Fender Mustang I V.2

E-Gitarren-Combo

  • 1 Kanal mit 24 Presets
  • Leistung: 20 Watt
  • Bestückung: 1x 8" Special Fender Design Speaker
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Regler für Gain, Volume, Treble, Bass, Master, Preset-Auswahl, Modulation und Delay/Reverb
  • Save-, Exit- und Tap Tempo-Button
  • USB
  • eingebautes Stimmgerät
  • Aux-Input
  • Kopfhörer-Anschluss (gleichzeitig Speaker Emulated Line Out)
  • Speaker Emulated USB-Ausgang
  • Maße (H x B x T): 36,83 x 40 x 19,3 cm
  • Gewicht: 7,7 kg
  • passende Fußschalter: Art. 253297 oder Art. 260691 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)

12 Modulation-Effekte:

  • Chorus
  • Flanger
  • Tremolo
  • Vibratone
  • Octaver
  • Phaser
  • Step Filter

12 Delay/Reverb-Effekte:

  • Tape Delay
  • Big Fuzz, Green Screamer & Intelligent Pitch Shifting
  • Stereo/Mono Delay
  • Room / Plate / Hall Reverb
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Blues Line
  • Metal
  • Metal Line
  • Progressive Clean
  • Progressive Clean Line
  • Rock
  • Rock Line
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Leistung 20 W
Lautsprecher Bestückung 1x 8"
Speicherplätze 24
Hall Ja
Effektprozessor Ja
Externer Effektweg Nein
Line Eingang Ja
Recording Ausgang Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 7,7 kg

Kleines Wildpferd - nicht nur vom Namen her

Der Mustang I V.2 ist ein neuer Übungsverstärker im Einsteigersegment aus dem Traditionshaus Fender. Im Herzen ist der Mustang I eine Modeling-Combo mit 20 Watt und einigen Effekten im Programm. Das Gerät verfügt über einen USB-Anschluss, um mit Fenders umfangreicher FUSE-Software kommunizieren zu können, einen AUX-Input für Begleitmusik beim Üben sowie einen Kopfhörerausgang, um die Nachbarn zu schonen. Die Oberfläche ist komplett digitalisiert, sodass alle Settings als Preset gespeichert und bei Bedarf wieder abgerufen werden können. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, zwischen zwei Presets per Fußschalter zu switchen.

In die Tiefe

Die Presets des Mustang I V.2 orientieren sich vor allem an den legendären Röhren-Amp-Sounds aus Fenders Vergangenheit und Gegenwart. So finden sich dort etwa die Soundeinstellungen ’57 Deluxe, ’59 Bassman und ’65 Twin Reverb. Der Verstärker verfügt über eine zweibändige Klangregelung aus Bass und Treble sowie Gain-, Volume- und Masterregler. Alle diese Einstellungen können in den 24 Presets abgespeichert werden. Was auf den ersten Blick nach wenig Möglichkeiten zur Klanggestaltung aussieht, ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Verbindet man den Mustang I mit dem Computer und Fenders FUSE-Software, tut sich eine weitere Dimension auf. Die Presets können vom Computer aus nach Belieben bearbeitet werden und unter anderem auch mit virtuellen Pedal-Effects ergänzt werden. Auch bei den Verstärkern selbst geht die Software in die Tiefe der Klangeinstellungen.

Beeindruckende Klangvielfalt

Der Fender Mustang I V.2 richtet sich an technikaffine Anfänger sowie an Fortgeschrittene, die einen vernünftigen Combo-Amp zum Üben zu Hause oder für erste Schritte im Proberaum suchen. Für den Anfang sind 20 Watt absolut ausreichend, und die Klangvielfalt, die der Mustang I V.2 in Verbindung mit einem Computer erreichen kann, ist wirklich beeindruckend. Speziell, wenn man im Hinterkopf behält, dass dieser Verstärker nur knapp mehr als 100 Euro kostet. Obwohl der Mustang ein Einkanaler ist, gibt es einen Anschluss für einen Fußschalter, die zwei Presets können somit nahtlos per Fuß umgeschaltet werden, wodurch im Prinzip die Funktionalität eines Zweikanalers erreicht wird.

Über Fender

Fender dürfte der bekannteste US-amerikanische Hersteller von Gitarren und Verstärkern sein. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern. Auch die Verstärker Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten zeitlosen Ruf.

Tausendsassa dank Klang- und Effektvielfalt

Ob lautloses Üben bei Nacht oder kreischendes Solo im Proberaum - für seinen Preis macht der Mustang I V.2 überall eine gute Figur. Auch der Rücken freut sich, denn der Mustang wiegt trotz seines Acht-Zoll-Fender-Lautsprechers nur knapp über 7 Kilogramm. Die Klang- und Effektvielfalt ist groß, und sein Zusammenspiel mit dem Computer macht den Fender Mustang I V.2 zu einem echten Tausendsassa. Obwohl es viel Konkurrenz gibt, muss man sagen: Wer in dieser Preisklasse zum Fender Mustang I V.2 greift, macht garantiert keinen Fehler.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Fender Mustang I V.2
61% kauften genau dieses Produkt
Fender Mustang I V.2
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
115 CHF In den Warenkorb
Harley Benton HB-20R
5% kauften Harley Benton HB-20R 66 CHF
Fender Champion 40
4% kauften Fender Champion 40 159 CHF
Fender Champion 20
3% kauften Fender Champion 20 109 CHF
Harley Benton HB-10G
3% kauften Harley Benton HB-10G 46 CHF
Unsere beliebtesten Combos mit Transistorverstärker
715 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
382 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Traum eines Anfängers
22.02.2017
Als jemand der neu in der Welt der Gitarrenverstärker ist kann ich natürlich kein großes Fachwissen vorweisen oder vergleiche ziehen außer zu dem Mini amp der bei meiner Gitarre dabei war die ich geschenkt bekommen habe.

Nach den ersten paar Stunden Klimpern und Üben mit dem genannten vorhanden kleinen Amp den ich hatte war die Motivation auf Grund eines echt fiesen Sounds nicht mehr vorhanden...(knarzen, "komischer" distortion sound und einfach kratzig)

Darauf hin hat dann die suche nach einem vernünftigen Heimgerät begonnen, nach langer suche viel die Wahl dann auf den Fender Mustang I V.2.
Bestellt und nach zwei Tagen war das schöne Teil dann endlich angekommen...von den Lieferzeiten war ich wirklich überrascht ein ganz großes Lob dafür ! Wirklich super und keine Mängel an der Umverpackung oder dem Karton überhaupt.
Nachdem ich das gute Stück ausgepackt hatte, hat mich direkt die Verarbeitung überzeugt....Alles ist fest und sitzt wie es soll. Kein vergleich zu meinem vorhandenen ;)

Und nun zum wichtigsten, dem Sound !
Leute, ich bin von den Socken....so einen tollen Sound mit so vielen Möglichkeiten den Sound mit Mod Effekten zu versehen und/oder Delay Effekten. Ich wüsste nicht wo ich anfangen oder aufhören soll...

Da ich etwas für den Heimgebrauch gesucht habe ist diese Variante vom Mustang absolut ausreichend....Daheim kann man ihn nicht voll aufdrehen sofern man nicht in einem Haus lebt....der Sound ist gigantisch (Außer man möchte das die Nachbarschaft mithört :D)

Die Voreingestellten Amp Modelle haben für jeden Geschmack was dabei würde ich sagen, sofern sie einem nicht gefallen kann man sie natürlich noch mit dem üblichen bearbeiten (Gain, bass, Treble, Volumen, Master).
Die Bedienung des Amps hat man auch schnell verinnerlicht ich hatte keine Probleme damit.

Die Recording Software sowie die Amp Funktionen die man Online nutzen kann habe ich noch nicht getestet,dazu kann ich leider nichts zu sagen aber ich gehe auch von einem super Programm aus.

Im Grunde wurden meine Wünsche sogar übertroffen, aber das ist die Ansicht eines absoluten Neulings in diesem Bereich, da meiner Meinung nach der Sound eine sehr große rolle bei der Motivation spielt gibt es eine klare Kauf Empfehlung für das Teil !
Ich kann jetzt schon sagen das ich von diesem Gerät noch ein paar Jahre was haben werde wenn nicht ne größere Version folgt ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wahnsinn, der Hammer!!!
Jnanadev, 27.01.2016
Ich spiele seit ca. 25 Jahren Gitarre (Western und E). Bin aber ein Laie und hatte auch ein paar Jahre Pause.
Wenn man aber denkt wie es in den 90igern war...unglaublich was sich da getan hat.

Bedienung ist top. Wenn man davon ausgeht, dass man sich nicht vor elektronischen Geräten scheut. Die Gundeinstellungen von Fender sind etwas überladen aber ich denke das kommt daher, dass man im Geschäft als Demo dem Kunden sofort alles präsentieren möchte.
Bin aber der Meinung, dass selbst wenn man keinen Computer zum Feintuning verwendet der Verstärker noch immer die eierlegende Wollmilchsau ist.

Die Features sind soviel dass ich bei weitem noch nicht dazugekommen bin auszuprobieren. Die Fender Fuse SW funktioniert auf einem heutigem (01/2016) Standardlaptop 1A. Die Möglichkeiten sind unendlich. Super ist auch die DB wo man sich bereits vorgefertigte Presets runterladen kann. Man muss sich allerdings registrieren (kostenlos zu dem Preis der Daten, wie so oft...).

Also zum Sound. Ich finde er klingt saugeil! Vergleich zur Röhre habe ich zumindest nicht nebeneinander aber der Sound gefällt (hatte früher einen Carlsbro, Peavy und Effektgeräte).

Verarbeitung. Tja, das um den Preis nicht alles unzerstörbar ist war klar. Aber: Der Headphone und Aux Stecker ist so billig verarbeitet das bei einer leichten Bewegung des Kabels ein Knacksen zu hören ist. Fraglich wielange diese Buchsen halten...deswegen zwei Sterne Abzug.
Auch die großen Klinkenbuchsen sind nur aus Plastik....
Sonst schaut eigentlich alles ordentlich verarbeitet aus.
Zur Optik: O.k. es ist ein Gerät für die Ohren - aber die Augen hören mit ;-) Meiner Meinung ist es gelungen moderne Technik mit Oldschool Look zu vereinen.
Lautstärke: Perfekt für das Wohnzimmer geeignet. Lineare Verstärkung durch Transistor (muss auch mal gesagt werden, ist ja echt ein Nachteil der Röhre).
Für den Proberaum sicher zuleise außer man spielt zur Flöte oder so, aber mit Schlagzeug nicht möglich.

Zum Gebrauch: Was ich so genial finde. Man nimmt über den USB Anschluss auf (zb. Audiacity, free), sucht sich im Internet eine Schlagzeugspur, schleift das Laptop Signal über den Aux Anschluss ein und ab geht die Post!

Nachtrag: Nach einem Jahr: Noch immer superzufrieden! Bin auch darüber glücklich das kleinste Ding genommen zu haben, da ich nur für mich im Wohnzimmer spiele!
Würde aber für Jamsessions den Mustang II oder IV nehmen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
115 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(78)
Kürzlich besucht
Behringer TD-3-SR

Behringer TD-3-SR; Analog Bass Line Synthesizer; vollanaloger Signalweg aus VCO, VCF und VCA; VCO umschaltbar zwischen Sägezahn- und Rechteck-Wellenform; 4-Pol Tiefpassfilter mit Resonanz; VCF-Envelope-Intensität und Envelope-Decay regelbar; regelbarer Accent; integrierter Verzerrer mit Klangregelung; 16-Step-Sequenzer mit 250 Pattern-Speicherplätzen; Poly-Chaining von bis...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

Kürzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio für Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneingänge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller für Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

Kürzlich besucht
Epiphone Les Paul Modern FPB

Epiphone Les Paul Modern Faded Pelham Blue ; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Weight Relief Ultra Modern; Decke Ahorn; Hals Mahagoni mit Asymetrical Slim Taper mit Contoured Heel Profile; Ebenholz Griffbrett; Standard Trapezoid Einlagen; 22 Medium Jumbo Bünde; Mensur 628mm (24,72"); Sattelbreite...

Kürzlich besucht
Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim

Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim; Pre Amp & DI für E-Gitarre; der hochohmige Eingang erzielt den optimalen Klang mit passiven Standard-Tonabnehmern, der Gain reicht von Clean bis Overdrive, ein Tone Regler mit breitem Spektrum deckt die beliebtesten Sounds ab...

Kürzlich besucht
Rockboard Pedalboard w.Gig Bag DUO 2.2

Rockboard Pedalboard with Gig Bag DUO 2.2; Pedalboard für Effektgeräte; für ca. 5 bis 9 Effektpedale (je nach Größe); verwindungssteife und leichte Aluminium-Konstruktion; Slot Design für einfache Pedal-Montage; beidseitige Montagebohrungen für RockBoard LED Light (nicht im Lieferumfang enthalten); hergestellt aus...

Kürzlich besucht
Walrus Audio MAKO D1

Walrus Audio MAKO D1; Effektpedal; Digitales Stereo Delay Pedal; Für Live- und Studioanwendungen; Stereoeingang und Stereoausgang; 5 Delay-Programme: Digital, Mod, Vintage, Dual, Reverse; "Digital": transparentes Delay z.B. für Rhythmusgitarre; "Mod": zufällige Tonhöhenmodulation des Echos für unkonventionelle Sounds; "Vintage": inspiriert von...

(1)
Kürzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

Kürzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo Bünde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenröhren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 1x 6V6GT; Bestückung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschlüsse: Instrument Input (6,3...

Kürzlich besucht
NEO Instruments micro Vent 122

NEO Instruments micro Vent 122; Nachbildung des Rotoreffekts eines Leslie 122; ideal für Gitarren-, Orgel- und Keyboardsignale; Zwei wählbare Geschwindigkeiten (Speed1 continous, Speed2 Slow/Stop/Fast); Variable Abstandsregelung zwischen Mikrofon and Rotor; True Bypass; 6.3mm Klinke Ein- und Ausgang; Abmessungen: 113x 65x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.