Elektron Digitakt

Digital Drum Machine

  • 8 interne Audiospuren
  • 8 dedizierte MIDI-Tracks
  • 1 Multimode-Filter pro Audiospur
  • 1 zuweisbarer LFO pro Spur
  • Delay- und Reverb-Sendeffekte
  • eingebauter Sequenzer
  • Support für Sampling
  • OLED-Display
  • 64 MB Sample-Speicher
  • 1 GB+ Laufwerkspeicher
  • 10 Knöpfe
  • 16 Soundtasten
  • 2 6,3 mm Klinkeneingänge
  • 2 6,3 mm symmetrische Klinkenausgänge
  • 6,3 mm Kopfhörerausgang
  • 1 High Speed USB 2.0 Port
  • MIDI IN, OUT und THRU Ports
  • unterstützt Elektron Overbridge
  • Netzteil 12V DC 1 A
  • Abmessungen (B x T x H): 215 x 184 x 63 mm
  • Gewicht: 1,45 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Beat 1
  • Beat 10
  • Beat 11
  • Beat 12
  • Beat 2
  • Beat 3
  • Beat 4
  • Beat 5
  • Beat 6
  • Beat 7
  • Beat 8
  • Beat 9
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Klangerzeugung Digital
Pads 16
Effekte Ja
Bass Nein
Display Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Kopfhöreranschluss Ja
Netzbetrieb Ja
Batteriebetrieb Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Elektron Digitakt + Lead Foot LFD-1 MKII +
6 Weitere

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 20 CHF
739 CHF

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Elektron Digitakt
58% kauften genau dieses Produkt
Elektron Digitakt
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
719 CHF In den Warenkorb
Elektron Model:Samples
14% kauften Elektron Model:Samples 309 CHF
Behringer RD-8
11% kauften Behringer RD-8 325 CHF
Elektron Model:Cycles
3% kauften Elektron Model:Cycles 338 CHF
Arturia DrumBrute Impact
3% kauften Arturia DrumBrute Impact 305 CHF
Unsere beliebtesten Drumcomputer
184 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mehr als man erwartet...
TomCozy, 29.05.2018
Aus dem Hause Elektron kamen ja schon immer sehr spezielle und hoch kreative Musikinstrumente auf den Markt. Mit dem Digitakt ist den Schweden jedoch ein Glanzstück gelungen. Der kleine aber doch ganz große Drum-Zwerg ist zwar von der Idee her nichts neues, jedoch mit dem bestimmten Touch aus der Schwedenschmiede doch etwas ganz besonderes.

Die Verarbeitung ist wie immer bei Elektron grandios gut ? von Hand in Schweden zusammengebaut. Die neuen eckigen Taster, die seit den Mark II Modellen und auch im Digitakt verbaut werden, machen einen noch wertigeren Eindruck als die alten runden Taster. Durch den kleinen Formfaktor findet das Gerät überall Platz und man muss nicht zweimal überlegen ob sich ein Transport lohnt. Alle Anschlüsse sind sauber Verarbeitet und wackeln nicht. Naja, bis auf den USB-Port: Der hat bei allen Elektron Geräten etwas Luft nach oben und unten. Vielleicht ist das auch Feature und die Ports halten dadurch länger. Jedenfalls hatte ich bisher keinen Ausfall an keinem Elektron-Gerät das ich besitze auch nach stressigem Einsatz. Das neue OLED-Display ist schön knackig und lässt auch längeres Arbeiten am Gerät zu.

Die Bedienung des Digitakts braucht einer gewissen Eingewöhnungsphase (also Elektron-Veteran ist der Einstieg easy). Die Tasten sind oft doppelt mit Funktionen belegt und auch das Menu hat seine eigene Logik. Das gute aber daran ist, dass diese bei Elektrongeräten oft ähnlich bis identisch ist. Ist der Einstieg als Laie mal geschafft, so macht der Digitakt schnell Lust auf mehr und man schaut sich schnell nach den großen Brüdern der Schweden um.
Was macht den Digitakt nun zu was besonderem? Die Trig-Conditions und Parameter Locks!
Auf eigentlich jeder der 8 Spuren, kann jeder Patternstep unterschiedlich geladen, verändert und manipuliert werden. Mit ein wenig Übung und Kreativität bekommt man eine gute Variabilität in seine Beats, wobei auch alles andere als Sample geladen werden kann.
Allgemein ist auch die Produktpflege bei Elektron ganz passabel. Regelmäßige Updates holen das maximale aus den Kisten heraus ? letztens hatte das neue Update einen Compressor an Board.
Was ich jedoch jedes Mal schmerzlich vermisse, ist die Timestrech funktion. Diese ist aktuell nur auf dem Octatrack verfügbar und wird wohl in Zukunft nicht für den Digitakt verfügbar sein. So sind längere Samples generell immer zu zerlegen, was den Workflow ein wenig behindert.

Alles in Allem bekommt man einen starken Drumsampler der nicht nur für Drums taugt. Die unglaublich vielen Möglichkeiten machen den Digitakt sehr vielseitig und garantieren langes Vergnügen. Ein perfekter Start in die Sampler- und Elektron-Welt!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Instrument, viele Möglichkeiten (und das leidige Thema Overbridge)
SoeinTyp, 12.10.2019
Standalone:
Ich bin grundlgend wirklich sehr glücklich mit dem Digitakt. Die Verarbeitung ist super, die Bedienung nach kurzer Einarbeitungszeit sehr intuitiv und logisch. Auch erweiterte Funktionen sind schnell und quasi jederzeit abrufbar. Von außen bekomme ich dagegen immer wieder zu hören, wie kompliziert die Bedienung aussieht. Mit dem Digitakt als mein erster Drumcomputer überhaupt, will ich die Leichtigkeit der Bedienung hiermit hervorgehoben haben und auch Anfänger damit ansprechen! Dazu kommt: Es lässt sich viel damit anstellen und ich musste schon einige Male schmunzeln, wenn ich mein Zeitgefühl verloren hab. Die Kapazität an Spuren, an Pattern, speicherbaren Projekten, Sounds, alles für lange Zeit ausreichend.
Standalone ist der Digitakt wirklich Klasse. Ich kann mir gut vorstellen, wie viel Spaß es machen muss, ihn als Zentrale eines Live-Setups zu nutzen.


Verbindung mit PC/DAW:
Außerhalb des Standalone-Betriebs via USB zeigen sich jedoch die Schwächen des Digitakt bzw. von Elektron. Elektron bietet mir mit dem Digitakt zunächst folgende Programme am PC:
- Transfer, Senden und Empfangen von Sounds
- Overbridge 1, Standalone-Betrieb über PC-Desktop
- Overbridge 2beta, Standalone-Betrieb über PC-Desktop und Integration in DAWs via Plugin (hier: 'Digitakt')
Das hört sich alles super an und das Verbinden mit dem PC klappt zunächst problemlos, doch schon Transfer klappte nicht auf anhieb. Bis heute erkennt Transfer den Digitakt leider nur nach Lust und Laune. Gefühlt jedes fünfte Mal geht es nicht. Funktioniert es, tut es das gut. Overbridge 1 deinstallierte ich, nachdem ich herausfand, dass es keine DAW-Integration gibt. Den Digitakt lediglich per PC steuern zu können, gibt mir persönlich keinen Mehrwert im Vergleich zum Gerät samt Knöpfe und Tasten. Dann erfuhr ich von der Overbridge 2beta und der DAW-Integration. Nach der Anmeldung bei Elektronauts und dem folgenden Download, installierte ich die beta und das entsprechende Plugin 'Digitakt'. In Cubase 10 lässt sich das Plugin unter Vorbehalt "auf eigene Gefahr" reaktivieren, jedoch bisher nicht mit dem Gerät selbst koppeln. Bei FL Studio haben wir es letztendlich hinbekommen, allerdings war das mit dem Wechsel des USB-Ports verbunden, um zunächst Overbridge 2beta und erst danach die Treiber des Digitakt zu installieren. Oder war es doch andersherum? Einfach mal probieren. Die Integration klappt jedenfalls und schien dann auch gut zu funktionieren. Man kann die einzelnen Spuren des Digitakt jeweiligen Spuren in FL zuordnen und weiter bearbeiten. Die Oberfläche des Plugins bot zudem eine Übersicht, ich glaube, aller Funktionen des Gerätes. Doch bei Cubase 10 habe ich es noch nicht geschafft.

Fazit:
Der Betrieb über USB hat also (bisher) an einigen Stellen Probleme. Da sich Overbridge noch im beta-Status befindet, bin ich noch bester Dinge für die Zukunft. Zudem soll es für Besitzer von Elektron-Hardware kostenfrei bleiben. Sollte die Rechnung für mich per Cubase nicht aufgehen (woanders läufts ja), ist das zwar wirklich schade um das Potenzial (es ist immerhin Cubase). Trotzdem bleibt der Digitakt ein super Stück Hardware, mit der ich noch viele Möglichkeiten vor mir hab.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Richtig gut, aber mit Kritikpunkten
URS A, 24.02.2019
Im Grunde ist der Digitakt ein simplifizierter Octatrack, der Mono Sampling (Shots) bis zu 33 sekunden ermöglicht. Er ist ein pattern basierter Midi und Audio Sequencer mit je 8 Spuren ( 8x Audio mono/ 8x Midi ) . Das Gerät ist bedientechnisch richtig gut , d.h auf Vordermann gebracht und für Elektron Instrumente ziemlich einfach vom Workflow her.
Das im Digitakt vorhandene Display ist dem im Octatrack deutlich überlegen und softwaretechnisch scheint zwar viel vom Octatrack übernommen, aber auch erweitert worden zu sein, gerade, was die UI betrifft. Aber auch der Klang ist unterschiedlich, m.E. klar zu hören und absolut zum Vorteil des Digitakt.
Der Digitakt klingt sehr druckvoll, musikalisch, crisp im besten Sinne. Das sampeln ist spielend einfach, und man kann das Sample Signal, das am Eingang (ext oder Intern, re-asmplinhg ist auch möglich) mithören. Allerdings kann man Audio nicht durchschleifen wie beim Octa , um z.B. FX mit zu nutzen. Ich muss aber zugeben, dass der Digitakt mich sehr zufriedenstellt anhand seiner Möglichkeiten, seiner Useability und der Konzentration auf das Wesentliche, hier: Audio Sampling, Klangmanipulation, P-Lock, Trigger Conditions, und Sequencing. TOP verarbeitet, exzellenter Formfaktor. Nachteil: Nur Mono Sampling und zu kleiner Sample- Speicher (64MB).
Der Preis ist absolut ok und der Digitakt ist anhand der Möglichkeiten, der Verarbeitung und des Klangbildes ohne echte Konkurrenz.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein keines Soundwunder
Philipp535, 05.03.2020
Erst war ich ein wenig skeptisch, da viele Menschen den Elektron- Workflow als schwierig empfunden haben. Im Großen und Ganzen fand ich es aber sehr logisch und intuitiv. Lediglich die File- Struktur war etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch das saß nach 3 Tagen.

Die Verarbeitung ist gut. Ich hoffe, das überzeugt auch auf der Bühne, denn dafür ist das Maschinchen wie geschaffen.
Mir bereitet es viel Freude, damit zu spielen, denn es ünterstützt mich dabei.

Der Klang ist hervorragend, auch wenn es nur Mono ist. Eine Stereo- Option hätte ich gerne gesehen. Timestretching kann er nicht, was vielleicht aber auch besser ist, da kein Algorithmus die Klangqualität schmälert.

Die Zusammenarbeit mit der 'Transfer'- Software ist ein Traum. Es war noch nie so einfach, Samples zu rendern und anschließend mit diesem Programm in das Instrument zu laden.

Ein schönes Instrument, aber keine Instant- Ware. Eine ernsthafte Auseinandersetzung damit lohnt sich aber.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
719 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
E-Drums
E-Drums
Elektronische Drumsets sind absolut ernst zu nehmende Instrumente. Sie haben ihren eigenen Platz gegenüber ihren akustischen Geschwistern.
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(2)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.