Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS

2
3 Monate Fretello Pro Guitar

Drei Monate Fretello Pro Guitar gratis!

Im Zeitraum vom 23.01. bis 19.03.2023 erhalten Sie beim Kauf dieser Gitarre ein 3 Monate Abo für Fretello Pro Guitar im Wert von EUR 59,99 kostenlos dazu. Nach dem Versand Ihrer Bestellung erhalten Sie den Lizenzschlüssel sowie den Downloadlink automatisch per E-Mail zugesendet. Bitte beachten Sie, dass das Fretello Abo vor Ablauf des Testzeitraums rechtzeitig gekündigt werden muss.

E-Gitarre

  • Pro Serie
  • ergonomisch geformter Nyatohkorpus
  • geschraubter Hals aus geröstetem Riegelahorn
  • geröstetes Ahorngriffbrett
  • Clay Dot Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: Modern C
  • Mensur: 648 mm (25.5")
  • Griffbrettradius: 305 mm (12")
  • Sattelbreite: 42 mm (1.65")
  • Graphtech TUSQ Sattel
  • 24 Medium Jumbo Blacksmith Stahlbünde
  • Tonabnehmer: Roswell HAF-B AlNiCo-5 Humbucker (Steg), Roswell S74-M AlNiCo-5 (Mitte) und Roswell S74-N AlNiCo-5 (Hals) Single Coil
  • Master Volumeregler
  • Master Tonregler mit Push/Pull-Funktion für Coil Split
  • 5-Wege Schalter
  • Wilkinson 550IIK 2-Punkt Tremolo
  • Jinho JN-07 Locking Staggered Mechaniken
  • Chrom Hardware
  • Saitenstärken ab Werk: .010 - .046
  • Farbe: Olive Matte Satin
Erhältlich seit Oktober 2022
Artikelnummer 540464
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Grün
Korpus Nyatoh
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 24
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HSS
Tremolo Wilkinson
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein
B-Stock ab 330 CHF verfügbar
389 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Der Allrounder

E-Gitarre Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS von vorne

Mit dieser Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS mit Humbucker- und zweifacher Single-Coil-Bestückung (HSS) ist man auf jede Eventualität vorbereitet. Der ergonomisch konturierte Korpus aus mahagoniähnlichem Nyatoh-Holz mit der matten olivgrünen Lackierung ist in klassischer Manier mit einem gerösteten Riegelahornhals verschraubt. Auch das Griffbrett mit einem Radius von 305mm besteht aus geröstetem Riegelahorn und garantiert einen knackigen Ton. Ein geschmackvolles Äußeres, hohe Flexibilität, bewährte Marken-Hardware und Elektrik verbinden sich hier zu einem genreübergreifend einsetzbaren Instrument mit attraktivem Preisetikett.

Decke der Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS mit Wilkinson Tremolo, Humbucker und zwei Singlecoils

Vielfalt und Ästhetik

Die Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS ist ein echter Blickfang. Der Korpus aus Nyatoh ist komplett mit einer sehr seltenen „Olive Matte Satin“ Lackierung versehen. Der geschraubte, geröstete Hals besteht aus kanadischem Riegelahorn. Mit einer Sattelbreite von 42mm und modernem C-Profil fühlt man sich auf diesem Instrument unmittelbar zuhause. Auch das geröstete Ahorngriffbrett mit den 22 verschleißfreien Jumbo-Edelstahlbünden ist mehr als Stangenware. Zudem kommen hier ein TUSQ-Sattel, ein Wilkinson-50IIK-2-Point-Tremolo und Locking-Mechaniken zum Einsatz. Die Elektrik besteht aus einem Humbucker und zwei Single Coils mit AlNiCo-5-Magneten und kommen aus dem Hause Roswell. Diese werden über einen 5-Wege-Schalter sowie Lautstärke- und Tonpoti ergänzt. Das Ton-Poti bietet über eine Push-Pull-Funktion die Möglichkeit, den Humbucker zu splitten. Die Klinkenbuchse ist ergonomisch in der Zarge versenkt.

Gerösteter Ahornhals, der an der Rückseite der Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS verschraubt ist

Genreübergreifend einsetzbar

Die Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS ist eine preiswerte Gitarre, die vor allem durch ihre Vielzahl an anschaulichen als auch praktischen Features glänzt. Allein schon der geröstete Riegelahornhals ist in dieser Preisklasse eine Seltenheit. Aber damit nicht genug: Locking-Stimmmechaniken sorgen hier für eine sichere Stimmung, während sich die Edelstahlbünde durch geringsten Verschleiß auszeichnen - das Instrument kann einen also viele Jahre begleiten. Langweilig wird es dabei nie, da man dank der Bestückung mit drei Tonabnehmern, 5-Wege-Positionsschalter und der Möglichkeit zum Splitten des Steg-Humbuckers klanglich außerordentlich flexibel in vielen Genres agieren kann. Diese Gitarre empfiehlt sich z.B. für Einsteiger, die mit einem hochwertigen Instrument beginnen wollen, um lange zufrieden zu sein. Aber auch Sparfüchse, die ein besonders edles und flexibles Instrument für einen verhältnismäßig schmalen Taler besitzen möchten, werden hier fündig.

Harley Benton Logo auf Kopfplatte aus geröstetem Ahorn

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Klänge für jedes Genre

Mit der Harley Benton Fusion-III HSS Roasted OMS ist man auf jede Situation vorbereitet. Die HSS-Tonabnehmerbestückung liefert sowohl die typischen Single-Coil-Sounds mit den Zwischenpositionen als auch das Rockbrett vom Steg-Humbucker. Die AlNiCo-Magneten sorgen zudem für eine Vintagenote im Klang - von Blues bis Hardrock und von Pop bis Funk – alles kein Problem. So kann man je nach Song und Songteil die Klangfarbe und den Grad der Verzerrung wunderbar variieren. Auch das Wilkinson-50IIK-2-Point-Tremolosystem trägt zur flexiblen Klanggestaltung mit bei. Im Live-Einsatz sollte also ein Gitarrenwechsel aus Klanggründen nicht nötig sein.

Im Detail erklärt

F
Sehr gute Gitarre für relativ kleines Geld!
Fabby 30.12.2022
Das ist nun meine 6. Gitarre von Harley Benton und in Relation zu den Anderen die teuerste (die teuerste davor hat ca. 230 Euro gekostet). Ich gehe immer wieder gerne in Musikgeschäfte und probiere dort die üblichen Verdächtigen aus, manchmal spiele ich die Gitarren meiner Bandmitglieder. Ibanez, Fender, Gibson... Alle davon haben ihren eigenen Charme und lassen sich ohne Frage gut spielen, jedes mal schaue ich mir dann aber die Preise an und denke mir: Ist das wirklich diesen Aufpreis wert? Infolge dessen habe ich mir vom Preis-Leistungs-König Harley Benton einfach aus Interesse mal dieses Modell bestellt, ich wollte ohnehin mal eine Gitarre mit HSS Pick-Ups und Locking-Tunern.

Ich dachte ich weiß ja, worauf ich mich einlasse: Eine Gitarre die out of the box zwar in Ordnung ist, aber deutlich angepasst werden muss. Besonders mit den Saitenabständen zum Hals hatte ich mit Harley Benton bisher immer die Erfahrung gemacht, dass ich das selbst nochmal anfassen muss bevor ich die Gitarre wirklich nutzen kann. Als ich die Gitarre aus dem Karton geholt habe wurde ich allerdings sehr überrascht.

Fangen wir mit der Optik an:
Viel mehr als Wunderschön kann ich schon fast gar nicht sagen.
Der Körper ist perfekt lackiert - ein bisschen stören tun mich jedoch meine Fingerabdrücke die extrem deutlich zu erkennen sind wenn ich den Körper anfasse. Der Hals hat eine schöne Maserung, der dunkle Holzton ist ein cooler Kontrast zum Körper.
Die Farbkombi sieht man denke ich nicht allzu häufig, ist für mich zumindest ein absoluter Hingucker!

Spielgefühl:
Out of the box die beste Erfahrung die ich mit Harley Benton bisher machen durfte. Kurz nachgestimmt und schon war die Gitarre nach meinem Geschmack eingestellt. Saitenhöhe passt, die Bünde schleifen mir nicht die Finger wund, das Tremolo war nicht zu schwergängig. Leider bin ich kein Fan von den Saiten die Standardmäßig aufgesetzt sind - da tun mir schnell die Finger weh. Hatte bei meiner letzten Bandprobe nicht mal unser Set durchspielen können... Das ist mir aber kein Punkteabzug wert, Saiten wechseln ist ja easy :)

Sound:
Die drei Roswell Pick-Ups haben einen schön vollen Klang. Ich spiele meistens in den Schalterpositionen 1 und 4. Auf Position 1 meistens mit starker Verzerrung, da fällt zumindest mir nichts besonderes auf. Klingt einfach gut. Position 4 hingegen spiele ich oft Clean oder mit Delays und Reverbs - hier finde ich den Sound so schön, dass ich gar nicht aufhören möchte zu spielen. Die anderen Schalterpositionen klingen aber ebenso schön.

Irgendwie schafft es Harley Benton immer wieder eine Gitarre zu bauen, die sich doppelt so teuer anfühlt, spielen lässt und klingt wie sie eigentlich ist. Keine Ahnung wie Harley Benton das hinbekommt...

Absolute Kaufempfehlung meinerseits!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
C
my first "Mehh" harley benton
Chrissssssss 14.11.2022
Out of the box was actually pretty impress. Guitar is actually extremely pretty. That Green color its just fantastic. The mix of white, silver and green its just very appealing for me.

The pick ups:
-Played through a Neural DSP Quad Cortex-
-Played with multiple clean/high gain amps and different setups-
When the bridge pick up is in Humbucker, its very harsh. Very aggressive, but not a controlled aggressiveness that you might think. I felt quite of high end spiking all around. Bottom end is lacking pretty much.
I noticed that when the Bridge is coil split, it doesn't sound like a strat twangy sound we all now. Its still pretty high and aggressive.

Mid pick up Is ok. just an average mid pick up. Not really much to describe.

Position Mid/neck, sounds okey-ish, but not really bassy like you would expect. That John Mayer - Slow dancing in a burning room first rift doesn't sound like a raw version of it. Missing that round raw mid-bass tone.

The bridge pickup is once again, not really special.

Im aware that this pick ups are just bound to be exchanged by majority of people that buy this guitar, but you maybe would like to know this in advance.

Bridge and locking tuners + Nut:
All perfect here. This pieces are great. Decent quality on all of them.
Bridge feels very solid, looks good and its not a pain in the hand at all.

the neck:
This was one of the factors that made me rethink on keeping the guitar or not.
The neck its a bit thinner that the normal strat neck BUT feels and pretty sure, is wider. Feels like a 7 string guitar, or that it could accommodate a 7th string on the neck.

The roasted pattern on the neck of my guitar was really cool, the hand can glide easily.

Overall, this guitar its just pretty, but when I played it, the magic was not there. It wasnt just comfortable in the hand

I sent the guitar back.
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden