Steinberg UR22 MK2

2-Kanal USB 2.0 Audiointerface

  • bis zu 24-Bit / 192 kHz
  • 2 Class-A Mikrofonvorverstärker D-PRE mit +48V Phantomspeisung
  • 2 Line-Eingänge XLR/Klinke 6,3 mm Combo (auf Hi-Z an Kanal umschaltbar)
  • 2 symmetrische Line-Ausgänge 6,3 mm Klinke
  • Stereo-Kopfhörer-Ausgang 6.3 mm Klinke
  • Class Compliant
  • MIDI I/O
  • mit iPhone / iPad nutzbar
  • USB Micro-Anschluss
  • USB bus-powered an PC/Mac
  • latenzfreies hardware-basiertes Monitoring
  • Vollmetall-Gehäuse
  • kompatibel mit Windows 7 bis 10, Mac OSX und iPad (mit optionalem Apple iPad Camera Connection Kit/Lightning auf USB Kamera-Adapter)
  • inkl. Steinberg Cubase AI Software (Download Version)

Weitere Infos

Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 2
Anzahl der Line Eingänge 2
Anzahl der Instrumenten Eingänge 1
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Ja
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 2.0
Breite in mm 159 mm
Tiefe in mm 159 mm
Höhe in mm 46 mm

Ready to go

Das Steinberg UR22 MK2, ein kompaktes Einsteiger-USB-Audiointerface für Mac und PC, verfügt über zwei Line-Eingänge, wobei Input 2 auf Instrument (Hi-Z) umgeschaltet werden kann. Stecken keine Klinken-, sondern XLR-Kabel in den Kombibuchsen, dann dienen diese für Mikrofone. Beide Anschlüsse bieten einen Gainregler zum Aussteuern der Aufnahme. Für das Direct Monitoring, also das latenzfreie Abhören des gerade Gespielten oder Gesungenen, gibt es einen Mixregler, der die Balance zwischen Input und DAW bestimmt. Das Interface ist für (iOS-)Musiker, (Hobby-)Produzenten und DJs konzipiert, die zu einem sehr guten Preis mit dem Recording beginnen möchten.

USB and D-PRE

Auf der Vorderseite des Interfaces gibt es neben den Bereitschaftsleuchten für USB und Phantomspannung zwei Peak-LEDs für die Aussteuerung der Eingänge mit den beiden Gainreglern. Yamahas D-PRE-Vorverstärker (Class A) sollen für einen transparenten Sound mit viel Detailreichtum sorgen. Maximal arbeitet das Interface mit 24 Bit und 192 kHz und lässt so in Sachen Klangqualität höchstwahrscheinlich keine Wünsche offen. Auf der Rückseite findet sich neben den beiden symmetrischen Ausgängen (große Klinke) ein MIDI-Ein- und -Ausgang sowie der Anschluss für das Netzteil oder einen USB-Akku.

Full Metal Jacket

Dem robusten Vollmetallgehäuse des Steinberg UR22 MK2 sollte so schnell nichts passieren, damit eignet sich das Interface insbesondere für Livemusiker und DJs, es bietet aber auch einen guten Einstieg für angehende Produzenten im Studio. An Mac und PC ist das Steinberg UR22 MK2 bus-powered, braucht also keine weitere Stromversorgung. Es ist kompakt und nicht sehr schwer und damit gut zu transportieren. Beides ist gerade für Livemusik und DJing interessant. Über die MIDI-Schnittstelle auf der Rückseite kann beispielsweise ein Masterkeyboard oder weiteres Equipment angeschlossen werden.

Über Steinberg

Steinberg Media Technologies wurde 1984 gegründet und gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Hard- und Software im Pro-Audio-Bereich. Bei der über Jahrzehnte zurückreichenden Entwicklung der etablierten DAW-Software Cubase hat das in Hamburg ansässige Unternehmen in vielen Situationen eine Pionier-Rolle übernommen und die moderne Musikproduktion damit entscheidend mitgeprägt. Zusätzlich zu einem vielfältigen Software-Angebot umfasst das aktuelle Angebot auch Audio-Interfaces und Controller.

Bereit für Rechner und iPad

Das UR22 MK2 kann mit allen Softwarelösungen verwendet werden, die den ASIO-, Core-Audio- oder WDM-Standard unterstützen und Steinberg hat dem Interface die Digital Audio Workstations (DAWs) Cubase AI (für Mac und PC) sowie Cubasis LE (für iOS) beigelegt. Das UR22 MK2 unterstützt nämlich iPad und iPhone per Apple iPad Camera Connection Kit oder Lightning-auf-USB-Kamera-Adapter. Damit das Interface auch an Mobilgeräten genug Strom bekommt, kann auf der Rückseite die Stromquelle zwischen USB und einem Micro-USB-Port für einen mobilen USB-Akkupack oder ein USB-Netzteil umgeschaltet werden.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Steinberg UR22 MK2 + Image-Line FL Studio Producer Edition +
7 Weitere
Steinberg UR22 MK2 + Rode NT1-A Complete Vocal Recording +
6 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Steinberg UR22 MK2
28% kauften genau dieses Produkt
Steinberg UR22 MK2
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
138 CHF In den Warenkorb
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
16% kauften Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen 158 CHF
Steinberg UR22C
8% kauften Steinberg UR22C 158 CHF
Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen
7% kauften Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen 111 CHF
Behringer U-Phoria UMC204HD
7% kauften Behringer U-Phoria UMC204HD 85 CHF
Unsere beliebtesten USB Audiointerfaces
1103 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Könnte toll sein, aber... (edit)
Werner240, 28.02.2017
Jetzt nach vielen Monaten, hier meine Erfahrungen mit dem UR22 MKII.

Edit 20.9.19. Nach einigen Jahren kann ich sagen, das UR22 MKII läuft täglich wunderbar gut und stabil. Habe nun den den neusten Steinberg USB Driver für Mac geladen und getestet und der Fehler mit den kurzen Knackgeräuschen (Phasenumkehr für wenige Samples) die genau alle 30 Sekunden auftraten ist damit behoben, so kann ich jetzt auch den Steinberg/Yamaha USB Treiber benutzen. Zuvor lief es wunderbar mit dem nativen Apple Core Treiber der ja im Mac OS integriert ist und der bessere Latenzen bietet (bei mir ca. 25% kürzere Latenzen). Es hat lange gedauert und ich wurde nirgends darauf hingewiesen das ein neuer Treiber zur verfügung steht.

Jetzt bin ich auch mit Windows unterwegs und da läuft es auch soweit alles top. Soweit meine Ergänzungen.

Solide aufgebaut, gute Verarbeitung und guter Sound, wenn denn alles funktioniert und man die passendne Kopfhörer benutzt.
Wer sich, wie ich damals, in das Teil ein wenig verliebt hat, dem rate ich dringend mal die Foren auf der Steinberg Homepage nach Problemen zu durchstöbern, um zu sehen, ob er/ sie betroffen sein könnte, denn?
Sowohl mit Apple, wie bei mir, als auch unter Windows gibt es teilweise einige ersthafte Probleme, die von Yamaha/ Steinberg dann oft nicht, oder wenn, dann sehr zögerlich gelöst werden. Ähnliche Probleme kommen auch bei anderen Firmen vor, doch einige reagieren viel, viel schneller mit entsprechenden neuen Treibern und sonstigen Lösungen.
Bei mir waren es Dropouts / Knackser durch Phasenumkehr, und ich habe in Verbindung mit dem Yamaha/ Steinberg Treibern alle 30 Sekunden ein lautes Knacken bei den Aufnahmen, zeitgleich in beiden Kanälen gehabt und habe schon alles mögliche ausprobiert und sehr, sehr, sehr viel Zeit, Nerven und Arbeit für die Problembehebung vergeudet. Habe das dem Support genaustens dokumentiert, Tonbeispielen und Screenshots, mit Null Erfolg und immer den gleichen Standarttexten. und und und... So könnte ich jetzt einen Roman schreiben. Arrgghhhh

Bei den meisten läuft wohl alles rund und die, die Probleme haben sind wohl zu wenige, um den guten Ruf zu schaden und werden daher links liegen gelassen. (Kosten/ Nutzen-Rechnung). Kein guter Stil wie ich meine.

