Behringer DCX2496 Ultradrive Pro

535 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
32 Textbewertungen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
! Super Toll ! ... wenn man/fra es kann ... und Rauschen ... ist Quatsch !
ArndtK, 27.09.2014
Erstmal, ich nutze das DCX2496 im Wohnbereich als HiFi-Gerät und für Experimente beim Mastering oder im Labor. In grossen Locations aber auch sehr praktisch, da delays von einigen zig Metern eingeschleift werden können, das können analoge Systeme NICHT.

Ich nutze gerne viele (1bis5) gestaffelte Subwoofer, um die Hauptlautsprecher zu entlasten. Dazu sind Frequenzweichen notwendig. Erst nutzte ich einen Behringer CX3400 Super X Pro, war aber entsetzt über dessen Verzerrungen, das war nicht mein HiFi-Niveau. Nun nutze ich den DCX2496. Dass er rauscht ist Quatsch bzw. jemand nutzt ihn im völlig falschen Pegelbereich. Der Ausgangpegel liegt SEHR hoch und die folgenden Geräte sollten das können. Meine eve-Box schaffte das nicht und verzerrte stark, ADAM-audio (artist 3, F5, S3X) kann das gerade noch sinnvoll.

Aber zurück direkt zum DCX2496. Die Programmierung über das display am Gerät geht durchaus, aber es lohnt sich mit dem PC zu programmieren. ABER ... es erfordert schon einigen Sachverstand und Übung. Nicht mal eben zwischen Tür und Angel. Habe auch schon mehrere DCX2496 gleichzeitg an den PC angeschlossen (und programmiert). Es sind SEHR interessante Tricks möglich. Auch interessant für LautsprecherEntwicker, weil man hier (fast) alles in Software probieren kann. Interessant sind auch die (klein)-delays. Die Ortung wird präziser. Die Boxen werden sozusagen um centiMeter virtuell durch den Wohnraum verschoben. Ich kann aber auch einzelne subwoofer 20 m akustisch vor- oder zurückschieben.

Auch wenn es in Richtung HighEnd geht und alle Eingriffe eigentlich möglichst vermieden werden sollten, um den Unterschied von Echt- zu WohnraumLautstärke auszugleichen, ein wenig dynamische Frequenzgangkorrektur ... zumindestmal zum testen. Ich habe also ein sanfte dynamische Bassanhebung bei kleineren Lautstärken eingebaut. Was im Wohnzimmer durchaus brauchbar ist, kann auf der Bühne natürlich Wunder wirken. Es erlaubt einen ökonomischen Umgang mit den Leistungen der Lautsprecher und kann Feinheiten an leiseren Stellen herauskitzeln. (Und die Limiter, sinnvoll eingesetzt geben sie Sicherheit ohne zu stören). Die dynamischen Pegeländerungen (Kompressor, Expander, Limiter) sind per Skala im Betrieb kontrollierbar, und das sollte man/fra sich auch wirklich in verschiedenen Betriebszuständen ansehen.

Aber einige Anwender sind durchaus überfordert von den Möglichkeiten, manche erkennen das, dann beschränken sie sich vorsichtig nur auf die einfacheren Funktionen oder geben auf und verkaufen ihn weiter, manche erkennen das nicht und machen viel falsch, schrecklich.

Ach ja, für HighEnd geht man direkt digital 24 bit 96 kHz in die Kiste rein. Das vermeidet eine Stufe der möglichen Qualitätsminderung. Zudem geht das prinzipiell direkt aus nem guten PC raus. Ein weiterer VORverstärker ist NICHT notwendig, 'nur' ein elektrischer SPDIF-Ausgang, der auch 2496 liefert.

Aber eben aufgepasst, die Pegel an den sechs Ausgängen sind für manches schlecht konstruiertes Gerät zu hoch.

Entweder ich habe das zuerst übersehen oder es gibt alte Versionen, die das nicht können: Der DCX2496 hat echte (!) servo-floating Ausgänge (cross-coupled). Das vermindert kritische Probleme extrem (!), z.B. bei HiFi-Subwoofern mit Schutzerde aber ohne symmetrische (XLR) Eingänge. Allerdings gibt es keine fertig konfektionierten Kabel bsiher für soetwas zu kaufen. Auch gut bei wirklich langen Kabeln im Profibereich hilft so ein Ausgang. Die üblichen ground-symmetric Ausgänge sind weit kritischer handzuhaben.

NaJa, HighEnder wollen natürlich hier und da hochwertigere Bauteile (kein NJM4580). So ganz optimal zufrieden bin ich mit dem Sound noch nicht. Leichte Hochtonverzerrungen oder nicht richtiges REdithering ?! Das hier ist aber ein Schnäppchen hoch 4 ! (zumal der Preis nochmals gefallen ist) !

Mir wäre eine verbesserte LUXUS Ausführung lieb. Es gibt auch UmbauAnleitungen aus NL: eine komfortable Vorverstärkerfunktion mit LautstärkeEinstellung per Fernbedienung. Das ist dann wirklich ein Knaller.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Controller für Party-PA
Alex M., 19.10.2009
Ursprünglich war das Gerät bei mir nur als Lautsprecher Management System gedacht, doch seit nunmehr 2 Jahren läuft der DCX als Limiter, Frequenzweiche, EQ und Mädchen für alles in Kombination mit 2 TA1400MK-X und einem HK PR:O-System auf z.B. Abifeten, kleinen Kirmesen usw.

Die erste Programmierung ist etwas kompliziert, da man wirklich genau wissen sollte, wie man sein(e) Amprack(s) verkabelt, um nur den Speicherplatz abzurufen ohne ständig umstecken zu müssen. Hat man sich da erstmal sortiert, macht es die passende Software über RS232 dem Benutzer einfach, seine bevorzugten Parameter einzustellen und abzuspeichern.

Der Limiter ist praktisch und reagiert prompt, wobei das Klangbild zwar gebremst wird, aber nicht entstellt wird. Die EQ Funktion ist war da, doch es geht nix über einen externen EQ, den man "mal schnell" per Fader verändern kann. Bevorzugt benutze ich das Gerät als Signalsplitter, Frequenzweiche und Limiter, um mit möglichst intaktem MAterial von den VAs zurückzukommen. Und das ging bisher Problemlos!

Fazit: Hat mans erstmal installiert, ists nicht mehr so kompliziert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Schweizer Taschenmesser
Tobi35753, 28.09.2019
Ich habe mittlerweile 4 Stück davon. Sie sind billig und tun was sie sollen. Leider kann man den Controller nicht über Netzwerk ansteuern, daher einen Stern abzug. Sonst ist alles gut.
Die Benennung der Kanäle ist irgendwie komisch. Entweder geht es nicht frei oder ich bin zu blöd.
Immer wieder!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Preis Leistung Top
üüübelster, 08.05.2016
Preis- Leistungstechnisch ist der Behringer DCX2496 Ultradrive Pro im Vergleich zu anderen Systemen meines erachtens nach unschlagbar. Kein anderer Hersteller bietet mir in dieser Preiskategorie einen solchen Ausstattungs- und Funktionsumfang wie Behringer.

Ich betreibe den Controller an einer kleinen PA für eine Band bestehend aus 2 15" Subs Marke Eigenbau und 2 10"/1" HK Topteile. Die Trennung zwischen Sub und Top erfolgt via Controller aktiv, die Trennung im Topteil passiv. Klanglisch bin ich in dieser Kombination bei meiner Anwendung nach einigem herumprobieren und Einmessen der Anlage sehr zufrieden.

Bisher hat mich der Ultradrive trotz der Marke mit dem Ohr noch nie im Stich gelassen. Ich denke er ist ein durchaus bewährtes Gerät.

Lediglich die Programmierung mittels PC könnte seitens Behringer mal auf den aktuellen Stand gebracht werden.
Im Zeitalter von USB und LAN frag ich mich warum man zur Programmierung mittels PC immer noch auf RS232 setzt, zumal das kein Laptop mehr standartmäßig hat. Auch die Software zur Programmierung macht einen etwas angestaubten Eindruck.

Das gerät ist aber trotzdem empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
21st century?
GabrielW, 10.05.2011
+ Wer will, weiß den Funktionsumfang sehr zu schätzen. Damit lassen sich so manche psychoakustischen Effekte reproduzieren, insbesondere mit Delays
+ Sehr gutes Preis/Leistungsverhältniss
+ Robuste Verarbeitung, nur das Jog Dial ist ein bischen störisch.
+ Absolut praktische Menüführung.

- das Grundrauschen past nicht zu der angegebenen S/N-Ratio, liegt aber evtl. an meiner Konfiguration wo die DCX zwei Visaton B200 entzerrt. (Wirkungsgrad 94dB@1kHz, 100dB@7,5kHz) :D

- ESD und EMV Empfindlich
- Digitaleingang mittels SPDIF bei hohen Pegeln zweckmäßig.
- Vorsicht mit USB/RS232-Schnittstellen. Ein Verbindungsabbruch während des Flashen von neuer Firmware zerstört den EEPROM.

Also Herr Behringer, wann kommt eine DCX Nr.2 auf den Markt mit Cinchanschlüssen, Toslink, USB-Schnittstelle, SD-Karten-Einschub, Eingangswahlschalter über Bluetooth-Fernbedienung oder besser iOS/Android-Remoteverbindung, HDMI UND mehr Rechenleistung? ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Grundausstattung für alles mit mehr als 2 LS
palone, 15.08.2017
es ist so eine Art Basic Ausstattung, an der man mit Blick auf Preis/Leistung gar nicht vorbei kommt, sobald man mehr als zwei LS Wege hat - in meinem Fall drei, d.h. zwei ART310 und ein Achat 112subA. Es wurde schon so viel geschrieben, was nicht wiederholt werden muss. Features, Klang für den Preis .. top. Lediglich Abzug für Verarbeitung - teilweise scharfe Kanten an Gehäuse oder Rackflansche und der Drehregler gehört ins Museum. Das ist ja schon dreist, dass Behringer sowas nach den vielen Kritiken noch immer verbaut - nach dem Motto 'irgendwie funktioniert es am Ende ja doch'. Da stimmt meines Erachtens das Zusammenspiel zwischen Software und diesem Regler überhaupt nicht - mal springen die Werte vorwärts, mal rückwärts, mal in mehr als 10er Schritten. Mit viel Gefühl bekommt man es dann immer irgendwie hin - nun gut; wenn alles mal eingestellt ist, muss man ja nicht mehr ständig an den Drehregler dran.
Fazit: für den Preis bisher noch immer ohne wirkliche Alternative.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
DCX 2496
RoWi1, 05.12.2019
Die Funktionen entsprechen dem beschriebenen.
Bedienung relativ einfach wenn man den Modus verstanden hat.
Der Sound ist dem Preis entsprechend, d.h. ich hatte schon einen merkbaren Unterschied zwischen mit und ohne an einer Monitoranlage.
Ohne war es besser, aber wenn man mehr will muss man ein vielfaches vom Kaufpreis ausgeben.
Fazit, für den Preis durchaus ein gutes Angebot.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mehr geht nicht für's Geld
Peryair, 17.08.2010
der DCX läuft in meinem wohnzimmer oder im hobbykeller für meine selbstgebauten boxen. keine probleme oder mängel bei der konfiguration, das gerät tut was es soll - leider auch etwas rauschen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Viel Leistung für wenig Geld
Mike T., 16.12.2014
Bei Behringer scheiden sich immer noch die Geister, auch wenn die in Deutschland verschrieene Billigmarke es immer wieder schafft, den Markt aufzumischen. Mit dem DCX2496 haben sie es geschafft ein komfortables Lautsprecher-Management zu einem kleinen Preis auf den Markt zu bringen. Klar muss man "innerlich" den günstigen Preis auch irgendwie rechtfertigen und auch die Steuerung via RS232 ist veraltet (Die Software gewöhnungsbedürftig), aber in der Summe stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. Und da man nicht jeden Tag umprogrammiert, kann ich damit leben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der DCX2496 in Preis / Leistung 1a
Depechem, 29.10.2009
Der DCX ist sehr leicht bedienbar und verständlich egal ob direkt am Gerät oder mit der kostenlosen ULTRADRIVE PRO Software am PC. Unschlagbar ist, dass alle Ausgänge völlig Frei konfigurierbar sind.

