SSL 2+

2x4 USB-C Audiointerface

  • 24-Bit / 192 kHz AKM Wandler
  • Mikrofonvorverstärker (62dB Gain Range, 130,5dBu EIN)
  • Neutrik Buchsen
  • Alps Regler
  • Legacy "4K" Schalter pro Kanal für Soundfärbungen nach dem Vorbild der legendären SSL 4000er Serie
  • +48 V Phantomspeisung
  • 5-stellige Pegelanzeige für jeden Eingang
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • zwei unabhängig regelbare Kopfhörerausgänge
  • 2 Mic-/Line-/Instrument-Eingänge: Combo XLR/Klinke 6,3 mm
  • 2 Monitor-Ausgänge: 6,3 mm Klinke symmetrisch
  • 2 Line-Ausgang: Cinch
  • 2 Stereo Kopfhörerausgänge: 6,3 mm Klinke
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • USB bus-powered
  • Abmessungen (B x H x T): 234 x 70 x 157 mm
  • Gewicht: 0,88 kg
  • inkl. Software Lizenzen für SSL Native PlugIns (Vocalstrip 2 & Drumstrip), Pro Tools First, Ableton Live Lite, Loopcloud Samples & Hybrid Keys / Komplete Start

Weitere Infos

Recording / Playback Kanäle 2x4
Anzahl der Mikrofoneingänge 2
Anzahl der Line Eingänge 2
Anzahl der Instrumenten Eingänge 2
Anzahl der Line Ausgänge 4
Kopfhöreranschlüsse 2
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen USB
MIDI Schnittstelle Ja
Word Clock 0
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version USB C
Breite in mm 234 mm
Tiefe in mm 157 mm
Höhe in mm 70 mm

The Legacy of SSL

Das SSL 2+ ist neben dem fast baugleichen SSL 2 das erste Audiointerface des britischen Traditionsunternehmens Solid State Logic, das vor allem durch seine großen Mischpulte vielen Musikern und Tonschaffenden ein Begriff sein dürfte. Insbesondere die Pulte der 4000er-Serie haben einen legendären Ruf und optisch wie auch klanglich soll das SSL-2+-Interface an diese Baureihe erinnern. Der Schalter „Legacy 4K“ sorgt in beiden Kanälen für Soundfärbungen nach dem Vorbild der 4000er-Serie, doch dazu später mehr. Abgesehen von dieser Besonderheit präsentiert sich das SSL 2+ als typisches 2-Kanal-USB-Interface mit LEDs, MIDI und großem Monitorregler zu einem - für SSL-Verhältnisse - erstaunlich niedrigen Preis.

Up to Eleven

Die zwei Eingänge auf der Rückseite des 2x4-Interfaces sind als Kombibuchsen ausgeführt, es können also sowohl Mikrofone (wahlweise mit 48 Volt Phantomspannung) als auch Instrumente angeschlossen werden. Neben den beiden Hauptausgängen und den beiden Kopfhörerbuchsen (jeweils große Klinke) gibt es noch MIDI, vier Cinch-Ausgänge und den USB-C-Anschluss, über den das SSL 2+ mit Strom versorgt wird. Auf der Oberseite fällt zunächst der große, babyblaue Monitor-Level-Regler ins Auge, der witzigerweise bis „11“ und nicht nur bis „10“ geht („Spinal Tap“ lässt grüßen). Es gibt Drehregler für Gain, Phones und das Direct Monitoring (Überblenden zwischen Input und dem Signal, das per USB ankommt).

Der Sound der 70er und 80er

Das SSL 2+ ist für sound- und qualitätsbewusste Einsteiger konzipiert, die mit nur zwei Eingängen auskommen, und auf den präsenten und prägnanten Klang des SSL 4000 stehen. Der 4K-Schalter hebt zum einen die Höhen an und sorgt zum anderen für subtile harmonische Verzerrungen. Die beiden Eingänge können von Line auf Hi-Z umgeschaltet werden, ein gut denkbares Szenario wäre also das gleichzeitige Aufnehmen von Gesang mit einem Kondensatormikrofon und einer E-Gitarre. Die Cinchbuchsen sind unter anderem für DJs interessant. Wer keine MIDI-Buchsen und nicht mehr als zwei Ausgänge benötigt, kann auch zum kleineren Bruder SSL 2 greifen.

Über Solid State Logic

Solid State Logic (SSL), ein britischer Hersteller von High-End-Mischpulten und -Hardware, der 1969 von Colin Sanders gegründet wurde, hat seinen Sitz in Begbroke, Oxfordshire. Zunächst befasste sich das Unternehmen mit der transistorisierten Steuerung von Kirchenorgeln, daher der Name Solid State Logic. Ende der 70er-Jahre begann mit der 4000er-Serie der Siegeszug der großen Mischpulte, später waren noch die 6000er- und die 9000er-Serie erfolgreich und in unzähligen Tonstudios auf der ganzen Welt im Einsatz. 2005 wurden Peter Gabriel und David Engelke Mehrheitseigner der Firma, die 2017 an die Audiotonix Group verkauft wurde.

Plug'n'Play

Das SSL 2+ ist mit gut 800 Gramm nicht schwer, aber durchaus stabil, dazu recht kompakt und wird per USB mit Strom versorgt, es eignet sich also sehr gut als mobiles Interface, das zum Beispiel an einem Laptop mit einer DAW (Digital Audio Workstation) zum Einsatz kommen kann. Als Class-Compliant-Gerät benötigt es für den Mac keinen Treiber, während es für Windows auf der SSL-Seite passende Software gibt. Damit man als Einsteiger direkt loslegen kann, gibt es ein kleines Softwarepaket dazu: SSL Native PlugIns (Vocalstrip 2 & Drumstrip), die Einsteiger-DAWs Avid Pro Tools First (plus Plugins) und Ableton Live Lite, 1,5 GB an Loopcloud-Samples und Native Instruments Hybrid Keys & Komplete Start.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
SSL 2+ + Steinberg Cubase Pro 11 +
7 Weitere
SSL 2+ + Rode NT1-A Complete Vocal Recording +
6 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

SSL 2+
40% kauften genau dieses Produkt
SSL 2+
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
266 CHF In den Warenkorb
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
7% kauften Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen 159 CHF
SSL 2
6% kauften SSL 2 205 CHF
Audient iD14 MKII
6% kauften Audient iD14 MKII 255 CHF
Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen
5% kauften Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen 111 CHF
Unsere beliebtesten USB Audiointerfaces
171 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ausgezeichnetes Audio Interface
Lord Garbage, 09.03.2021
Ich verwende die SSL 2+ in meinem Heimstudio zusammen mit dem SSL SiX Studio Mixer. Als Monitore kommen zwei Yamaha HS 5 zum Einsatz (matched pair), und als Kopfhörer verwende ich einen Austrian Audio Hi-X55. Ich betreibe das Interface an einem Mac Pro, daher ist die Einrichtung kein Thema - einfach anstecken und benutzen!

In dieser Konfiguration ist der Klang der Aufnahmen und auch beim Abhören sehr exakt und neutral, genau so wie ich das für meine Studio-Aufnahmen benötige. Es sind keine Störungen oder ungewünschte Anhebungen oder Absenkungen bestimmter Frequenzbereiche zu hören, außer man aktiviert die Legacy 4K-Schaltung, die eine analog erzeugte Simulation der SSL 4K Mischpulte hinzufügen soll. Kann man machen, muss man aber Gottseidank nicht ;-)

Die SSL 2+ ist sehr schwer und robust ausgeführt und gut verarbeitet - Dreh- und Druck-Knöpfe lassen sich perfekt und ohne zu wackeln bedienen, der Drehwiderstand ist, zumindest für mich, sehr gut für Feineinstellungen geeignet. Auch die klanglich hochwertigen Ein- und Ausgänge sind stabil ausgeführt, das schafft Vertrauen für die Zukunft.

Sehr praktisch ist der zweite Kopfhöreranschluss, der es ermöglicht über die DAW einem Sänger sehr schnell einen eigenen Mix über die Ausgänge 3&4 zur Verfügung zu stellen.

Die Möglichkeit das Interface mittels Cinch-Ausgängen an ein DJ-Mischpult anzuschliessen ist zwar nett, ich persönlich benötige das in einem Heimstudio aber nicht. Trotzdem gut zu wissen, dass man im Fall des Falles auch einen DJ-Gig damit bestreiten kann :-)

Sehr erfreulich für mich ist auch, dass es hier keine digitalen Spielereien, zusätzliche Prozessoren für digitale Effekte, oder ähnliches gibt, einfach nur sauber digitalisierten analogen Klang. Das ist aber sicher Geschmacksache, bzw. hängt davon ab wie das Studio aufgebaut ist, bzw. wie man seine DAW nutzen möchte.

Von mir gibt es jedenfalls eine klare Empfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ein gutes Interface mit Stärken und kleinen Schwächen
Art Jom, 04.02.2020
Seit einiger Zeit ist das Herzstück meines Homestudios das Studio 192 von Presonus, womit ich auch überaus glücklich bin. Da dieses Interface jetzt in mein großes Studio umziehen soll, sah ich mich in den letzten Wochen nach einem würdigen Ersatz um. Für den Nachfolger waren folgende Kriterien vorgesehen:

- Desktop-Design
- vernünftig ablesbare Meteringanzeige
- zwei Eingänge (völlig ausreichend für meine Arbeit im Homestudio)
- separate +48V Schalter für die beiden Kanäle
- hochwertige Vorverstärker und Wandler
- Direct-Monitoring

Nach dem, was an Informationen im Netz zu finden war, schien das SSL2+ die von mir gestellten Anforderungen zu erfüllen also bestellte ich es mir. Jetzt ist es endlich da und nach einem ersten Test hatte ich gemischte Gefühle. Da wo es wirklich drauf ankommt, macht das Interface einen wirklich guten Job. Nach meinem Empfinden, sind es nur einige weniger relevante Dinge, die das Gesamtbild etwas trüben.


Zuerst die Negativpunkte:

Die Verarbeitung ist zwar sauber, dennoch hatte mein Exemplar an einem der Füße etwas Spiel, sodass bei der Bedienung das Interface auf dem Tisch ein wenig wackelte (mich persönlich stört so etwas). Nachdem ich mit den Handflächen an allen vier Ecken vorsichtig Druck ausgeübte, hatte das Interface wieder einen festen Stand. Jetzt könnte man natürlich zurecht die Robustheit des Gerätes bemängeln, in diesem Fall war dieser Umstand jedoch hilfreich. Bleiben wir bei der Standfestigkeit. Aufgrund vieler Kunststoffkomponente ist das SSL2+ relativ leicht. Da die Füße mehr Kunststoff als Gummi sind, rutscht das Interface ohne größeren Kraftaufwand auf dem Tisch, wenn man versehentlich dagegen kommt. Ein weiterer Kritikpunkt ist der große Lautstärkeregler, der leider nicht so einen hochwertigen Eindruck macht wie die restlichen Potis, welche bombenfest verschraubt sind. Der große Regler ist leider etwas wackelig und man spürt beim Anfassen geradezu wie hohl das Bauteil ist. Noch wackeliger ist aber der USB-C-Anschluss, da kann schon mal die Langlebigkeit der Schnittstelle angezweifelt werden. Ein Netzschalter sollte meiner Meinung nach bei keinem Interface fehlen, da er es beim SSL2+ doch tut, muss ich das leider auch bemängeln.


Kommen wir zu den positiven Punkten:

Das Design ist praxisorientiert, die Bedienoberfläche ist sehr übersichtlich und logisch aufgebaut. Gut finde ich, dass die +48V Phantompower einzeln für die jeweiligen Inputs aktiviert werden kann. Alle Potis und Anschlüsse (mit Ausnahme des USB-C-Anschlusses und des Lautstärkereglers) sind stabil verbaut, die kleinen Potentiometer sind griffig und haben einen angenehmen Widerstand.

Der Klang des SSL2+ ist klar und nach meinem Empfinden ausgewogen. Bei aktivierter 4K Funktion gibt es einen Boost im mittleren und oberen Frequenzbereich, dadurch wird das Signal nochmal um etwa 2 dB angehoben und weiter in den Vordergrund gerückt (die rot leuchtenden Knöpfe sind also nicht nur zum Marketingzweck da). Insgesamt arbeiteten die Vorverstärker rauscharm und der Sound des SSL2+ kann als hochwertig bezeichnet werden. Mit der 4K Funktion ist also die Option gegeben, dem Sound ohne externes Equipment etwas Farbe zu geben.

Als positive Eigenschaft möchte ich noch den linearen Anstieg der Eingangslautstärke erwähnen. Es mag vielleicht eine Kleinigkeit sein, ermöglicht aber ein genaueres Pegeln der Eingangssignale. Beim Audien iD22, welches ich kurzzeitig besaß, war die Signallautstärke bis 3/4 der Potistellung fast konstant niedrig, ab dem letzten Viertel steil lauter und nach wenigen Millimeter extrem am rauschen. In diesen letzten Millimetern machte das genaue Pegeln keinen Spaß. Die Meteringanzeige des SSL2+ liefert mit fünf LED's genug Information, um die Signale vor Übersteuerung zu bewahren.

Auf meinem Windows 10 Rechner und unter Studio One 4 kann ich erfreulich niedrige Latenzen vermelden. Bei 24 Bit, 44,1 kHz und 64 Samples liegt die Latenz bei 2.95 ms, bei 128 Samples sind es 5.40 ms. Der Treiber ist unscheinbar, läuft aber stabil. Das Direct-Monitoring ist leicht zu handhaben und ist genauso simpel wie effektiv. So machen Aufnahmen Spaß!


Was gibt es noch zu sagen?

Oft gibt es Interfaces, die Probleme haben externe Audioquellen wie zum Beispiel Player oder YouTube bei laufender DAW abzuspielen. Der Treiber von meinem Studio 192 kann unterschiedliche Audioquellen vorbildlich selber managen, beim SSL2+ tauchte das oben genannte Problem auf. Dies lässt sich aber leicht beheben. Das Betriebssystem muss nur unter Audioeinstellungen auf die selbe Bit- und Samplerate eingestellt werden wie im Treiber des Interfaces bzw. in der DAW.

Um die E-Gitarre erklingen zu lassen, müssen LINE und HI-Z aktiviert sein. Klingt selbstverständlich, ist es aber nicht immer.

Ein Mute-Schalter für die Monitore wäre wünschenswert gewesen, kann man aber verschmerzen.

Das Fazit:

Nach einer kurzen Eingewöhnung geht die Arbeit mit dem SSL2+ schnell von der Hand und der Klang der Vorverstärker und der Wandler gefällt mir immer mehr. Das Desktop-Konzept finde ich gelungen, Alle Potis und Knöpfe haben genug Platz, man hat sämtliche Bedienelemente und Anzeigen sofort im Blick. Optisch gibt es an dem Gerät nichts auszusetzen, die Verarbeitung ist gut aber mit leichten Abstrichen. Für das Homestudio optimal, für den Road-Einsatz fehlt dem Interface leider die Robustheit. Insgesamt ist es ein gutes Interface, welches ich weiterempfehlen kann.


Nachtrag:

Nachdem ich an das Interface ein etwas hochwertigeres USB-Kabel eines Fremdanbieters angeschlossen habe, wackelt hier nichts mehr. Die Kritik bezüglich des USB-Anschlusses betrifft somit nur das mitgelieferte Kabel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
10 stars if i could.
Lukemilker, 16.04.2021
Amazing at this price. works great at home with everything from ipad to my android tv and of course anything in the studio. Nice pre's, handy monitoring controls, and came with really nice 4 plugins by Ssl. those were so good that i went and bought the whole set of them :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis
Andy Tck., 25.01.2021
Ich habe das SSL 2+ als Ersatz für mein Native Instruments Komplete Audio 6 gekauft, da ich ein Audio Interface mit besseren Preamps für mein Home Studio gesucht habe.

Ich verwende es, um E-Gitarre, Akustikgitarre (über ein AKG C214) und E-Bass aufzunehmen.

Besonders gut gefallen hat mir der Formfaktor. Ich habe schon länger nach einem Interface gesucht, bei dem alle Anschlüsse auf der Rückseite sind, damit der Schreibtisch nicht voller Kabel ist und man trotzdem gut an alle Bedienelemente kommt.

Die Verarbeitung ansich ist tadellos, ich habe lediglich einen Stern abgezogen, da die Materialanmutung nicht auf dem Niveau des NI Komplete 6 ist.

Zur Klangqualität habe ich nur Positives zu berichten. Die Preamps sind sehr rauscharm für ein Gerät dieser Preisklasse.

Ich würde das SSL 2+ definitiv wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
SSL 2+
(171)
SSL 2+
Zum Produkt
266 CHF

SSL 2+; 2x4 USB-C Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz AKM Wandler; Mikrofonvorverstärker (62dB Gain Range, 130,5dBu EIN); Neutrik Buchsen; Alps Regler; Legacy "4K" Schalter pro Kanal für Soundfärbungen...

SSL 2
(116)
SSL 2
Zum Produkt
205 CHF

SSL 2; 2-Kanal USB-C Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz AKM Wandler; Mikrofonvorverstärker (62dB Gain Range, 130,5dBu EIN); Neutrik Buchsen; Alps Regler; Legacy "4K" Schalter pro Kanal für...

266 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 199 CHF versenden wir versandkostenfrei. Wir kümmern uns um die Verzollung, Sie müssen keine Zollgebühren zahlen. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in CHF ausgestellt.
11
(11)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

Kürzlich besucht
Alesis Nitro Expansion Pack

Alesis Nitro Expansion Pack, Erweiterungset für Alesis Nitro Mesh Kit, bestehend aus 1x 10" Ein-Zonen Becken Pad, 1x 08" Ein-Zonen Tom Pad, inklusive nötige Rackklammern, Beckenhalter, L-Rods und Kabel,

Kürzlich besucht
Sonor SS 1000 Snare Stand

Sonor SS 1000 Snare Stand, 1000er Hardware Serie, stufenlose Korbverstellung, Snare Ständer, doppelstrebig, robuste Gummifüße,

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz

Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Niedrige Fuzz-Einstellungen emulieren Vintage-Lo-Fi-Distortion-Sounds, wie Sie durch den Einsatz einer Rasierklinge an einer Lautsprechermembran, einer losen Röhre oder einem defekten Kanal an einem Aufnahmepult erzeugt werden, hohe Fuzz-Einstellungen führen zu…

Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

1
(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,…

Kürzlich besucht
Endorphin.es Ground Control

Endorphin.es Ground Control; Eurorack Modul; Performance Sequenzer; Keyboard mit 24 Pads zur Echtzeiteingabe von Noten; USB-B Port und MIDI In/Out zur Einbindung externer MIDI-Geräte und DAW-Integration; 3 Sequenzerspuren mit CV-/Gate-Ausgängen; 8 Drum-Spuren mit Trigger-Ausgängen; 24 Pattern pro Spur, 64 Steps…

1
(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Sucher passend für Pocket Cinema Camera 6K Pro; Sucher mit internem Näherungssensor, 4-teiligem Glasdiopter, integrierter Statusinfo-Anzeige und digitalem Testchart; Video- und Stromanschlüsse: über den Verbinder des Pocket Cinema Camera 6K Pro EVF; Verschraubung:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine

Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine; Stereo Modulation Pedal mit Chorus, Flanger und Tremolo Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:…

Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P4

Zoom PodTrak P4; Podcasting-Recorder; vier Mikrofoneingänge (XLR, P48V Phantomspeisung schaltbar); vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern (3.5mm Stereoklinke); pro Eingang Gain-Regler und Mute-Taste; Mix-Minus-Funktion für automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen; Anschluss eines Telefons über TRRS-Buchse; kabellose Einbindung von Telefonen über Zoom…

Kürzlich besucht
Aputure Accent B7c

Aputure Accent B7c; smarte 7 W RGBWW-LED-Glühbirne; nutzt die gleiche Farbmischungstechnologie wie die Nova P300c und deckt somit das gleiche Farbtemperaturspektrum von 2000 bis 10000 Kelvin; eingebauter Li-Po-Akku mit einer Laufzeit von bis zu 70 Minuten bei maximaler Leuchtkraft; On-Board-Steuertasten,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.