Boss VE-20 Vocal Performer B-Stock

B-Stock mit voller Garantie

Versandrückläufer, ggf. mit leichten Gebrauchsspuren

Vocal-Effektgerät

Einfach und genial!

Dank des VE-20 haben jetzt Sänger, Shouter und Sprecher endlich die Möglichkeit, ihre Stimme auf einfachste Weise mit hochwertigen Effekten zu veredeln: Compressor, Enhancer, De-Esser, Harmonist, Chorus, Hall, Echo usw. in vielen Kombinationen - einfach einen der 80 Speicherplätze mit dem Drehregler oder den Fußtastern anwählen, fertig! Natürlich kannst Du auch eigene Sounds kreiern! Dank der trickreichen Fußschalter sind beispielsweise Hall + Echo immer aktiv, während Du z.B. Harmonist nur im Refrain zuschaltest.

Harmonist

Füge Deinem Gesang ein oder zwei Harmoniestimmen zu - z.B. eine Terz darüber und eine Quinte darunter. Du suchst einfach die Intervalle aus, fertig! Es ist nicht nötig, das Signal eines Instruments einzuspeisen. Auch der Stimmendoppler macht Deinen Gesang fetter und bietet spannende Funktionen wie z.B. Umwandlung Frauen/Männerstimme mit Oktav-Verschiebung!

Looper mit Overdubs

Singen, aufnehmen, loopen, weiter Gesang-Overdubs hinzufügen - so kannst Du Durchgang für Durchgang einen ganzen Chor oder einen kompletten Beatbox-Song selbst erzeugen! Der eingebaute Looper bietet 40 Sekunden Aufnahmezeit (mono) und unendlich viele Overdubs.

Spezial-Effekte

Zusätzlich zum 2-stimmigen Harmonist und der Pitch-Korrektur bietet Dir der VE-20 spannende und inspirierende Effekte für Gesang und Sprache: ”Electric” (bekannt durch Cher und die Black-Eyed Peas), Roboter- und Radiostimmen, Stobe (Rotary), Verzerrung, Chorus, Flanger, Echo, Hall etc.

Unverwüstliche BOSS-Qualität

Die BOSS-Bodeneffekte werden seit über 30 Jahren für ihre robuste Qualität weltweit geschätzt. Der VE-20 hat das typische Gehäuse der BOSS Twin-Pedal Serie und passt daher problemlos in Effektkoffer wie den BOSS BCB-60.

  • XLR/Klinke Input mit Phantompower (für Kondensatormikros), Pegelanzeige und LOW CUT (gegen Trittschall)
  • 2x XLR Output, schaltbar als Stereo-Out, 2x Mono-Out oder Mono/Dry (Effektsignal/Direktsignal getrennt) sowie Phones/Line Out Klinke (stereo oder mono)
  • einfachste Bedienung mit Display und Endlos-Drehregler
  • 80 Speicherplätze (30 Preset, 50 User) anwählbar per Drehregler oder Fußpedalen (auf/ab)
  • mit „Soundcheck“-Mode (Effekte einstellen oder P.A. Soundcheck mit geloopter Gesangsphrase)
  • linkes Fußpedal: Effekt an/aus ODER Looper-Steuerung (Record, Play, Overdub, Stop) ODER Patches abwärts
  • rechtes Fußpedal: einen oder mehrere Effektblöcke zuschalten (frei einstellbar) ODER Patches aufwärts
  • Batteriebetrieb (6x AA Batterien, 7 Stunden) oder optionales Netzteil Boss PSA-230 # 102842

sechs Effektblöcke gleichzeitig möglich:

  • 1) DYNAMIC: Compressor, De-Esser und Enhancer gleichzeitig
  • 2) PITCH CORRECTION: Tonhöhenkorrektur mit Extremeinstellung („Cher“-Effekt), Korrektur chromatisch oder nach Tonart, Umwandlung Frauen/Männerstimme, Roboterstimme
  • 3) TONE/FX: Preamp, Distortion, Radio, Strobe (Rotary), Chorus oder Flanger wählbar
  • 4) DOUBLE/HARMONY: Zwei Stimmen zusätzlich möglich, „Stimmendoppelung“ (auch Umwandlung Frauen/Männerstimme inkl. Octaver) oder „intelligenter Harmonist“ (Intervall + Tonart wählen), Kombinationen möglich z.B. Originalstimme + Dopplung als Frauenstimme eine Oktave drüber + Quinte drunter
  • 5) DELAY: Echo mit diversen Parametern
  • 6) REVERB: Hall (Ambience, Room, Hall 1, Hall 2, Plate) mit diversen Parametern
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Looppattern
  • Pitchshifting
  • Third and Fifth
  • Vox chorus On/Off
  • Vox Delays
  • Vox Distortion On/Off
  • Vox Preamp On/Off
  • Vox Radio On/Off
  • Vox Reverbs
  • Vox Strobe On/Off
  • Mehr anzeigen
37 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gut gedacht, aber schlecht gemacht!
Trouby, 07.10.2010
· Übernommen von Boss VE-20 Vocal Performer
Nach einigem Hin und Her hatte ich mich am letzten Wochenende gegen TC-Helicon und für das Boss-Gerät entschieden, weil ich dort deutlich mehr zu geringerem Preis erhalte und eben auch alles in einem Gerät habe. Die Nutzung des Gerätes sollte ausschließlich in meinem Homestudio zur Verbesserung der Gesangsaufnahmen im Mehrspurbetrieb erfolgen. So weit, so gut! Bereits nach 3 Tagen hatte ich das Gerät in der Hand (großes Lob an Thomann) und habe sofort begonnen, ein paar Gesangsspuren neu aufzunehmen.

Während der Klang größtenteils ganz ok ist (abgesehen von gelegentlichen Knacksern bei manchen Einstellungen, die beim Liveauftritt verschmerzbar, aber bei Studioaufnahmen nervig sind), hat das Gerät ein ganz anderes Problem: Die Geschwindigkeit der verwendeten Prozessoren ist anscheinend zu gering, so dass es nach jeder Gesangspause (z.B. zwischen 2 Strophen) zu Verzögerungen im Zehntelsekundenbereich kommt. Das bedeutet, der Einsatz einer Strophe trifft in der Aufnahme nicht genau den Punkt. Wenn dies nun ein generelles Problem wäre, ähnlich einer normalen Latenz bei der Aufnahme, wäre es verschmerz- und korrigierbar. Leider scheint es so zu sein, dass lediglich der Einsatz verzögert ist, das Gerät dieses aber in der ersten Sekunde wieder ausgleicht. Das bedeutet, innerhalb eines Verses sind die einzelnen Worteinsätze dann plötzlich wieder auf dem Punkt! Das Problem tritt also immer nach einer Gesangspause von einigen Sekunden Länge auf. Ob es sich nur um ein Problem bestimmter Einstellungen handelt (z.B. der Pitch Correction), werde ich heute abend noch einmal testen und dann hier berichten.

Ich habe, um ein Latenzproblem des Studios auszuschließen, testweise lediglich per Bypass aufgenommen und siehe da: Alles wieder prima! Es liegt also anscheinend am Signalprozesser, der je nach eingestellten Effekten einige Zehntel nach Gesangseinsatz benötigt, um sich auf die Stimme einzustellen. Damit ist das Gerät für einen Studioeinsatz natürlich leider völlig untauglich und ich werde es zurücksenden. Ob man bei einem Liveeinsatz damit leben möchte, ist sicher ebenfalls fraglich.

Ich hoffe nun, dass die TC-Helicon-Geräte eine bessere Qualität liefern.

Ergänzung: Ich habe, wie oben erwähnt, das Gerät noch genauer erprobt. Es ist ziemlich deutlich zu erkennen, dass die Timing-Probleme zunehmen, je mehr Effekte eingestellt sind. Während Kompressor, Delay und Hall noch gut funktionieren (und auch eine deutliche Verbesserung bringen), verstärken sich die Verzögerungen und Ungleichmäßigkeiten bei Einsatz der Pitch-Korrektur und der Harmonieeffekte. So schön diese Dinge auch sind: Das Gerät ist meiner Meinung nach auch im Livebetrieb unbrauchbar, im Studio sowieso. Es sei denn, ich trete nur allein mit meiner Stimme auf und muss mich nicht mit anderen Musikern synchronisieren.

Leider, leider schicke ich das Gerät zurück. Denn wenn diese Timing-Probleme nicht wären, hätte es 5 Sterne verdient!
Letzte Ergänzung: Heute kam mein TC-Helicon Harmony G XT. Deutlich besseres Timing, aber auch viel besserer Sound. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Also lieber die paar Euro mehr ausgeben!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ruhig, Brauner, ruhig...
B.W., 21.08.2012
· Übernommen von Boss VE-20 Vocal Performer
Auch wenn Boss ansonsten für hervorragende Pedaleffekte und einfachste Bedienung steht: Hier ist noch Luft nach oben. Aber nun von vorne:

Ich habe bereits einen Digitech Vocalist live 3 G. Eine einfache Kiste, die zwar absolut nicht mit guten Effekten (Reverb, Delay, Chorus) und auch nicht mit einer vernünftigen Klangregelung glänzen kann, wohl aber mit einfachster, intuitiver Bedienung und vor allem astreinen Harmoniestimmen. Und, Hand auf´s Herz: Darauf kommt's ja bei einem Vocalisten an.
Den Boss habe ich mir nun zugelegt, weil mir eben die Klangbearbeitung und die Effekte im Digitech Vocalist bislang nicht auszureichen schienen.

Mein geplantes Setup sollte folgendermaßen aussehen:
Mikro in Splitter, danach parallel weiter jeweils einmal in Boss, einmal in Digitech.
Im Digitech wird die Originalstimme ausgeblendet, sodaß nur die Harmonien übrig bleiben. Die gehen dann ins Mischpult und werden dort klanglich aufbereitet.
Die Originalstimme wird parallel im Boss "aufgehübscht". Hier hatte ich es vor allem auf einen vernünftigen Compressor und einen brauchbaren EQ sowie Chorus und Hall abgesehen. Der Compressor ist unspektakulär, der EQ ist ok, der Chorus - mit Verlaub gesagt - billigste Wahl und klingt nur in einem kleinen Einstellbereich vernünftig. Alles in allem ist der Klang - hat man ihn sich dann einmal eingestellt - ganz ok.

Die Bedienung? Nun, da hat Boss an ein paar Knöpfchen gespart und alles in eine eher unübersichtliche Menüstruktur gepackt. Verwirrend für mich auch die Bedienung über Menütaste, zwei "Recht-Links-Pfeil-Tasten" und einen Drehregler.
Hier wäre eine "up-down-left-right-Wippe" (zum Navigieren im Menü) und ein Drehregler (zum Einstellen der jeweiligen Werte) sinnvoller.
Was zudem fehlt: Ein Modus, indem das Gerät direkt per Fußschalter dauerhaft (!)die Presets wechseln kann. Üblicherweise wird hier leider nur der Harmoniepart geschaltet. Die Preset-Wechselnfunktion ist nur Nebensache, obwohl das ein wesentlicher Punkt sein sollte.

Fazit: Die Bedienung ist nicht der Bringer, ebenso die mitunter fehlenden Editiermöglichkeiten. Der Sound geht letztendlich in Ordnung, wenn er denn dann mal angepaßt ist. Die Verarbeitung ist Boss-typisch top.
Um unabhängig von Mischpulten und Tontechnikern "seinen Sound" immer und überall dabei zu haben, sicherlich eine gute Wahl...... mit Luft nach oben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Unter den Erwartungen
JörgD, 12.10.2010
· Übernommen von Boss VE-20 Vocal Performer
Habe mir das Boss VE-20 zugelegt, nachdem ich mir das Demo-Video dazu auf der Boss-Homepage angeschaut habe. Was die dort mit diesem Gerät alles hinkriegen, grenzt schon fast an ein Wunder - dementsprechend viel habe ich mir von dem Teil versprochen.

Ich habe das Gerät nun über eine Woche lang auf Herz und Nieren geprüft und muss leider sagen, dass sich doch eine gewisse Ernüchterung bei mir breit gemacht hat.
Grundsätzlich ist es auf jeden Fall eine Bereicherung, aber gerade jene Features, wie die zusätzlichen Stimmen funktionieren dann doch nur eingeschränkt so, wie man es sich eigentlich vorstellt oder aufgrund des Demo-Videos erwartet hätte.

Ich kann es drehen und wenden wie ich will - die Kombination aus Stimmdoppelung und Harmonist klingt nur dann brauchbar, wenn man sich beim Harmonist mit der Oktave über dem eigentlichen Gesang begnügt. Will man zusätzliche Quinten oder Terzen, dann klingt es einfach nur bescheiden bzw. so, als würde da jemand falsch singen, auch wenn man die jeweils richtige Tonart des Songs eingibt.

Bei der Verwendung des Harmonisten klingt das, was raus kommt doch sehr künstlich, zumindest wenn man es sich ohne Band anhört.
Wie sich das ganze dann live mit der kompletten Band anhört, wird sich noch zeigen. Ich hoffe zumindest, dass es dann im Mix mit der Musik passt.

Die Handhabung des VE-20n ist dafür denkbar einfach. Wenn man seinen Sound hat und probiert einen Song zweimal, dann hat man es blind raus, wann und wie man welchen der beiden Fusschalter zu betätigen hat. Damit sollte sich kein Sänger live schwer tun.

Die Bedienungsanleitung ist verständlich geschrieben, darüber hinaus lässt sich das VE-20 innerhalb kürzester Zeit auch intuitiv kinderleicht einstellen.
Was das angeht, da gibt es meiner Meinung nach rein gar nichts zu kritisieren.

Das Gerät macht einen sehr robusten Eindruck und wirkt nicht billig.
Insgesamt sind die knapp 200 Euro gewiss nicht fehl investiert. Ob man für dieses Geld wirklich was besseres bekommt, wage ich zu bezweifeln.
Aber dennoch - ich hatte mir ein wenig mehr versprochen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Lieblingspedal
Nennen Sie mich einfach Chris, 24.07.2010
· Übernommen von Boss VE-20 Vocal Performer
Dieses Gerät hat mich beim ersten Mal anstecken sofort beeindruckt- und das tut es noch immer. Man kann damit sehr elektronische, schräge, sphärische Sounds produzieren,.. z.B: indem man einige Oberstimmen hinzufügt; diese kann man in Level, Gender, und tonhöhe ändern, und man kann sehr fein abgestuft wählen, wie weit Rechts und Links man die Dinger einzeln haben will.
Die Reverbs klingen sehr gut, und auch die Delays habens in sich.

Aber die absolute Stärke liegt bei etwas dezenterer Verwendung dieses Boss-Treters. Es lässt sich nämlich der Gesang ohne irgendwelche Spezialeffekte gehörig aufwerten. Ich mein damit die Compresser und De-enhencer einstellungen. Im direkten Vergleich- durchgeschleift, und mit diesen Soundaufwertungen zeigt sich mit Vocal Perormer eine wesentlich größere Dynamik und Ausgewogenheit des Sounds. Noch leicht angehallt, und fertig. Ich singe meine 'Clean-Sounds' nur noch mit dem Vocal Performer mit eben diesen dezenten Einstellungen.

Ansonsten ist ausprobieren angesagt. Die Presets dienen als Inspiration, und sind allesamt hochwertig. Einfach mal einen kopieren und beliebig editieren, oder selbst komplett eigene Sounds zusammenbasteln. Mit dem Looper lassen sich auch echt fette Sounds produzieren.

Fazit: Das Ding will man nicht mehr hergeben. Wenn man beim Sound eher klassisch bleiben will, profitiert man von den kleinen Algorithmen, die den Gesang gehörig aufwerten. Und darüber hinaus kann man noch viel mehr damit anstellen. Und das alles live und auf Knopfdruck.
Einzig das mit dem schnellen Umschalten klappt nicht so ganz, um von einem Sound zum nächsten zu wechseln muss man ein Pedal ziemlich lange drücken, aber es bleibt einem noch immer die Möglichkeit, ein Pedal mit einzelnen Einstellungen zu belegen, die man wahlweise Aus- oder Einschalten kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
236 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Nur noch geringe Stückzahlen auf Lager.
Nur noch geringe Stückzahlen auf Lager.

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Multieffekte
Multieffekte
Der Einzug der digitalen Technik in die Musik­elek­tronik macht den "Hall­raum" für den kleinen Mann bezahlbar.
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Ein Gitarren-Mul­tief­fekt­gerät vereint viele Effektgeräte in einem und bietet nahezu unbegrenzte Mög­lich­keiten, unter­schied­liche Effekte miteinander zu kombinieren.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 199 CHF versenden wir versandkostenfrei. Wir kümmern uns um die Verzollung, Sie müssen keine Zollgebühren zahlen. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in CHF ausgestellt.
Kürzlich besucht
Roland FP-30X BK

Roland FP-30X BK; Digital Piano; 88 Tasten PHA-4 Tastatur mit Ivory Feel; Klangerzeugung: 12 SuperNATURAL Piano Klänge, 20 E-Pianos und 24 andere Klänge; max. Polyphonie: 256 Stimmen; Bluetooth Audio (V3.0) und Bluetooth MIDI (V4.0); integriertes Lautsprechersystem (2x12cm) mit 2x 11...

Kürzlich besucht
Zoom Am7

Zoom Am7, Mitte-Seite-Stereomikrofon für Andriod-Geräte; USB Typ-C Anschluss; 90º / 120º / M-S-Betrieb umschaltbar; max. SPL: 120dB; Auflösung: 44,1kHz / 16Bit, 48kHz / 16Bit; zur Erstellung von Videos, Podcasts, Vlogs und mehr; zwei Modi: Audio und Video; Flip-Funktion; mit Gain-Regler...

(1)
Kürzlich besucht
Rode VXLR Pro

Rode VXLR Pro; Steckeradapter mit Übertrager und Spannungswandler; TRS-Miniklinkenbuchse (3,5mm) auf XLR3M; integrierter Spannungswandler von Phantomspeisung (12-48V) auf Plugin-Power (4V); zum Anschluss von VideoMic, VideoMic GO, VideoMicro, VideoMic Pro, VideoMic Pro+, VideoMic NTG an XLR-Mikrofoneingänge sowie für HS2, RODELink LAV...

Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O + AmpliTube 5 MAX

IK Multimedia AXE I/O + AmpliTube 5 MAX Bundle; USB2.0-Audiointerface mit Gitarreneffekt-Software; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; 2 Eingänge für Instrumenten-, Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärkern und schaltbarer 48V-Phantomspeisung; Hi-Z-Instrumenteneingänge frontseitig, davon Eingang 1 mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung...

(1)
Kürzlich besucht
Dante AVIO Bluetooth IO Adapter 2x1

Dante AVIO Bluetooth IO Adapter 2x1; für die Anbindung eines Computers, Tablets oder Smartphone an ein Dante Netzwerk via Bluetooth; ideal für das Aufnehmen oder Abspielen eines Stereosignals; robustes Gehäuse; voll funktionsfähige Dante-Schnittstelle; überträgt zwei Eingänge und einen Ausgang mit...

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P8

Zoom PodTrak P8; Podcasting-Recorder; farbiger LCD-Touchscreen; 6 Mikrofoneingänge mit XLR-Anschlüssen und optionaler Phantomspeisung; 6 Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern: 3.5 mm Stereoklinke; pro Eingang Gain-Regler, Mute-Taste und „ON AIR“-Anzeige; eigenständiger Kanal für die Aufnahme von Telefoninterviews (Mix-Minus-Funktion zur Verhinderung von Echo-...

Kürzlich besucht
Zaor Miza 88 Flex Wengé Grey

Zaor Miza 88 Flex Wengé Grey; Studiotisch mit 19" Rack und Keyboardauszug; bietet Platz für Computerbildschirme (2 x 30"), Tastatur, Maus, DAW Controller, Monitorcontroller usw.; 2 x 4HE 19" Rack-Einbauschächte und zentrale Schublade; ausziehbare Ablage, höhenverstellbar in 6 Stufen, für...

Kürzlich besucht
Elation KL Fresnel 150W 6" CW

Elation KL Fresnel 150 W 6" CW; LED Fresnelscheinwerfer inkl. Torblende und Farbfilterrahmen; stufenloser manueller Zoom von 15° bis 38°; homogene 16-Bit Dimmung; je nach Einsatzzweck lassen sich Dimmer-Modus, Dimmer-Kurve und Dimmer-Delay anpassen; Frequenz der Pulsweitenmodulation ist frei wählbar; LC-Display...

Kürzlich besucht
Behringer MO240

Behringer MO240 - In-Ear-Monitoring Ohrhörer; 1x dynamischer, 1x Balanced Armature Treiber; Crossover Frequenz: 500 Hz; Impedanz: 32 Ohm; Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz; max. SPL 102 dB; Kabellänge: 1,5 m; 3,5-mm-Stereoklinke; Farbe: schwarz; inkl. vergoldetem 6,3-mm-Adapter, Schaumstoff- und Silikon-Ohrstöpsel...

Kürzlich besucht
Boss WL-30XLR

Boss WL-30XLR; Wireless System; Plug-and-Play Funksystem für dynamische Mikrofone mit XLR-Anschluss; hohe Audioperformance mit niedriger Latenz dank der BOSS Funktechnologie; Frequenzbereich: 20Hz - 20kHz; Latenz: 2,3ms; dynamische Bandbreite: 110dB; drahtlose Trägerfrequenz: 2,4GHz; einfache Einrichtung mit visueller Unterstützung in nur zwei...

Kürzlich besucht
Earthworks Audio ICON Pro

Earthworks Audio ICON Pro; Professionelles Streaming-Mikrofon; Kleinmembran-Kondensatormikrofon mit XLR-Anschluss; für Sprach- und Voice-Over-Aufnahmen in Broadcast-Qualität; Ideal für Recordings, Streaming, Podcasting, Interviews, Gaming, Web-Konferenzen und Content-Produktion; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20Hz - 30kHz; max. SPL: 139dB; Signalrauschabstand: 79dB A-bewertet; Off-Axis-Dämpfung um Raumgeräusche...

Kürzlich besucht
Roland FP-30X WH

Roland FP-30X WH; Digital Piano; 88 Tasten PHA-4 Tastatur mit Ivory Feel; Klangerzeugung: 12 SuperNATURAL Piano Klänge, 20 E-Pianos und 24 andere Klänge; max. Polyphonie: 256 Stimmen; Bluetooth Audio (V3.0) und Bluetooth MIDI (V4.0); integriertes Lautsprechersystem (zwei 12cm Lautsprecher) mit...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.