Die eingebauten Limiter sorgen für guten Übersteuerungsschutz sowie die vielen zusätzlichen frei wählbaren EQs sind auch teilweise nützlich. Sehr vorteilhaft lassen sich bis zu 60 User Presets intern abspeichern und jederzeit abrufen - für jedes Lautsprechersystem wieder abrufbar!
Ein für mich ausschlaggebender Nachteil ist, dass der DCX sehr stark rauscht. Aber irgendwo muss man halt zurückstecken.

Die integrierte Schnittstelle zum bearbeiten und abspeichern via PC mit der Software ist eine feine Sache, vorteilhaft wäre natürlich eine USB anstatt einer seriellen Schnittstelle gewesen! Aber mit Adapter ist er auch so voll funktionsfähig.

Im Großen und Ganzen für meine Ansprüche ein wirklich brauchbares Gerät um Signale aktiv zu trennen, sowie sie bis zu einem gewissen Punkt zu bearbeiten. Signale trennen, Limiter setzen und vereinzelt EQ`s nutzen ist keine Problem für den DCX, mehr sollte man Ihn aber nicht auf einmal machen lassen, sonst merkt man schnell seine Grenzen. Man darf ihn halt nicht überfordern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für diesen Preis gibt es nichts Vergleichbares
Treichel, 28.10.2009
Ein, für Behringer-Verhältnisse absolutes Top-Gerät, das es ohne Probleme mit weitaus teureren Controllern aufnehmen kann. Sehr umfangreiche features, mit denen so ziemlich alles zu lösen ist.

Die DCX hat nur zwei Probleme, von denen eines tödlich sein kann:
- Die nicht vernünftig funktionierenden Limiter, die bei maximaleinstellung immernoch zu viel Pegel durchlassen, und dann auch noch katastrophal klingen.
(also nix compressor, sondern Hackebeil...)
- Aussetzer im Sound beim Verändern der Delaytime oder der Crossover-Filtertypen.

Der Sound ist insgesamt natürlich nicht mit BSS vergleichbar, die Omnidrive kostet auch das zehnfache.
Trotz dieser Mängel gibt es für diesen Preis keine Geräte mit auch nur annährend vergleichbaren features oder der Benutzerfreundlichkeit eines Grafik-Displays.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
DCX 2496
Jens567, 24.02.2013
Einzige mir bekannte Weiche mit 3 Eingängen auf 6 Ausgängen, perfekt geeignet für Kinotonanlagen. Rauscht leider ein wenig, damit kann man leben, und könnte mehr internen Speicher gebrauchen, dann kann man die Funktionen besser nutzen. So muß man sich entscheiden, ob man mehr EQ-Bänder setzen will oder das Delay oder den dynamische Eq braucht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mehr bekommt man nicht für das Geld
Marco366, 23.03.2011
Großer Funktionsumfang und gute einfache Menüführung. Per RSR232 konfigurierbar. Keine lautes ploppen beim ein oder ausschalten wie beim DBX Driverack.

Allerdings haben manche Leute Problem mit den Flachbandkabeln. Dort setzen die Ausgänge aus. Wen es mal passiert das er sich per Passwort aussperrt. Es gibt einen Trick alle Parameter zurückzusetzen. Beim einschalten beide Page Tasten gedrückt halten. Schon setzt es den DCX2496 zurück. Das kann einen das Leben retten wenn man sich beim spielen mal aussperrt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
meiner läuft - zum Glück
Jens474, 20.11.2009
der von einem DJ-Kollegen hatte leider Aussetzer, hier mußte die Platine zum Gehäuse hin isoliert werden.

Peinlich wenn auf einer Party - mit einer sonst sehr hochwertigen Anlage - auf einmal Tonaussetzer auftreten. Und man hektisch die alte Weiche wieder einbaut.

Leider keine Seltenheit, liest man sich mal durchs Pa-Forum.de: locker Flachbandkabel und Aussetzer sind leider keine Seltenheit.

Neueste FW aktuell ist wohl einen 1.17, im Download gibts aber nur eine 1.16.

Mein Gerät läuft jedenfalls, ich benutz es allerdings auch nur sehr selten. Trotz ansonsten guter Features und einfache PC-Anbindung.

Für den rauhen Bühnenalltag sollten es vll ein paar Euro mehr sein, günstige Alternativen sind z.B. alto oder lem, ansonsten DBX, Xilia etc.

Ich hab von Behringer sonst nur noch einen Kabeltester - der tut jedenfalls wunderbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Grundsätzlich nicht schlecht
Andreas637, 19.05.2012
Ich habe mir den DCX gekauft, damit ich meine 2.1 PA besser trennen kann. Dummerweise war der 1. DCX schon Defekt, womit ich ihn wieder zurückschicken musste. Positiv sind auf jeden Fall die vielen Funktionen. Die Bedienung ist etwas mühsam, hier würde ich mir wünschen das die PC Software noch besser wird und vor Allem in Echtzeit arbeitet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Master Sound machine zum super Preis
Marko851, 12.10.2012
Seit ich den DCX2496 Ultradirve Pro eingesetzt habe, kann ich bei kleineren oder mittleren veranstaltungen sound gut kontrolieren, braucht zwar am anfang einstellungen, doch später funkzioniert einwandfrei.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top Gerät mit leichtem Beigeschmack...
Jan.st, 25.03.2014
Ich habe seit etwas über 2 Jahren, 2 Ultradrives im regelmäßigen Einsatz an meiner PA. Die Bedienung ist absolut übersichtlich und schnell verständlich. Die features sind umfassend, da fehlt nichts. Der Sound wird nicht beeinträchtigt.
Weiche, Delays, EQ, Limiter,... ich konnte keine Schwächen feststellen.

Meine positive Meinung wird nur davon getrübt, dass eines meiner Geräte im Betrieb ohne Vorwarnung ausfiel und sich nicht mehr starten lies. Das passierte etwa, nachdem es 2-3 Monate im Einsatz war. Da hatte ich wohl ein "Montags-" Modell erwischt... Aber was will man bei dem Preis sagen. Es wurde eingeschickt und kam nach ein paar Wochen repariert zurück. Seitdem: Alles top.

Ich verwende nun einfach 2 Ultradrives mit gleichem Setup, damit ich im Notfall einfach umstecken kann. Das ist aber eher zur eigenen Beruhigung, da seitdem nichts mehr passiert ist. Selbst 2 sind ja immernoch günstig! ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Perfekt für einsteiger
Niko$, 31.12.2009
Ich habe den DCX2496 bei Thomann erworben, ich habe über drei wochen auf das gerät gewartet, kann aber Thomann nichts dafür, da das gerät in dieser zeitraum nicht auf lager war.
Ich nutze den DCX2496 nur privat als hobby in meine vollaktive anlage, ich bin von der sound dieser prozessor sehr beeindrückt, wass er machen muss macht er richtig, vor allem der klang kommt aus der boxen originaltreu, und die dynamik bleibt nicht auf der strecke, der komplette anlage damit steuern, stellt das gerät alles wass man braucht wenn es darauf ankommt, zwar für den preisklasse darf man nicht das beste erwartet bzw wass die technik betrifft, wie die geräte von BSS und Co, die kosten aber dafür das dreifache, für die ausstatung des DCX2496 kann man aber auch nicht meckern, vielle filtertypen, equalising, limiters pro ein und ausgang, delay pro ein und ausgang, XLR ein und ausgänge, und mit den optionaler adapter den DCX2496 über den laptop sich configurieren läst, und noch mehr funkionen wo ich eigentlich garnicht nutze, mir reicht eifach nur die guten filtertypen und die limiters, mir gefählt auch das man die bässe oder die midbässe und die HF driver genau abschneiden kann, und zwar ganz genau von welche bereich die spielen sollen, und nicht wie die analogen weichen wo die von ungefähr arbeiten, also für den preis ist der DCX2496 die beste wall nicht nur für einsteiger,
ich empfehle den DCX2496 auch für den harten profibertieb.
Mein fazit, gute preisleistung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Behringer Ultradrive DCX2496 und die PA klingt besser
DJ Jürgen, 26.10.2009
Das Behringer Ultradrive Pro DCX2496 ist als digitales Lautsprecher-Management-System mit einer guten Klangqualität und einer umfangreichen Ausstattung der günstige Einstieg. Die Behringer Ultradrive Pro DCX2496 ist ein unverzichtbares Werkzeug zur Abstimmung komplexer Lautsprechersysteme.

Zur Definition des optimalen Frequenzbereiches für jeden Lautsprecher können Signale gut bearbeitet werden. Das Behringer Ultradrive Pro DCX2496 bietet mit drei analogen Eingängen und sechs analogen Ausgängen auf einer Höheneinheit ein Maximum an Flexibilität.

Gute 24-Bit/96kHz A/D- und D/A-Wandler garantieren ein Maximum an Klangqualität sowie einen ausreichenden Dynamikumfang . Durch den integrierten Sample-Rate-Wandlers können digitale Signale mit einer Auflösung zwischen 32 und 96kHz an den Behringer Ultradrive Pro DCX2496 angeschlossen werden. Eine lautstärkeabhängige Klangregelung ist dank vorhandener Dynamic EQs möglich. Ebenfalls stehen für alle Ein- und Ausgänge parametrische EQs sowie für alle Ausgänge Zero-Attack Limiter für zur Verfügung und das schützt die Lautis.

Kurz gesagt...die Investition bringt im Vergleich zu einem normalen CrossOver eine deutlich hörbare Soundverbesserung. Nach einigen Stunden umfangreichen Testens und Einstellens hat man eine gute Grundlinie. Bei den Veranstaltungen rufe ich dann nur noch meine gespeicherten Werte ab.
Preis/Leistung gut...wer mehr will, sollte das 3-fache anlegen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
supergünstige Aktivweiche
Wups, 04.04.2018
Absolut flexible Aktivweiche mit EQ uns sonstigem Schnickschnack. Perfekt zum Entwickeln von Lautsprechern. Leider rauscht die Weiche relativ stark, weshalb am Ende die Weichen gegen analoge Schaltungen getauscht werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Tut das, was es soll.
Orpheum, 29.04.2013
Wie üblich bei Behringer, das macht, was es soll. Die Qualität ist nicht immer das, was man erwartet, einer von 3 war mit defektem Ausgang geliefert. Qualitätskontrolle ist immer noch eine Baustelle. Nur, für den Preis im Verhältnis zu den Leistungsmerkmalen kommt man gut davon.
Im Bassbereich spielen die analogen Filter aus gleichem Hause etwas besser.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Universalgerät, kryptische Buchsen
Markus P. 933, 14.08.2013
Der Behringer Ultradrive macht das, was man braucht. Habe schon viele Beschallungssituationen damit einrichten können, Festinstallation.

Mich ärgert die kryptische RS485-Schnittelle über die RJ-Buchse. Dies ist bei Berhinger nicht dokumentiert.

Wenn man weiß, wie die belegt ist, geht es wunderbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gutes Preis-Leistungsverhältnis
Harald614, 06.11.2009
Wir nutzen den BEHRINGER DCX2496 als Lautsprechermanagement für unser System aus TP18/600 und Turbosound TL 1201 im Zweiwegbetrieb und einer zweiten Delayline. Die Menueführung ist etwas gewöhnungsbedürftig dannaber doch selbsterklärend.

Die Features sind sehr vielfältig mit Gainanpassung, Limiter, EQ, short- und long Delay, Crossover, Mute... Das System läßt sich auch bezüglich des Short Delays mit einem Messmikrofon einmessen, was eine deutliche Klangverbesserung im Bassbereich und eine größere Differenziertheit im Gesamtsound brachte. Er verfügt über eine reichhaltige Libary mit voreingestellten Systemen die als Basis für die eigene Systemkonfiguration hergenommen und editiert werden können.

Die Summe der Möglichkeiten und der unglaublich geringe Preis machen den BEHRINGER DCX2496 für mich zu einem absoluten Kauftipp. Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Eines der guten Behringer-Geräte DCX2496
Ingmar K., 08.12.2009
Das Gerät hat ein unschlagbares Preis/Leistungsverältnis, wenn es mit der Konkurenz verglichen wird. Es funktioniert zuverlässig und klingt neutral. Die einzige Abwertung rührt daher, das bei online Parameteränderungen das Signal für kurze Zeit (<0,2s) gemutet wird, so daß wärend eines Konzertes die Feinjustierung störend wirkt. Ich betreibe zwei dieser Geräte in einem 4-Wege System und kann zwei zusätzliche Delaylines treiben. Die Limitfunktion hat mir meine Lautsprecher schon mehr als einmal gerettet. Die Limitierung erfolgt fast unhörbar. Auch eine "Loudness" Funktion läßt sich ohne weiteres Programmieren, so daß auch bei leiser Hintergrundbeschallung ein größerer Klangeindruck entsteht.
Das AutoSetup für Delayzeiten funktioniert akustisch einwandfrei.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Preis/Leistung Sieger
Benedikt, 08.11.2012
Die Bedienung der DCX ist etwas fummlig aber nach einiger Zeit kein Problem. Die DCX ist erste Wahl unter den Controllern im Semi-Pro bereich. Bisher immer zuverlässig bei mir im Einsatz.
Von der Anschlussseite wären noch XLR Verriegelungen und ein USB Anschluss gut gewesen. Die Software ist auch nicht 100%ig Verarbeitet.

Ich kann aber dennoch hier eine klare Kaufempfehlung geben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Behringer DCX2496 Ultradrive Pro

225 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Equalizer
Equalizer
Equalizer sind aus dem Bereich der Klang­ge­stal­tung nicht mehr wegzudenken. Doch worauf muss man beim Kauf achten?
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
(78)
Kürzlich besucht
Behringer TD-3-SR

Behringer TD-3-SR; Analog Bass Line Synthesizer; vollanaloger Signalweg aus VCO, VCF und VCA; VCO umschaltbar zwischen Sägezahn- und Rechteck-Wellenform; 4-Pol Tiefpassfilter mit Resonanz; VCF-Envelope-Intensität und Envelope-Decay regelbar; regelbarer Accent; integrierter Verzerrer mit Klangregelung; 16-Step-Sequenzer mit 250 Pattern-Speicherplätzen; Poly-Chaining von bis...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

Kürzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio für Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneingänge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller für Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

Kürzlich besucht
Epiphone Les Paul Modern FPB

Epiphone Les Paul Modern Faded Pelham Blue ; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Weight Relief Ultra Modern; Decke Ahorn; Hals Mahagoni mit Asymetrical Slim Taper mit Contoured Heel Profile; Ebenholz Griffbrett; Standard Trapezoid Einlagen; 22 Medium Jumbo Bünde; Mensur 628mm (24,72"); Sattelbreite...

Kürzlich besucht
Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim

Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim; Pre Amp & DI für E-Gitarre; der hochohmige Eingang erzielt den optimalen Klang mit passiven Standard-Tonabnehmern, der Gain reicht von Clean bis Overdrive, ein Tone Regler mit breitem Spektrum deckt die beliebtesten Sounds ab...

Kürzlich besucht
Rockboard Pedalboard w.Gig Bag DUO 2.2

Rockboard Pedalboard with Gig Bag DUO 2.2; Pedalboard für Effektgeräte; für ca. 5 bis 9 Effektpedale (je nach Größe); verwindungssteife und leichte Aluminium-Konstruktion; Slot Design für einfache Pedal-Montage; beidseitige Montagebohrungen für RockBoard LED Light (nicht im Lieferumfang enthalten); hergestellt aus...

Kürzlich besucht
Walrus Audio MAKO D1

Walrus Audio MAKO D1; Effektpedal; Digitales Stereo Delay Pedal; Für Live- und Studioanwendungen; Stereoeingang und Stereoausgang; 5 Delay-Programme: Digital, Mod, Vintage, Dual, Reverse; "Digital": transparentes Delay z.B. für Rhythmusgitarre; "Mod": zufällige Tonhöhenmodulation des Echos für unkonventionelle Sounds; "Vintage": inspiriert von...

(1)
Kürzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

Kürzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo Bünde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenröhren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 1x 6V6GT; Bestückung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschlüsse: Instrument Input (6,3...

Kürzlich besucht
NEO Instruments micro Vent 122

NEO Instruments micro Vent 122; Nachbildung des Rotoreffekts eines Leslie 122; ideal für Gitarren-, Orgel- und Keyboardsignale; Zwei wählbare Geschwindigkeiten (Speed1 continous, Speed2 Slow/Stop/Fast); Variable Abstandsregelung zwischen Mikrofon and Rotor; True Bypass; 6.3mm Klinke Ein- und Ausgang; Abmessungen: 113x 65x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.