Thomann DP-28 Plus

Digital Piano

  • 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik
  • 25 Sounds
  • Metronom
  • 50 Rhythmen
  • 192-stimmige Polyphonie
  • Modi: Layer, Split, Duo Mode,Twinova
  • Reverb und Chorus
  • Music Library mit 100 Preset Songs
  • Transpose-Funktion
  • Bluetooth Midi für Pianotool App (iOS und Android)
  • Lautsprechersystem mit 2x 20W
  • 2 Kopfhöreranschlüsse
  • MIDI Out
  • USB Midi
  • Sustainpedalanschluss
  • Line Ausgang
  • Aux In
  • Abmessungen (B x T x H): 1365 x 366 x 134 mm
  • Gewicht: 12,5 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Netzteil, Sustain Pedal und Notenablage
  • passende Taschen: Art. 394939 oder Art. 146377 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passender Ständer mit 3-fach Pedaleinheit: Art. 352262 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 192
Anzahl der Sounds 25
Effekte Ja
Lautsprecher Ja
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 2
Sequenzer Ja
Metronom Ja
Masterkeyboard-Funktionen Nein
Pitch Bend Nein
Modulation Wheel Nein
Anzahl der Splitzonen 2
Layerfunktion Ja
MIDI Schnittstelle Keine

Das kompakte Digitalpiano für alle Gelegenheiten

Ganz gleich, ob zu Hause oder auf der Bühne - das Thomann DP-28 Plus Digitalpiano macht überall eine gute Figur. Mit seinen 88 Tasten mit Hammermechanik, den 25 verschiedenen Klangfarben und dem kraftvollen Lautsprechersystem lässt es echtes Flügel-Feeling aufkommen - und das zu einem sehr attraktiven Preis. Viele praktische Funktionen wie die integrierten Rhythmusmuster und die Music Library mit 100 Songs erleichtern das Üben und sorgen für viel Spaß und Abwechslung. Zudem bietet das DP-28 Plus alle nötigen Anschlüsse und Funktionen, um das Digitalpiano vielseitig einsetzen zu können: als Ersatz für ein Klavier in den heimischen vier Wänden, als „Zweit-Piano“ zum ungestörten Spielen über Kopfhörer oder als transportables Stagepiano für Proben und Auftritte.

Echtes Piano-Feeling

Ohne eine gute Tastatur geht bei einem Digitalpiano nichts - und die Klaviatur des Thomann DP-28 Plus weiß in allen Belangen zu überzeugen. Die 88 gewichteten Tasten sorgen durch eine ausgewogene Hammermechanik für ein realistisches Spielgefühl. Dabei liefert das leistungsstarke Lautsprechersystem mit 2x 20 Watt einen satten Sound beim Spielen der 25 integrierten Klänge. Und wenn es mal leiser sein muss, lässt sich das Digitalpiano dank der zwei Kopfhöreranschlüsse auch vollkommen lautlos spielen. Das übersichtliche Bedienfeld ermöglicht die schnelle Auswahl aller wichtigen Klänge und Funktionen. Noch komfortabler geht es über die integrierte Bluetooth-Schnittstelle, über die sich ein Smartphone oder Tablet mit iOS- oder Android-Betriebssystem drahtlos mit dem DP-28 Plus verbinden lässt. Die kostenlose App „PianoToolBox“ ermöglicht dann eine bequeme Bedienung über eine grafische Benutzeroberfläche.

Kompakt und vielseitig

Mit seinen 88 Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, 50 integrierten Rhythmen und einer Polyphonie von satten 192 Stimmen vereint das Thomann DP-25 Plus viele Merkmale von Digitalpianos, die man sonst nur in deutlich höheren Preisklassen findet. Die Layer-, Split- und Twinova-Modi ermöglichen es, zwei Klänge übereinander zu legen bzw. die Tastatur auf zwei Klänge aufzuteilen, während die integrierten Effekte für eine große klangliche Vielfalt sorgen. Alles, was man zum Üben braucht, wie zum Beispiel ein Metronom und eine Transponierungsfunktion, sind bereits integriert. Darüber hinaus bietet das DP-28 Plus viele Möglichkeiten zur Erweiterung. Die integrierten MIDI- und USB-Schnittstellen ermöglichen den Anschluss an einen Computer oder weitere Klangerzeuger. Und über die drahtlose Bluetooth-MIDI-Anbindung steht die gesamte Welt der Musik-Apps auf Smartphones und Tablets offen.

Über Thomann Digitalpianos

Neben den bekannten Marken nehmen die von namhaften Herstellern gefertigten Thomann-Instrumente inzwischen einen großen Raum in unserem Sortiment ein. Thomann-Digitalpianos sind mit ihrem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis nicht nur für Schüler und Anfänger erste Wahl. Sie überzeugen durch technische Features, die für gewöhnlich wesentlich teureren Instrumenten aus dem Profi-Segment vorbehalten sind und durch kompromisslos guten Klang.

Klavier-Feeling an jedem Ort

Das Thomann DP-28 Plus ist ein echter Allrounder. Zu Hause dient es als kompakter und eleganter Ersatz für ein akustisches Klavier - mit dem großen Vorteil, lautlos über Kopfhörer spielen zu können. Der optional erhältliche Ständer mit 3-fach-Pedaleinheit lässt echtes Klavier-Feeling aufkommen. Aber das DP-28 Plus ist auch eine Empfehlung für alle, die ein Stagepiano für den Einsatz bei Proben oder auf der Bühne suchen. Trotz seiner Hammermechanik-Klaviatur wiegt es nur gut 12 kg und lässt sich somit problemlos überallhin mitnehmen - am besten in einer unserer optionalen Taschen. Der Line-Ausgang sorgt für einen problemlosen Anschluss an ein Mischpult oder eine Verstärkeranlage und über den MIDI-Ausgang ist auch eine Ansteuerung externer Klangerzeuger möglich. Egal, wo und in welchem Umfeld ein Klavier gefragt ist - das Thomann DP-28 Plus ist für alle Anwendungsbereiche bestens gerüstet.

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 34 CHF
531 CHF

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Thomann DP-28 Plus
64% kauften genau dieses Produkt
Thomann DP-28 Plus
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
411 CHF In den Warenkorb
Thomann SP-5600
8% kauften Thomann SP-5600 389 CHF
Thomann DP-26
5% kauften Thomann DP-26 318 CHF
Thomann SP-320
4% kauften Thomann SP-320 244 CHF
Kawai ES-110 B
2% kauften Kawai ES-110 B 615 CHF
Unsere beliebtesten Stage Pianos
37 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für den Preis ein sehr gutes Piano
High Five, 27.11.2020
Hallo Musikfreunde,

da mein Kawai sich gerade beim Doktor befindet, brauchte ich schnell Ersatz um meinen wirklich guten Klavierlehrer übungstechnisch angemessen befriedigen zu können. Meine Wahl fiel auf das günstige Thomann DP-28 Plus; meine ersten Erfahrungen möchte ich gern schildern, wobei ich auf eine ausufernde Wiederholung der hier ja hinreichend dokumentierten technischen Daten weitestgehend verzichte.

Lieferung

Das neue Thomann DP-28 Plus kommt in einer recht schmucklosen Verpackung, die das Piano aber hinreichend schützt. Hier wurde nicht an der Sicherheit im Versand, sondern am Müll gespart. Recht so. Wie immer war die Lieferung schnell (übernächster Werktag) was in Coronazeiten eine stramme Leistung ist.

Ich möchte an dieser Stelle Thomann ein Lob dafür aussprechen, dass die Firma ihre musikalischen Kleinode DHL anvertraut. Sie werden wissen, warum Sie das tun und falls nicht: Ich weiß es! Sollte einer der Typen mit den Laptops bei Ihnen rumnöhlen, dass man ja so viel sparen könnte, wenn man den Versand…. Verweisen Sie ihn einfach des Büros.

Erster Eindruck

Die erste angenehme Überraschung beim Zubehör ist die Tatsache, dass das Piano mit einem richtigen Sustainpedal daherkommt, dessen Polarität sogar umschaltbar ist. Das ist – auch bei teureren Stagepianos - nicht selbstverständlich. Mein Pedal verlang beherztes zutreten, soll es haben, das Gute.

Ausgepackt macht das Piano durchaus etwas her. Schlichte Eleganz (quasi wie das kleine Schwarze, geht ja immer). Mattschwarz, mit schönen runden Bedienknöpfen deren Leuchtringe freundlich beim Anschalten aufblinken. Brillanz und Lautstärke sind als Drehregler, mit fühlbarer Neutralstellung, gehalten. Find ich gut.

Hinter einer schlichten Gitterabdeckung verbergen sich die dezent an der Oberseite angebrachten Lautsprecher. Das Piano wirkt wie aus einem Guss und kann seine Herkunft aus dem Hause Medeli nicht verleugnen.

Sehr erfreulich sind die beiden Kopfhöreranschlüsse (6,3 mm Stereoklinke und 3,5 Miniklinke) die zudem leicht erreichbar an der Vorderseite angebracht sind.

Die Tastatur

Gewichtete Hammertastaturen gibt es viele, die beim DP-28 ist sicherlich eine der besseren Sorte. Ich muss sagen, das hätte ich für unter 400 € nicht erwartet. Das Tastenfeeling kommt zwar nicht an eine Ivory Feel Tastatur, beispielsweise eines Roland FP-30, heran, aber das DP-28 Plus ist ja nun auch mal schlappe 220 € (oder 58%) preiswerter und punktet an anderer Stelle. Wieder erfreulich ist die Möglichkeit die Anschlagdynamik anzupassen. Das geschieht sinnvollerweise mit der App „PianoToolbox“ auf die ich später eingehe.

Alles in allem ist die Tastatur gut spielbar. Nach einigen Tagen des Spielens ist sie mir richtig angenehm geworden

Sound

Die Sounds sind für ein Piano dieser Preisklasse gelungen; sie sind in der App vielseitig anpassbar und es macht wirklich Spaß mit der App an den Sounds herumzuspielen. Das DP-28 Plus stellt 25 Sounds aus den Bereichen Piano, E-Piano, Keyboard, Synth und Sonstige (Glocken, Bass, Gitarre) zur Verfügung die sich mittels der App auch layern lassen.

Die Lautsprecher sind völlig ok, wobei das DP-28 Plus (wie alle Stagepianos mit eingebauten Lautsprechern die ich kenne) seine Klangfülle erst über Boxen oder auch Kopfhörer ausspielt. Trotzdem ist der Sound auch über die integrierten Lautsprecher mehr als passabel.

Bedienung

Ich konnte es kaum erwarten über die App zu schreiben. Die läuft auf Smartphones und Tablets aus dem Android- und dem iOS-Universum. Soll ja inzwischen jeder so etwas besitzen.

Das erste was mir aufgefallen ist als ich die App „PianoToolbox“ im Playstore gefunden habe (man muss es in einem Wort schreiben) war die Tatsache, dass sie selbst mit meinem älteren Galaxy Tab mit Android 4.4 kompatibel ist.

Das zweite, was mir auffiel: Nie habe ich eine Bluetooth-Verbindung einfacher herstellen können. Klick and Connect sozusagen und die App will auch keinen Zugriff auf meinen Standort, Konto und Blutgruppe. Bravo! Sind App und Piano erst einmal Freunde (und das sind sie schnell) bleiben sie Freunde. Kein lästiges Wiederverbinden, das mich bei anderen Pianos genervt hat.

Die App ersetzt die komplette Menübedienung, alle Knöppe bis auf Lautstärke und Brillanz und sie macht einfach Spaß.

Wie bereits kurz erwähnt kann man mit der App die Sounds auswählen und einen zweiten Sound als Layer hinzufügen. Bei den Flügeln sind die Einstellmöglichkeiten vielfältig. Sehr gut finde ich die Möglichkeit die Dynamikkurven in sechs verschiedenen Einstellungen anzupassen. Auch die Einstellungen für Pedalgeräusch, Hammergeräusch, Flügelöffnung, Saitenresonanz ermöglichen, nein sie fordern geradezu dazu auf, Klang und Ansprechverhalten des Pianos individuell anzupassen und zu experimentieren. Natürlich gibt es auch Hall und Chorus, beides in Stufen einstellbar. Auch bei den anderen Instrumenten stehen Hall und Chorus zur Verfügung, bei Tasteninstrumenten (z. B. EPianos) natürlich auch die Dynamikanpassung.

Einen zweiten Sound aus einer anderen Instrumentengruppe zu layern macht Spaß und man bekommt geschmackvolle bis schräge Sounds hin. Als alter Romantiker lege ich immer mal gerne ein paar Strings leise unter den Flügel…. Ja ich gestehe ich steh auf so etwas. Aber auch Flügel + EPiano macht richtig Laune.

Natürlich kann man die liebevoll zusammengebastelten Sounds auch in insgesamt 16 Speicherplätzen abspeichern.

Statt die Sounds zu layern kann man die Tastatur splitten, also den unterschiedlichen Sounds unterschiedliche Bereiche auf der Tastatur zuweisen.

Was ich echt witzig fand war, dass die Einstellungen vom Piano, wenn man es über die Taster bedient, in der App in Echtzeit sichtbar sind (und umgekehrt).

Die Bedienung des DP-28 Plus über die App macht einfach Freude. Sie ist bühnentauglich weil alle Menüpunkte als Kacheln oder Bild dargestellt werden. Da reicht selbst für mich Blindfisch ein Handy aus ohne dass ich die Brille aufsetze. Die App ist sehr intuitiv, nach einigen Minuten hat man so ziemlich alles begriffen.

Tipp am Rande: Einfach die App mal herunterladen und anschauen. Man sieht so auch vor dem Pianokauf, was alles damit möglich ist und wie einfach vieles möglich ist.

Mein Fazit

Trotz schon einiger guter Reviews, unter anderem die von „Pianoo“ auf YouTube, war ich skeptisch. Aber ich muss sagen: Das Teil ist wirklich so gut wie in den Tests beschrieben.

Beim DP-28 Plus, finde ich, ist alles ist einfach gut, ansprechend und solide. Und die Bedienung über die App bietet auf einfachste Weise die Möglichkeit, das Piano auszureizen. Wer sich jemals durch die Einstellungen anderer Pianos mittels Tasten geklickt hat weiß, wie schnell man da die Lust verliert.

Für deutlich unter 400 € bekommt man ein wirklich gutes …. Ja was ist es denn nun? Ich finde Einsteigerpiano schon fast unangemessen. Sagen wir: Ein schickes, solides, toll zu bedienendes, kompaktes, Digitalpiano, das zudem mit seinen nicht einmal 13 Kg Lebendgewicht noch transportabel ist.

Wer mehr verlangt, der muss deutlich mehr zahlen.

Daher volle Punktzahl in allen Belangen, immer im Hinblick auf Preis/Leistung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
gutes Verhältnis Preis / Leistung
Mmatthies, 19.04.2021
Da das Üben auf meinem echten Klavier die Nerven meiner Familie doch sehr stark beanspruchte musste eine lautlose Alternative her.
Pro:
Kompakte Bauweise, nicht zu schwer, Tastenanschlag ist ganz ordentlich, Klänge via Kopfhörer oder größere PA ganz passabel.
Die Sounds und das Metronom sind gut, das Sustainpedal gut verarbeitet.
Contra:
Die Bedienung ohne App ist doch etwas umständlich, der Kopfhörerausgang könnte etwas mehr Dampf haben und rauscht ein wenig. Die Lautsprecher sind nicht überragend aber reichen aus.

Fazit:
Für den Preis ist das DP 28 wirklich gut, als Ersatz für ein echtes Klavier würde ich es jedoch nicht nehmen bzw. deutlich mehr Geld investieren.
Für meine Anwendungen bin ich aber vollauf zufrieden
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Es klappert die Mühle am rauschenden Bach...
Zupi, 21.04.2021
Wer sich dieses E-Piano kauft, darf sich auf alles gefasst machen. Nachdem ich mein heißgeliebtes Roland FP-30 an meinen Sohn vermacht habe, war es für mich ein Bedürfnis, ein brauchbares Digital-Piano weiterhin in meiner Mietwohnung stehen zu haben, mit dem ich weiter unterrichten und spielen kann. Da meine finanziellen Möglichkeiten beschränkt sind, habe ich dieses bestellt. Die Sounds sind sehr gut, vor allem über Kopfhörer und die App funktioniert hervorragend. Leider klappern die Tasten derart laut, dass ein spielen des Nachts oder am späten Abend unmöglich ist. Das liegt wohl daran, daß die Leichtbauweise der Hammermechanik entgegenwirkt. Da hätten wirksamere Dämpfungsmechanismen wie beim FP-30 wohl deutlich bessere Ergebnisse erzielt. Das Klappergeräusch stört extrem v.a. im Lautsprecherbetrieb, was durch die Lautstärke nicht unbedingt auszugleichen ist. Die Lautsprecher sind gut, wobei ich bezweifle, dass, wie angegeben, 2x20 Watt korrekt sind. Ich würde eher auf 2x10 tippen, aber ausreichend für den Hausgebrauch. Alles in Allem ein gelungenes Konzept, aber die Tastatur wird wohl auf Dauer der Schwachpunkt sein, was in gegebener Zeit zu einer Wartung führen wird, vor allem was die Dämpfung anbetrifft. Die Sounds sind Toll, keine Frage, aber für einen eingefleischten Pianisten ist das Spiel das A und O, und da ist in Sachen Tasten und Spielgefühl noch einiges aufzubessern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
unglaublich tolles Gerät zu einem Schnäppchen-Preis
Josef2456, 22.04.2021
Ich habe mehrere Jahre Keyboard gespielt, meine Tochter "echtes Klavier". Meine Erwartungen waren nicht so hoch bei einem Preis von unter EUR 400,-. Dann haben wir eingeschaltet und gespielt: fantastisch! Es hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Ich kenn kein anderes Digital-Piano, aber für diesen Preis ist das Ding unglaublich! Die Bedienung ist ganz einfach: einschalten und spielen. Mit der App verbunden hat man eine gute Kontrolle. Brauche ich eigentlich derzeit nicht, denn die Lautstärke und der Klang (Brillanz) lassen sich mit 2 Potis regeln und das genügt für "reines Piano-Spiel". Der Anschlag ist sehr angenehm und "klaviermäßig" und der Klang unerwartet gut - aus dem Nebenraum ist man überzeugt, dass da ein echtes Klavier spielt :). Es erfüllt wirklich alle Erwartungen an ein preiswertet Gerät. Nach wenigen Minuten war uns klar, dass wir es sicher nicht zurückschicken! Eine absolute Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
411 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-34
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 199 CHF versenden wir versandkostenfrei. Wir kümmern uns um die Verzollung, Sie müssen keine Zollgebühren zahlen. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in CHF ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Kawai KDP-120 B

Kawai KDP-120 B Digital Piano, Responsive Hammer Compact II (RHCII) Mechanik mit 88 gewichteten Tasten und 3-fach Sensor, Harmonic Imaging (HI), 88 Tasten Sampling, Shigeru Kawai SK-EX Konzertflügelsound mit neuem Low Balance Volume Feature, welches den Klang bei geringer Lautstärke…

2
(2)
Kürzlich besucht
Behringer S&H / Random Voltage 1036

Behringer S&H / Random Voltage 1036; Eurorack Modul; 2-Kanal Sample & Hold / Random Voltage; interne Clock regelbar von 0.03 - 300Hz; manueller Sample-Taster; Clock FM-Eingang mit Abschwächer; Signaleingang mit Abschwächer; interner Zufallsgenerator mit Abschwächer; Clock von Kanal A kann…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Vandoren Optimum Ligature Clar Boehm PG

Vandoren Optimum Blattschraube für Bb-Klarinette (Boehm-System), präzise und schnelle Fixierung, leicht auf dem Mundstück fixierbar, kein seitlicher Druck auf Blatt und Blattschraube, Farbe: Pink-Gold, inkl. Kapsel aus Kunststoff und drei unterschiedliche Andruckplatten

4
(4)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument

Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument, 5,8GHz digitales drahtloses Instrumentensystem; geeignet für alle Instrumente mit 6,35mm Audio-Klinke; Plug-n-Play Sender & Empfänger; 5,8GHz Band (5.729~5.820GHz); 24 Bit/48KHz; 4 Kanäle; Übertragungsreichweite bis zu 35 Meter; Latenzzeit 5,6ms; Akkulaufzeit bis zu 5…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

2
(2)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.