Für alle Betroffenen Mac User, den Yamaha/ Steinberg USB Treiber deinstallieren und das UR22 MKII nativ mit dem Apple eigenen Core-Treibe benutzen. Dann steht aber keine Loop-Back Funktion mehr zur Verfügung und man muss den Latenzausgleich prüfen und ein wenig manuell in der DAW in den Voreinstellungen korrigieren. Mit Garageband nicht möglich. Mit Cubase und Reaper kein Problem.

Zur Hardware, Funktion:
Bei dynamischen Mikrofonen kann es sein, dass man bei leiseren Signalen den Gain bis zum Anschlag drehen muss (+60dB max Vorverstärkung der D.Pre?s), was jedoch immer noch sehr guten Klingt und kein störendes Rauschen in meinen Anwendungen hervorbringt. Sehr gut.
Auch als Line Eingang, mit passiven und aktiven Geräten ist alles gut einstellbar, allerdings ist das schwierig, da die Potis am anfang kaum und dann zunehmend, am Ende auf den letzten Mikromilimeter nochmals 10-20dB Regeln.
Fingerspitzengefühl ist da untertrieben.
- Die Clippinganzeige ist nicht wirklich optimal, da sie nur leuchtet wenn man kurz vor, oder eben in der Übersteuerung arbeitet. Bei schnellen intensiven Sounds Shaker, Triangel, Glocken, Klatschen etc., sind die Peak-Leuchten kaum zu gebrauchen und man sollte tunlichst testen und in der DAW prüfen was Sache ist.

-Der Kopfhörerausgang ist wirklich sehr leise. Wenn man das Monitoring etwas leiser fährt, um keine Übersteuerung zu riskieren und dann noch einen ungeeigneten Kopfhörer benutzt, kann es eng werden. Z.B. ein Superlux 32Ohm und einer Empfindlichkeit von 98dB kann einem lauteren dynamischen Sänger schon viel zu leise sein. Mein AKG K44, oder K77 auch 32Ohm aber mit 115dB-SPL ist mehr als doppelt so laut und hat dann noch ein wenig Reserve. Mehr Leistung beruhigt und hilft da ungemein. Man muß also gucken was man machen will und dann, entweder den passenden Kopfhörer auswählen, oder gleich einen zusätzlichen Kopfhörerverstärker anschaffen. Oder ein Interface mit mehr Leistung im Kopfhörerverstärker wählen. Allerdings ist der Sound echt gut in meinen Ohren.

MIDI funktioniert einwandfrei bei mir, machts Spaß und gut das ich darauf nicht verzichtet habe.

Die Knöpfe sind etwas eng angeordnet für meine dicken Basser-Finger, aber es geht. Dafür ist das Gerät kompakt.

Mann kann mit dem Steinberg UR22 MKII wirklich klasse klingende Aufnahmen machen. Allerdings gibt es andere Geräte die das auch können, und meine zweites wird wohl eher kein Seinberg mehr sein, jetzt wo ich weiß was für mich und beim Aufnehmen daheim wichtig ist.

Sorry wegen dem langen Text, doch ich habe soooo viel gelernt, lernen müssen, dass ich wenigstens ein wenig davon weitergeben möchte. Besonders für Menschen wie mich, für die 130? wirklich Geld ist und das nicht mal eben so ausgeben können. (Musiker z.B.) ;-)
Nachtrag: Angesichts meiner nun längeren und tiefgreifenderen Erfahrung mit diesem Interface, habe ich meine Bewertung etwas ins positivere geändert. Da ich die Playback Funktion nie brauchte (somit auf den problematischen Yamaha/ Steinberg USB Treiber verzichten kann) und eben mit meinem alten Mac in Verbindung mit dem Apple Core Treiber nie Probleme mit dem Gerät hatte, es tadellos täglich seine Arbeit verrichtet, da ich das UR22 MK II nicht nur zu Aufnahmezwecken, als MIDI Wandler, sondern auch alle Töne vom Rechner zum Verstärker damit schicke und alles problemlos läuft und wirklich gut klingt.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Perfekt
Legoromir, 04.07.2018
Ich nutze das UR22 MK2 jetzt seit Anfang 2017. In dieser Zeit habe ich das Gerät unter Windows 10, Debian, Ubuntu sowohl mobil als auch zuhause stationär benutzt. Die Klangqualität ist hervorragend und die frequency response ist wie erwartet absolut linear, so wie sich das für so ein Gerät gehört. Das Teil ist absolut robust und kann ohne weiteres im Rucksack auch mal "auf Reisen" verwendet werden. Es wackelt nichts und die (physische) Bedienung ist absolut idiotensicher.
Allerdings muss man sagen, dass es schon etwas tricky sein kann, die Software richtig einzurichten. Man benötigt mindestens den Treiber von Steinberg, bevor alles richtig erkannt wird. Unter aktuellen Debian-Linux-Distributionen wird natürlich alles ohne Treiber erkannt und funktioniert. Ich möchte an dieser Stelle einmal meine Erfahrungen und Erkenntnisse weitergeben, was die weitere Einrichtung (zum Musikhören) angeht:
1. Windows 10
Um erstmal die volle Bandbreite von Steinbergs ASIO Protokoll (ohne Cubase) ausnutzen zu können, empfielt es sich einmal die Freeware Voicemeeter Banana von VB-Audio anzuschauen. Damit ist dann z.B. erstmal ein ordentliches Management von z.B. Puffer-Größen, Routing, Sample Rates etc. möglich. Wenn man einen etwas besseren Equalizer haben möchte, empfielt sich die Software APO Equalizer (siehe SourceForge) und das Add-On Peter's Equalizer (kurz PEACE) für APO. Damit habt ihr dann die Möglichkeit z.B. Profile (selber Einmessen oder Reddit konsultieren ;) ) für eure Kopfhörer zu integrieren und nochmal einiges rauszuholen. Ein Problem können die Puffergrößen darstellen (Grundsätzlich ist ein 2048er Puffer für die Virtual Inputs in Voicemeeter i. O., alles andere dann auf Standard und den UR22 Treiber auf 128. Alles bei 96 kHz. Das ergibt eine Latenz von etwa 4ms im Input und 5 ms im Output.). Leider ermöglicht einem diese Konfiguration nicht mehr als 96 kHz, allerdings ist das auch nicht wirklich nötig, wenn man nur Musik hört.
2. Linux (Debian-basierte-Distributionen)
Unter Linux ist etwas mehr drin. Zuerst sollte man den Audio-Server PulseAudio durch jack2 (jackd) ersetzen (Standard-Quellen). Um trotzdem danach alles normal nutzen zu können, bekommt man von der Distribution KXStudio (einfach das Repository in die sources packen) die Programme Cadence, Clara und Catia. Diese bringen eine PulseAudio-JACK-Brücke mit. Hier ist es - anders als unter Win10 - möglich die vollen 192 kHz auszufahren und man hat ein grafisches Routing. Als Allround-Lösung für Aufnahme, Schnitt, Equalizing, etc. bietet sich Ardour an (gibts auch als Binary für Windows für ein paar Euro). Die Latenz ist hier nochmal deutlich niedriger, als unter Windows! Damit hätte man dann sozusagen ein volles Studio für den Preis des UR22 MK2.

Fazit:
Ich wüsste nicht über was ich mich beschweren sollte, ich würde das Gerät sofort wieder kaufen. Definitiv eine der besten Investitionen der letzten Jahre.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Klangstark und gebaut wie ein Panzer - mit völlig untauglichen Treibern
AStocki, 01.11.2020
Das ist nicht mein einziges Audio-Interface, zum Glück. Es ist auch nicht mein erstes. Und es wird nicht mein letztes sein.
Das Ding ist gebaut wie ein Panzer. Es ist stabil, schwer, und die Buchsen sind kontaktsicher. Es erlaubt einen Betrieb an der USB-Buchse allein wie auch mit externem USB-Netzteil. Die Regler laufen sauber und problemlos. Es kann 24 Bit/192 Hz. Und Phantomspeisung.
Der Klang ist vielleicht nicht alleroberste Weltklasse, aber er ist sehr sauber und gut und wirklich so nahe an der Spitze, dass man nicht meckern kann.
Das Ding klingt also wirklich gut. Wenn es denn klingt.
Denn der Yamaha/Steinberg-Treiber ist unter Windows 10 (Pro) eine absolute Katastrophe. Problemlos zu installieren, sicher. Anscheinend problemlos im Betrieb. Aber eben mit Aussetzern. Immer wieder. Fortdauernd.
Der Steinberg-Support hat sich bemüht, ja. Erfolglos. Der Rechner wurde "umgestrickt". Mehrfach. Erfolglos. Alle Hintergrundprozesse wurden, wo immer möglich, abgestellt. Erfolglos. Das Internet wurde monatelang durchforstet nach Lösungen. Erfolglos. Treiber wurden de- und reinstalliert, in allen möglichen Versionen. Ohne Wirkung.
Ihr Jungs und Mädels bei Steinberg: Ein System, das nicht zuverlässig läuft, ist unbrauchbar. Wenn ich ein Interface kaufe, will ich kein Lotteriespiel, ob es denn geht oder nicht. Alle Interfaces anderer Hersteller laufen an diesem Rechner problemlos, nur Steinberg-Geräte machen Ärger. Warum? Sorry, ich habe keine Geduld mehr mit Euch. Nur ein kleines, mobiles, zuverlässiges und problemloses Interface wollte ich. Schade, dass Ihr mit Eurem Treiber vielleicht zuviel wollt. Aber so ist das nix. Ich wollte mir schon eines Eurer "großen Geräte" bestellen, aber das Risiko ist mir zu hoch, dass auch diese Investition (die dann wirklich eine wäre) in den Sand gesetzt ist. Sorry. Und weil dei Betriebssicherheit fehlt, eben trotz aller anderen guten Eigenschaften nur einen Stern. Das Ding steht nur noch im Regal.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Nicht AMD kompatibel?
Suzhou, 21.03.2020
Eigentlich war ich mit dem UR22 MK2 immer sehr zufrieden - solange ich einen Intel-Rechner (mit Win10) benutzte (5 Sterne).
Nachdem ich jetzt auf einen AMD Rechner mit Board von MSI umgestiegen bin, wurde es schwierig. Offensichtlich gibt es keinen, wirklich funktionierenden Treiber. Der mitgelieferte - auch in neuster Version - Steinberg/Yamaha ASIO Treiber tut gar nicht. So bleibt z.B. der Curser beim Abspielen in Wavelab temporär einfach stehen und der Sound ist unterschiedlich extrem verzerrt. Der Steinberg Support riet dazu besser den ASIO4ALL Treiber zu nehmen. Der benimmt sich deutlich besser. Bei Abspielen klingt zunächst alles gut, aber nach 3-4 Minuten setzen dann extreme Verzerrungen ein (unabhängig von den Latenzeinstellungen).
Ein weiterer Versuch mit dem mit Wavelab mitkommenden "Allgemeinen ASIO" Treiber ist noch besser verlaufen und er funktioniert zumindest unter ASIO scheinbar problemlos.
Das verbleibende Problem besteht beim einfachen Abspielen von Wave-Files u.ä. mit beliebigen Programmen auf dem Win10 System (alle Treiber u.ä. aktuell). Hier kommt es etwa 1x pro Minute zu einem kurzen, ca. 1 sekündigen Phasing-Effekt, der nicht direkt reproduzierbar ist, also nicht vom Wave File abhängt. Ein externes Netzteil am UR22 mk2 ändert auch nichts, ebenso wenig wie das Nutzen anderer USB Ports am Rechner. Nehme ich stattdessen die onboard Soundkarte, besteht ein solches Problem nicht - dafür klingt sie deutlich schlechter.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Alternative zu Steinberg .

UPDATE 9.5.2020: AMD hat ein neues BIOS, neue Chipsatztreiber, usw. herausgebracht und damit geht plötzlich wieder alles. Die Schuld lag also nicht bei Steinberg, sondern bei AMD. Damit bin ich mit dem UR22 MK2 wieder sehr zufrieden - auch gerade mit dem Sound!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Steinberg UR22 MK2
(1103)
Steinberg UR22 MK2
Zum Produkt
138 CHF

Steinberg UR22 MK2, 2-Kanal USB 2.0 Audiointerface, bis zu 24-Bit / 192 kHz, 2x D-PRE Class-A Mikrofonvorverstärker mit +48V Phantomspeisung, 2x XLR/Klinke 6.3 mm Combo Line-Eingang (auf Hi-Z an...

Steinberg UR44
(375)
Steinberg UR44
Zum Produkt
295 CHF

Steinberg UR44, USB 2.0 Audiointerface, 24-Bit/192 kHz, 4x D-PRE Mikrofonvorverstärker, Anschlüsse: 4 analoge MIC/Line Combo Eingänge XLR / 6.3 mm Klinke - Eingang 1+2 als Hi-Z Eingänge nutzbar...

Steinberg Production Starter Kit
(6)
Steinberg Production Starter Kit
Zum Produkt
559 CHF

Steinberg Production Starter Kit; Set bestehend aus Steinberg UR22C Audiointerface, ST-H01 Kopfhörer, ST-M01 Kondensator Mikrofon, Cubase Artist 11, HALion Sonic 3, WaveLab LE, Cubasis LE iOS sowie...

Steinberg Cubase Project Studio
(12)
Steinberg Cubase Project Studio
Zum Produkt
666 CHF

Steinberg Cubase Project Studio; bestehend aus Steinberg UR-RT4 Audiointerface + Steinberg Cubase 10.5 sowie Steinberg Cubasis LE; UR-RT4 A: 6 x 4 USB 2.0 Audio-Interface; bis zu 24-Bit/192 kHz; 4...

Steinberg UR12
(211)
Steinberg UR12
Zum Produkt
105 CHF

Steinberg UR12, 2-Kanal USB 2.0 Audiointerface, 24-Bit/192 kHz, 1x D-PRE Class-A Mikrofonvorverstärker, +48V Phantom Speisung, Loopback Funktion, Latenzfreies Monitoring, Anschlüsse: 1x XLR...

Steinberg UR242
(287)
Steinberg UR242
Zum Produkt
199 CHF

Steinberg UR242, Steinberg UR242, USB 2.0 Audiointerface, 24-Bit/192 kHz, 4 In - 2 Out, 2x D-PRE Mikrofonvorverstärker, Anschlüsse: 2 analoge MIC/Line Combo Eingänge XLR / 6.3 mm Klinke - Eingang 1...

Steinberg UR-RT2
(11)
Steinberg UR-RT2
Zum Produkt
359 CHF

Steinberg UR-RT2; 4 x 2 USB 2.0 Audio-Interface; bis zu 24-Bit/192 kHz; 2 Class-A D-PRE Mikrofonvorverstärker mit +48V Phantomspannung; Rupert Neve Designs Transformator zuschaltbar an jedem...

Steinberg UR-RT4
(14)
Steinberg UR-RT4
Zum Produkt
582 CHF

Steinberg UR-RT4; 6 x 4 USB 2.0 Audio-Interface; bis zu 24-Bit/192 kHz; 4 Class-A D-PRE Mikrofonvorverstärker mit +48V Phantomspannung; Rupert Neve Designs Transformator zuschaltbar an jedem...

138 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 199 CHF versenden wir versandkostenfrei. Wir kümmern uns um die Verzollung, Sie müssen keine Zollgebühren zahlen. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in CHF ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

1
(1)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.