeweiligen Mix digital an den PC zu übertragen.

Soundcheck: Es gibt IMMER EINEN HAKEN, die eierlegende Wollmilchsau kauft man mit diesem Produkt nicht.
Das Gerät wurde wie im Handbuch beschrieben verkabelt. Ein überdurchschnittlich starkes Grundrauschen der Hardware war zu hören. Mit den Gainreglern bekommt man das aber in den Griff. Die BMP Anzeige brauch einige Takte um sich einzupegeln, selbst danach hat diese aber eine Abweichung von guten 10% reicht also allemale als Richtwert. Die 3Band Equalizer pro Kanal sind kein wirklicher Mehrwert, besser hier zum externen Equalizer greifen. Der via Druckknopf zuschaltbare XPQ-Stereo-Surround-Effekt verbessert deutlich das Klangbild....hat mich beeindruckt!

Für DJs, Webradiostationen, Alleinunterhalter kleine Kapellen die mit 2 Mikrofoneingängen auskommen klare Kaufempfehlung. Zur Einrichtung eines Homestudios für Recordingzwecke ist dieses Mischpult leider ungeeignet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
8
2
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Naja..........
Matthias727 30.06.2014
Ich habe mir wirklich vorurteilsfrei den Mixer bestellt und zu Hause getestet. Zuvor hatte ich natürlich die Rezensionen in div. Foren etc. gelesen. Da ich diese meistens für ziemlich sinn frei halte (Kommentare von Leuten über Behringer die selber A&H, Technics, Denon oder noch besser benutzen) dachte ich mir selbst ist der Mann. Ein ziemlich zweigeteilter Gesamteindruck blieb da zurück. Die Features sind für Ihre Preisklasse unübertroffen. Die Verarbeitung ist an einigen Stellen schon ziemlich schlampig s.h. die Regler und Potiknöpfe wirken ziemlich billig und auch sehr wackelig. Die ausgegebene Tonqualität über XLR ist eigentlich ok, wäre da nicht das ziemlich erhebliche Grundrauschen. Der Bass X-Over Ausgang produziert im Vergleich mit den beiden Masterausgängen zu wenig Pegel, sodaß der Baß im Gesamt FOH Mix ziemlich auf der Strecke bleibt. Der Weichenausgang an sich ist jedoch ein nettes Feature. Vieles ist wirklich gut gedacht aber in der Ausführung dann dem niedrigen Preis in Punkto Qualität geopfert.
Für eine semi professionelle Nutzung würde ich davon abraten da es zu anfällig und zu wenig Qualität der Features hat.
Der größte Nachteil ist jedoch die absolut mangelnde Übersprechdämpfung. Hat man mehrere Quellen gleichzeitig angeschlossen, und lässt diese parallel laufen, was ja im normalen Betrieb die Norm ist, hört man immer leise im Hintergrund die anderen Quellen. Sehr ärgerlich und auch störend beim Cueing mit dem Kopfhörer. Im Mainmix ist es nicht so dramatisch, sodass man im Livebetrieb davon wahrscheinlich nichts bzw nur wenig hören wird.
Der Mixer taugt mit Sicherheit für den Partykeller, kleinere Events etc.
Für den halbwegs professionellen Betrieb reicht die gebotene Qualität nicht.
Einen Versuch war es auf alle Fälle wert. Mein Teil geht jedoch zurück.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Preis / Leistung ok!
Karsten420 16.03.2012
Ich hatte ein wirklich universelles, günstiges Mischpult für den Heimbereich und kleinere Feiern und Feten gesucht. Dies habe ich mit dem Behringer VMX 1000 USB gefunden!

Das Mischpult erfüllt die gestellten Anforderungen gut, lediglich die Talkoverfunktion läßt zu wünschen übrig, hier könnte der Hersteller noch nachbessern oder eben die Automatik weglassen. Die Regelbereiche der 3Band EQs sind ausreichend bemessen, das eingebaute USB-Interface läuft mit meinem Laptop perfekt.

Den Beatcounter benötige ich nicht, daher kann ich auch über seine Genauigkeit kein Urteil abgeben.
Ich bereue den Kauf nicht und kann das Mischpult für alle mit kleinem Budget sehr empfehlen.
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung