Steinberg UR22 MK2

684 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
13 Textbewertungen
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Hardware top, Software....naja! - Eindrücke nach 6 Monaten
hermano, 13.04.2019
Ich musste mein altes Focusrite Saffire PRO 24 ersetzen, da ich den Stecker am Gerät einmal zu oft falsch herum eingesteckt habe (butterweiche, ausgeleierte firewire buchse) so das der controler-chip wohl geröstet wurde.

Ich hab versucht mir einen Überblick zu verschaffen was gerade alles so auf dem Markt und nicht gleich unbezahlbar ist. Ich kam zu dem Fazit, dass gerade Focusrite stark an Qualität nachgelassen hat.

Das Steinberg UR22 Mk2 machte zumindest äußerlich in review videos den solidesten Eindruck.

Und das stimmt auch. Es ist solide: Alu Case, solide XLR/Klinke Buchsen, Regler fein, firm und nicht 'wobbelig', USB Type-B (Drucker) Buchse (mechanisch stabilste USB Version - keine von Beginn an ausgeleierte Firewire-Buchse mehr).
Auf der Hardware-Seite stimmt alles!

Leider ist die Software/Treiber-Seite nicht so goldig.
Da war ich von Focusrite besseres gewöhnt. Die Saffire 24 kam nämlich gleich mit einer virtuellen Mixer-Konsole mit der ich divers routen konnte.
Das Steinberg UR22 Mk2 hat nur einen allgemeinen Yamaha USB Driver. Es gibt keine spezielle Software, in der man alle wichtigen Routing/ASIO Einstellungen machen kann.
Alles was es gibt, ist ein ASIO Kontrollfeld. Das ist aber nicht direkt (z. B. per Desktop-Verknüpfung oder Start-Menü Eintrag) erreichbar, sondern wird immer nur dann aufgerufen, wenn man sich in der DAW durch die Instanzen klickt um den ASIO Buffer zu ändern.
Ehr zweckmäßig als benutzerfreundlich.

Doch viel problematischer sind seltsame Ausfälle unter Windows 10 (Version 1803). Total zufällig fällt das Gerät komplett aus, so als würde es sich ausschalten oder neu starten.
Der Ton (egal in welcher Anwendung, ob Browser, VLC oder DAW) schaltet ab, so als würde man dem Gerät den Stecker ziehen, kommt aber nach 2 bis 3 Sekunden zurück - eine Stereoseite nach der anderen. Auch die Videowiedergabe stockt in dem Moment.

Ich habe die Firmware aktualisiert, aktuelle Treiber neuinstalliert, PC on-board audio hardware im UEFI deaktiviert, von USB 3 auf 2 gewechselt, mit netzteil und USB-powered: es hat nichts geholfen.

Seit dem Windows 10 Upgrade auf Version 1809 ist das Problem (zwei Wochen später) noch nicht wieder aufgetraucht. Vielleicht hat Microsoft die ASIO Integration gefixed. Oder die Gesetze des Zufalls sind mir gerade gewogen aber in einem Monat ist das Problem dann doch wieder da - wir werden sehen.

Losgelöst davon: der generelle Sound des UR22 Mk2 ist gut.
In wie fern die Mic-Preamps jetzt für diesen Preisbereich abschneiden kann ich nicht sagen. Bisher hab ich es nur mit einem AKG C1000s benutzt, vor allem für Podcast/VOIP Anwendungen. Da macht die Kombi einen sehr guten Eindruck mit PreAmp Headroom ohne wahrnehmbares Rauschen / Klirren / etc, - klar und sauber.

Der Kopfhörerausgang ist allerdings ehr schwach auf der Brust. Ich hab DT-770 Pro 250 Ohm dran hängen und für lautes Abhörer ist nicht genügend Luft nach oben - nur wenn man den Mix-Regler (welcher den Mix zwischen direktem Mikrofon-Signal und PC-Audio regelt) voll auf DAW dreht, schallt es druckvoll. Dann fehlt aber das Mikrofon vollständig im Mix. Naja, mein Gehör wird es mir auf lange Sicht wahrscheinlich danken.
Wer niederohmige Kopfhörer nutzt mag hier bessere Erfahrung machen. Ein DT-880 600 Ohm kann jedenfalls nicht voll ausgesteuert werden.

Was so gut wie alle USB-powered Geräte heute haben: sie lassen sich nicht vernünftig ein- und ausschalten. Das Steinberg UR22 Mk2 hat einen unerreichbaren, winzigen Switch an der Rückseite (ähnlich dem Phantom-Power switch) der zwischen USB-powered oder USB-Netzteil hin und her schaltete. Das ist nervig, vor allem da das Gerät in meinem Schlafzimmer steht was bedeutet; übergrelle LEDs leuchten die ganze Nacht. Ich hab mich mit dem Abkleben der LEDs beholfen.

FAZIT:
In jedem Fall lässen die Software/der Treiber sehr zu wünschen übrig, was bei einem USB Interface, das nämlich genau die Schnittstelle zwischen Analog und Digital darstellt, schon ein starker Schwachpunkt ist. Daher nur eine "geht so" Bewertung - ich würde das Steinberg UR22 Mk2 nicht ein zweites Mal kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Nix für Laien!
Helmix, 02.04.2019
Die Bewertung bezieht sich allein auf die mitgelieferte Software Cubase AI/LE und adressiert Laien, die nach einer Möglichkeit suchen, ihre Musik aufzunehmen und zu bearbeiten:
Ich habe keine Zweifel an der beeindruckenden Leistungsfähigkeit von Cubase. Aber: Für Laien, die keine DAW-Experten sind, ist das Tool m.E. ungeeignet. Der Einstieg ist extrem schwierig. Hinzu kommt, das ständig irgendetwas nicht funktioniert, weil Treiber nicht richtig geladen werden oder nicht die richtigen Einstellungen gefunden werden. Wenn man den Service erreicht, ist er durchaus hilfreich. Einmal war er in der Ferndiagnose überfordert und hat per TeamViewer auf meinen Rechner nach dem Problem gefahndet. O-Ton: Das hätten Sie nie alleine geschafft.
Wenn ich nach einer Pause Cubase erneut in Betrieb nehmen will, ist eigentlich immer was, das mich so viel Zeit und Nerven kostet, dass ich irgendwann aufgebe.
Kurzum: Ein sicherlich mächtiges Werkzeug zu einem Spottpreis in der Kombination von Hard- und Software - aber nix für Amateure.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Unausgereiftes Produkt
SleepyDude, 03.10.2017
Ich habe mir vor ca einem halben Jahr das Steinberg UR22 MK2 Audiointerface gekauft.
Kaufkriterien waren dabei das schlichte Design und Aussehen des Interface?s.

Benutzt wird das Gerät hauptsächlich für Aufnahmen von Gitarre/Bass bzw. als Midi-Eingang für ein E-Drumset. Was im Grunde auch bestens funktioniert, wenn es nicht ein gewisses Problem gäbe.

Ohne weiter um den heißen Brei zu reden.
Das Interface ist, wie es schon durch andere Thomann Kunden und in einigen Foren berichtet wird, unausgereifter Müll.
Man muss dies leider so knallhart sagen, denn die sporadisch bzw. fast schon regelmässigen Signal-Dropouts machen das Produkt unbrauchbar. Deshalb konnte ich mich auf Grund der sonst recht guten Verarbeitung auf 3 Sterne festlegen.

Eine Kaufempfehlung kann ich hier nicht aussprechen, es sei denn es gibt ein Firmware bzw. Treiberupdate was das Dropout Problem behebt. Jedoch macht es nicht den Anschein dass Steinberg bzw. Yamaha an einer Lösung arbeiten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Läuft derzeit nicht unter iOS 10
26.09.2016
Tipp,

Wer das UR 22 MK2 an einem Apple Phone oder iPad mit der neuen iOS 10 betreiben möchte kann das derzeit vergessen. Mit der aktuellen 10.0.2 geht's auch nicht. Das Gerät ist derzeit zu 100% unbrauchbar, egal welche Apps man verwendet.
Wer noch nicht auf 10 upgedated hat kann das UR uneingeschränkt einsetzen.

Bitte auf der Steinberg Webseite das Thema verfolgen bis klar ist dass das wieder funktioniert.
Es muss ein Problem zwischen Steinberg und Appel sein, weil mein zweites Audio-Interface Focusrite 18i8 funktioniert einwandfrei.

Ansonsten:
Ich war bisher sehr zufrieden mit dem UR 22 Mk2. Gefühlt ist die Latenz besser als bei dem Focusrite.

Jetzt heißt es warten und hoffen das die das bald in den Griff bekommen.

Die Features sind eigentlich auch 5 Punkte aber eben nicht wegen dem aktuelle Thema.

Ergänzung vom 21.10.2016
Steinberrg bietet jetzt eine neue Firmware auf seiner Homepage an. Damit wird das iOS 10 Problem gelöst.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Software mangelhaft
Steve Azur, 08.03.2018
Das Interface ist hervorragend verarbeitet und die technischen Werte und die Soundqualität sprechen für sich. Die mitgelieferte Cubase Version macht bei der Installation nicht nur unter dem aktuellen Windows 10 jedoch erhebliche Probleme, was dem Hersteller bekannt ist und für mich zur Abwertung führt. Der Software Dongle, der sog. eLicenser wird nämlich nur in den seltensten Fällen erkannt, sodass Steinberg hier eine Umgehungslösung anbietet. Hierfür muss jedoch zunächst wieder Cubase mitsamt Zusatzprogrammen deinstalliert werden um sodann die Software über einen anderen von Steinberg bereitgestellen Link zu laden. Dies ist ein überaus zeitaufwendiges Verfahren, was insgesamt mehrere Stunden dauert.
Der Hersteller sollte hier dringend nachbessern. Ich kann jedenfalls jedem nur abraten, dieses Interface zu erwerben, soweit man die mitgelieferte Cubase Version dazu verwenden möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
preiswerter nicht immer gut
Sentasko, 15.11.2018
- Kopfhöreroutput zu leise
- Verlustfreie Wiederaufnahme via Loopback-Funktion nicht möglich (z.B. aus Internet); man hat immer bereits das ca 85-db-Rauschen der Mikrokanäle auf der Aufnahme; habe jetzt als Alternative den "roten Kasten" von F.rite mit Spdif; jetzt loope ich von SPDIF-OUT auf SPDIF-IN mit NULL Rauschen; außerdem sind bei dem F.rite die Kopfhörer-Ausgänge (2 Stück !!!) viel besser, lauter... Da sollte man vielleicht nen Hunni drauf legen, wenn es das Budget erlaubt
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Tonaussetzer
Quond, 06.02.2019
Ich habe an meinem Laptop ständig Tonaussetzer. Es ist ziemlich sicher ein Treiberfehler, da bei anderen Modellen von Steinberg das selbe Problem vorhanden ist. Geräte, die nicht über den Yamaha- Treiber laufen machen hier kein Problem. Steinberg- Support konnte mir leider nicht weiterhelfen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Leider Treiberprobleme für Windows 10
Juli971Master, 05.04.2018
Das Interface läuft absolut zuverlässig und jegliche features funktionieren wie man es erwartet. Allerdings ist mir das Problem untergekommen dass mit Windows 10 der Output vom PC zum Interface in unregelmäßigen Abständen kurz ausfällt. Durch google habe ich herausgefunden dass dies wirklich ein bisher noch nicht gelöstes Treiberproblem ist. Aber sonst funktioniert das interface wirklich super.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
An sich gut nur ist der Kopfhörerausgang pervers leise
manuldd, 20.09.2018
Wie einige hier schon geschrieben haben, ist beim UR22 MK2 der Kopfhörerausgang sehr leise. Wir nehmen mit -15db auf, um etwas mehr Headroom später bei Mix zu haben. Leider kann ich beim Aufnehmen, das Kopfhörersignal auf Anschlag drehen und es ist immer noch zu leise. Ich habe mir bei Ebay einen Kopfhörerverstärker für ca. 15,- Euro gekauft, damit gehts, aber das kann ja eigentlich ach nicht sein. Beim Presonus Interface von unserem Sänger habe ich keine Probleme mit der Lautstärke. Würde also eher zu dem raten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Super, aber Kopfhörer....
L774, 16.03.2018
Ich kann das Interface uneingeschränkt empfehlen, solange man nicht mit Kopfhörern aufnehmen will.
Abh. von der Ohm-Zahl des jeweiligen Kopfhörers muss man den Regler bis auf Anschlag aufdrehen, wenn nicht sogar auch den Mix auf 100% Output drehen. Das macht es nahezu unmöglich, das Inputsignal bei Gesangsaufnahmen von mir selbst in brauchbarer Lautstärke im richtigen Verhältnis zuhören.
Deshalb gehts wieder zurück.

Mein Tip:
Focusrite Scarlett 2i2: hat zwar keinen Mix-Regler, aber man kann das Verhältnis über den DAW-Master-Out anpassen.

oder

Focusrite Scarlett 2i4: hat den Mix-Regler und kann dir die Ohren wegblasen.
Leider lassen sich die 4 Line-Outs nicht parallel latenzfrei nutzen... aber das ist ein anderes Problem und hat nichts mit dem Kopfhörer-Out zu tun
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Laufend Dropouts
Hans1234, 21.02.2018
Nutze das Teil mit meinem Lenovo Ideapad 510 (mit ordentlich Leistung) und dem enthaltenen Cubase AI. Leider kommt es laufend zu kurzen Ausfällen des Gerätes während Aufnahmen. Das ist leider kein hinnehmbarer Zustand, wenn man ständig Lücken flicken kann (daher Abzüge bei Sound und Verarbeitung). Hoffe es liegt an den Treibern und Yamaha bemüht sich endlich um Besserung. Ansonsten werde ich das Gerät retournieren müssen. Abgesehen von diesem entscheidenden Manko wäre ich sehr zufrieden gewesen.

Update 05.2018, die Ausfälle scheinen kaum mehr aufzutreten.

Zur Software: Cubase ist ein Krampf. Ständig gibt es Probleme mit Treibern, Initialisierung und Insatllation. Man braucht um die Probleme zu oft lange.

Update 07.2018: Seit dem letzten Treiber-Update keine Ausfälle mehr. Cubase hat auch schon länger keine Faxen mehr gemacht. Eine lange Reise, bin jetzt aber zufrieden. Von 2 auf 4 Sterne.

Update 08.2018: Heute vereinzelt Ausfälle. Daher nurmehr 3 Sterne.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Lauter, hochfrequenter Ton
androide7461, 12.03.2018
Ich hatte leider das Problem, dass hin und wieder ein lauter, hochfrequenter Ton im Input meines Computer zu verzeichnen war. Ich habe mehrmals den USB-Slot gewechselt. Dies hat leider nichts gebracht.

Vergleich zum "Behringer UMC204HD":
Die Software von Behringer gefällt mir etwas besser, da sie ein bisschen mehr Einstellungsmöglichkeit bietet und durch ein icon in der Prozessbar leichter abrufbar ist, was bei Steinberg leider nicht der Fall ist.
Andererseits treten bei Behringer im unteren Samplebereich Störgeräusche auf, was bei Steinberg wiederum nicht der Fall ist.

(Mein Betriebsystem ist Windows10)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Top Gerät, wenn der Rechner kooperiert
16.01.2017
Positiv:
Bedienung, Features, Sound und Verarbeitung sind wirklich überzeugend! Das Interface ist gebaut wie ein Panzer, die Regler machen bei der Bedienung einen sehr wertigen Eindruck.

Negativ:
Leider funktioniert das Interface nicht an meinem Notebook (ThinkPad), an dem ich es betreiben wollte,sogar der technische Support von Steinberg hat keinen Anhaltspunkt.

Aber:
Ein anderer Rechner (ebenfalls Windows) hatte absolut keine Probleme und hat mit dem Interface gearbeitet wie es sein sollte.
Trotzdem ging es zurück, da es für mich nicht nutzbar war.

Fazit:
Also Top-Gerät, wenn der Rechner mitspielt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Steinberg UR22 MK2

122 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Testfazit:
(7)
Kürzlich besucht
Behringer K-2

Behringer K-2; analoger semi-modularer Synthesizer; monophone Klangerzeugung; 2x VCO mit 4 Wellenformen und Ringmodulation; VCO Mixer; Hochpass- und Tiefpassfilter mit Resonanz; LFO mit Dreieck-, Sägezahn- und Rechteck-Wellenformen; 2 analoge Hüllkurven für VCA und VCF; Signal-Prozessor mit Verstärker, Hochpass- und Tiefpassfilter...

Kürzlich besucht
Zoom F6

Zoom F6; 6-kanaliger 14-Spur Multitrack Field-Recorder; 32-Bit Float-Aufnahme über dual AD-Konverter; 6 Eingänge (XLR Female); kompaktes und leichtes Aluminium-Gehäuse; hochwertige Mikrofonvorverstärker mit bis zu 75 dB Gain; Eigenrauschen: -127 dBu (A-Gewichtung, Gain=75dB, 150 Ohm Quellenimpedanz); pro Kanal: Phantomspeisung (+48V/+24V); Look-Ahead-Hybrid-Limiter...

Kürzlich besucht
Harley Benton TE-20MN BM Standard Series

Harley Benton TE-20MN BM Standard Serie; E-Gitarre, geschraubter Hals, Linde Korpus, Ahorn Hals mit Modern C-shape, Ahorn Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, DOT inlays, 22 Bünde, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, Double-Action Trussrod, 2 x TE-style Singlecoil Pickups, Elektronik 1-Volume, 1-Tone & 3-weg...

Kürzlich besucht
Mooer Tone Capture GTR

Mooer Tone Capture GTR; Tone Capture Tool, Sampler, EQ für Gitarren mit Tonabnehmer; ermöglicht den Sound und Klangcharakter jeder Gitarre aufzunehmen; kann ohne Sampler als EQ Effektpedal verwendet werden; 7 freie Presets für EQ-Settings und gespeicherte Gitarren-Sounds; True/Buffered Bypass (schaltbar);...

Kürzlich besucht
Sony WF-1000XM3 Black

Sony WF-1000XM3 Black In-Ear Bluetooth Kopfhörer, Truly Wireless, kabellos via Bluetooth, Optimierung digitaler Musikdateien mit DSEE HX, HD-Prozessor QN1e für Geräuschminimierung, Ergonomische Tri-Hold-Struktur, Google Assistant, 6 mm Treiber - Kalotte (Kupfer-Schwingspule), Übertragungsbereich 20 - 20000 Hz, Ein-/Aus-Schalter für Geräuschminimierung, Modus...

(1)
Kürzlich besucht
Yamaha PSS-A50

Yamaha PSS-A50 Keyboard - 37 anschlagdynamische Mini-Tasten, 32 stimmige Polyphonie, 42 Voices (Instrumente), 138 Arpeggio-Typen, Phrase Recorder, Motion Effekt, USB-MIDI-Verbindung ( für DAW Homerecording Setup), Batterie- und USB-Bus-Stromversorgung (USB-Netzteil ist separat erhältlich), 1,4 W Lautsprecher, USB Kabel inklusive, Kopfhörer- und...

(1)
Kürzlich besucht
Thon Case Kemper Prof. Stage + EP1

Thon Case Kemper Profiler Stage; Haubencase passend für den Kemper Profiler Stage plus einem passenden Mission Engineering EP1 Expression Pedal (Art. Nr: 367866 - nicht im Lieferumfang enthalten); Material: 6,8mm Birkenmultiplex beschichtet; 22 x 22 mm Alukante; 2 Butterfly-Verschlüsse klein...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton HB-15GXD JamBox

Harley Benton HB-15GXD JamBox, Kompakter 15 Watt Digital E-Gitarren Combo, 8 Amp-Modelings: (Jazz Chorus, X Clean, TS9, SD1, Crunch Box, X Power Drive, X Power Drive Rythm, MT2), 6 Digitale Effekte (Delay, Reverb, Chorus, Flanger, Phaser, Tremolo) Integrierte Drum Maschine...

(1)
Kürzlich besucht
Roland MC-707

Roland MC-707; Groovebox; ZEN-Core Sound Engine mit bis zu 128 Stimmen; 8 Parts; 8-Spur Sequenzer mit bis zu 128 Steps; 16 Clips pro Sequenzerspur; bis zu 8 Loop-Tracks mit Time-Stretch und Pitch-Shift; 3000 Preset Sounds und 80 Drum Kits; Import...

Kürzlich besucht
Fender SQ LTD Bullet Strat TTQ

Fender Squier LTD Bullet Stratocaster Tropical Turquoise; Limited Edition, E-Gitarre; Pappel Korpus; Ahorn Hals ("C" Shape); Indian Laurel (Lorbeer) Griffbrett (241 mm/9,5" Radius); 21 Medium Jumbo Bünde; 648 mm Mensurlänge; 42 mm Sattelbreite; 3 Single-Coil Tonabnehmer; Standard synchronized Tremolo; 5...

Kürzlich besucht
Yamaha PSS-F30

Yamaha PSS-F30 Keyboard - 37 Mini-Tasten, 32 stimmige Polyphonie, 120 Voices(Instrumente), 114 Styles und Smart-Chord-Funktion, 30 Songs, kostenloses digitales Songbook, Verschiedene Funktionen (Sustain, Metronom und mehr!), Batterie- und USB-Bus-Stromversorgung (USB-Netzteil ist separat erhältlich), 1,4 W Lautsprecher, USB Kabel inklusive, Kopfhörer-...

(1)
Kürzlich besucht
Mooer GE150 Amp Modelling & Multi

Mooer GE150 Amp Modelling & Multi Effects; Multi-Effekt Prozessor; 55 hochwertige Amp-Simulationen aus der Micro Preamp Serie; 26 verschiedene Cabinet-Simulationen (IRs); Unterstützung von Impulse Responses (IRs bis zu 2048 pts.); von Drittanbietern in 10 freien User Presets; 40 Drum Rhythms...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.