Millenium KS-1010 Keyboardständer Economy

3248

Keyboard X-Ständer

  • stabile Doppelstreben-Konstruktion
  • mit Schnellverschluss
  • Auflagegummis verstellbar
  • max. Lastaufnahme: 25 kg
  • Auflagentiefe: 40 cm
  • Höhe von 52 cm (Breite 87 cm) bis 92 cm (Breite 46 cm) verstellbar
  • Gewicht: 4,25 kg
  • Farbe: Schwarz
  • passende Taschen: Art. 501567 und Art. 501562 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
Keyboardauflagen 1
Erhältlich seit Oktober 2003
Artikelnummer 163857
19,90 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
1 Verkaufsrang

1314 Kundenbewertungen

m
Gar nicht übel...
mariobl 12.11.2017
...aber so perfekt dann doch wieder nicht. Ich kann zwar keine Vergleiche zu anderen Keyboardständern ziehen, aber so richtig begeistert bin nicht. Dabei habe ich gar keinen bühnentauglichen Ständer gesucht, sondern nur etwas für zu Hause...

Die Stufen für die Verstellung sind systembedingt recht groß. Die optimale Höhe der Tastatur wäre für mich etwa bei 75 cm, liegt aber genau zwischen zwei Raststufen. Die Einrastung ist in einem eher kleinen Blech am Kreuzungspunkt, und die entsprechenden Löcher kann man bei dieser Konstruktion nicht weiter auseinander legen. Wer eine feinstufigere Einstellung wünscht bzw. braucht, sollte sich erst einmal die Details anderer Ständer anschauen. Habe jetzt nicht nachgeschaut, aber vielleicht gibt es Modelle mit einer Verriegelung per Zahnkranz, wie ich sie beispielsweise von diversen Holzbearbeitungsmaschinen kenne.

Das Doppel-X baut recht breit. Das heißt, dass ich mein wiederum sehr schmal gebautes Yamaha NP-11 ganz nach vorn ziehen muss, um nicht mit den Knien gegen das Gestänge zu stoßen.

Die Stabilität an sich ist sehr gut, wenn nicht das Problem der fehlenden Befestigung des Instruments wäre. Es rutscht hin und her, deshalb Abzug beim Handling. Als passable Lösung habe ich mir selbst ein Paar Klemmschellen aus Stahlblech gebastelt, über die ich die Querrohre mit den Schraubbuchsen des Instruments verbinden kann.

Angesichts des günstigen Preises ist dieser Keyboardständer OK, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Was das Rutschen betrifft, das kann bei einem Home-Keyboard, das 40 cm tief ist und somit auf den profilierten Plastikenden der Querrohre aufliegt, schon wieder ganz anders sein. Und wer etwas für die Bühne sucht, wird an der Standfestigkeit nichts zu bemängeln haben.

Die Artikelbeschreibung bleibt die möglichen Auflagehöhen schuldig, deshalb hier für alle, die es genau wissen wollen: 51,5-64-75,5-85-92-98 cm, gemessen bis Oberkante der Plastikenden der Querrohre . Zu bedenken ist aber, dass die Auflagebreite bei den 98 cm Höhe nur noch 26 cm ist. Das ist eigentlich nicht mehr zu gebrauchen, da die Konstruktion in so einer steilen Aufstellung auch viel zu wacklig ist.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
10
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
zweckentfremdet
Mounty 05.12.2020
...ich muss gestehen, ich benutzte Ihn als Ständer für meine Kappsäge auf der Baustelle.......schuldigung........Ruckzuck aufgebaut...super das Teil........Platte drauf....dann wird er zum Tischchen....natürlich passt auch mein Keyboard drauf....
Fazit: das Teil ist super gelungen und überall einsetzbar.
Danke Thomann
Stabilität
Verarbeitung
Handling
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Pragmatischer Ständer für wenig Geld.
Anonym 30.09.2016
Zunächst: Mein Digitalpiano (Yamaha P-45) steht darauf. Die ganze Konstruktion wirkt halbwegs stabil, sicherlich schwingt der Ständer bei enthusiastischer Spielweise etwas mit, das empfinde ich aber als wenig störend. Auch die Verarbeitung sieht ok aus; das Gestänge ist stabil, die Gummiauflagen tun ihren Dienst. Soviel also zum Positiven.

Was mich aber stört ist, dass sich einerseits die einzelnen Höhenstufen (7 Stufen) nur recht mühsam verändern lassen; es ist das ein Gezerre und Geziehe. Zudem: Für eine Person im Größenbereich um 1,60m ist der Ständer nicht gemacht. Ich benutze ihn momentan auf der niedrigsten Stufe. Vielleicht würde es noch eine Stufe höher gehen, das werde ich noch testen. Wenn ich aber die Füße gut auf dem Boden haben will und in etwa einen rechten Winkl zwischen Unter- und Oberschenkel erreichen, dann muss ich den Ständer auf der niedrigsten Stufe haben (das Klavier selber hat auch noch eine beträchtliche Tiefe, das sei angemerkt). Auf der niedrigsten Stufe stehen allerdings die Beine sehr weit auseinander, was sich wiederum unanangenehm auf den Sitzkomfort auswirkt, weil die Beine damit sehr viel Platz einnehmen. Für größere Menschen oder wenn weniger Wert darauf gelegt wird, relativ tief zu setzen, dürfte dieses Problem aber wegfallen.

Insgesamt frage ich mich, ob es nicht angenehmer wäre, einen Ständer zu haben, der mehr Beinfreiheit zulässt. Ob das aber zulasten der Stabilität ginge, ist eine andere Frage; diesbezüglich bin ich mit dem Millenium-Ständer recht zufrieden. Insgesamt: Stabilität gut, Verarbeiung ok, Handling mühsam.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Anonym 16.01.2016
Live Einsatz als Solopianist.
Das Teil ist durchaus sein Geld Wert.
Man sollte nur beachten, dass die maximale Last nicht allein durch das aufgelegte Keyboard/ Digitalpiano gerechnet werden kann. Beim heftigen Spielen können durchaus Spitzen mit einigen Kilo mehr dazu kommen. Mir ist das Teil dann bei einem 12stimmigen Forte Schlussakoord unter den Fingern zusammengebrochen. Die Gewichtsreserve war einfach viel zu klein. Würde sagen für Teile bis ca. 10kg gut geeignet. Darüber nur für introvertierte Softspieler...
keep groovin
Arno
Stabilität
Verarbeitung
Handling
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung