Mooer GE1000Li Amp Modelling & Multi

2

Multieffektpedal für E-Gitarre und E-Bass

  • riesige Auswahl an Gitarreneffekten, Vorverstärkern und Verstärkersimulationen mit Unterstützung von MNRS-Sample-Dateien
  • integrierter, wiederaufladbarer 7.4 V / 4750 mAh Li-Ion Akku für kabellosen Betrieb
  • bis zu 6 Stunden Akkulaufzeit je Ladung
  • Effekt-Signalkette vollständig einstell- und veränderbar
  • hochwertiger 5-Zoll-Touchscreen mit intuitiver Benutzeroberfläche
  • 255 User Presets
  • Groove Station mit einer Drum Machine und einem Looper mit Sync-Funktion
  • KI-gesteuerter automatischer Equalizer
  • professionelles low-latency ASIO USB Audio Interface (USB Typ-C) mit bis zu 192 kHz Sample Rate
  • spezielle Computer-Editor-Software und mobile App für Preset-Verwaltung und Sample-Datei-Downloads
  • MIDI Kompatibilität
  • umschaltbarer serieller/paralleler TRS-Stereo-FX-LOOP zum Anschluss an externe Pedale
  • bis zu 2048 Sample Points für das Laden von 3rd Party IR-Dateien
  • Up und Down Fußschalter zur Auswahl der Speicherbänke
  • multifunktionale A, B, C Fußschalter
  • Regler für Master, Select, Home, Save
  • Settings Drucktasten
  • Effekt Block LED Drucktasten
  • GND/LIFT Schalter
  • Wireless Bluetooth 5.0 Verbindung für AUX Input
  • integriertes Volume / Expression-Pedal
  • Unterstützung für Steuerung mit zusätzlichem kabellosem Fußschalter
  • USB MIDI Funktion
  • Aluminiumgehäuse
  • Stromverbrauch 3000 mA
  • Abmessungen (B x T x H) 337 x 170 x 57 mm
  • Gewicht 2,1 kg
  • inkl. USB Kabel

Anschlüsse:

  • Instrumenteneingang: 6,3 mm Klinke
  • Send: 6,3 mm TRS-Klinke
  • Return: 6,3 mm TRS-Klinke
  • Ausgänge (L / R): 2 x 6,3 mm Mono-Klinke und 2 x symmetrische XLR
  • 5-pin DIN MIDI IN / OUT
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Stereo-Klinke
  • USB Typ-C Anschluss
  • Stromversorgung via inkludiertem 9V DC Netzteil 2.1 mm x 5.5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit Februar 2024
Artikelnummer 584762
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Pedal
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Ja
Inkl. Stimmgerät Nein
Expression Pedal Ja
USB Anschluss Ja
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI Schnittstelle Ja
Line Out Nein
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Ja
529 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Das Komplettpaket mit Akku-Vollkasko

Das Mooer GE1000Li Multieffektpedal bietet dieselben Features wie das GE1000, etwa die zahlreichen Effekte und Verstärker-, Vorverstärker- und Boxensimulationen via MNRS-Dateien. Darüber hinaus ist der Lithium-Ionen-Akku mit bis zu 6 Stunden Laufzeit eine Versicherung für den Live-Betrieb. Das kompakte Gehäuse beinhaltet alles, was man als Gitarrist im Proberaum, beim Gig oder Studio benötigt: Stimmgerät, symmetrische XLR-Ausgänge, MIDI-I/O, FX-Loop, Ground Lift, Audiointerface, Expression-Pedal, Drum Machine und Looper sowie fünf robuste, beleuchtete Fußtaster. Die Bedienung erfolgt über das 5“ große, farbige Touchdisplay. So können komplexe Multieffekt-Ketten mit nur einem Finger über Drag-and-Drop geändert werden. Zusätzlich sorgen 17 Taster und zwei Drehregler für unmittelbares, intuitives Editing. Dabei kostet das Mooer GE1000Li gerade mal so viel wie zwei Boutique-Pedals.

Expression Pedal auf dem Mooer GE1000Li

All in One – und mehr!

Das Mooer GE1000Li ist in der Lage, ein traditionelles E-Gitarren-Setup komplett zu ersetzten, ohne dabei auf guten Klang und intuitive Bedienung zu verzichten. Um ein Setup zu erstellen, muss man die gewünschten Elemente im Edit-Mode über Drag-and-Drop einfach in einem der insgesamt vierzehn Slots ablegen. Etwa zuerst ein Boost-Pedal, ein sanftes Overdrive plus etwas Chorus, dann in ein Amp-Model und Boxensimulation. Zusätzlich können weitere Effekte an verschiedenen Stellen der Effektkette eingefügt und das Signal abschließend mit einem KI-unterstützten Master-EQ klanglich angepasst und in einem der 255 Speicherplätze abgelegt werden. Die CPU-Power des Mooer GE1000Li reicht aus, um einen Amp, eine Boxensimulation und etwa zwölf FX-Pedale zu berechnen. Lästige Nebengeräusche, die von langen, analogen Signalketten und schlechten Netzteilen am Pedalboard verursacht werden, entfallen beim GE1000Li.

Touchscreen auf dem Mooer GE1000Li

Eines für alles, alles in Einem

Aufgrund seiner vielfältigen Möglichkeiten, der intuitiven Bedienung und der Klangqualität ist das Mooer GE1000Li sowohl für fortgeschrittenen Anfänger als auch für den erfahrenen Gitarristen interessant. Der unerfahrene Gitarrist profitiert neben der intuitiven Bedienung von der Möglichkeit, alle relevanten Gitarreneffekte und deren Routing auf einfache Weise kennen und benutzen zu lernen, ohne dafür ein Vermögen auszugeben. Erfahrene Gitarristen sind dank der intuitiven Benutzerführung in der Lage, ihr altes, analoges Setup in kurzer Zeit im Mooer GE1000Li nachzubauen. Mittels MNRS Impulse Response mit 2048 Sample Points Auflösung kann sogar der eigene Amp und die bevorzugte Lautsprecherbox in hoher Qualität in die Signalkette integriert werden. Dank des frei belegbaren Expression-Pedals ist auch die direkte Steuerung dynamischer Effekten, wie etwa WahWah- oder Rotary-Cabintes kein Problem.

Mooer GE1000Li Seitenansicht auf das Expressionpedal

Über Mooer

Mooer aus dem chinesischen Shenzhen bietet seit 2010 Produkte für Gitarristen an - vom kleinen Einzelpedal über Multieffektgeräte bis hin zu Kompaktverstärkern. Der Hersteller startete mit diversen Kleinpedalen und dürfte insbesondere durch das aufwändige Delay-Pedal Ocean Machine, das 2016 in Zusammenarbeit mit Devin Townsend entstand, bekannt geworden sein. Inzwischen bietet Mooer auch Lösungen mit modellierten Verstärkern, Boxensimulationen auf der Basis von Impulsantworten und Matching-Equalizern an. Der Fokus des Herstellers liegt dabei auf der Nutzung digitaler Technologien.

Anschlüsse auf der Rückseite des Mooer GE1000Li Multieffekt Pedals

Multieffekt-Multitalent

Die zahlreichen Features des Mooer GE1000Li qualifizieren es für ebenso zahlreiche Einsatzgebiete. Bis auf eine Recording-Session in einem professionellen Studio gibt es kaum ein Szenario, bei dem man nicht von den Fähigkeiten des Multitalents Mooer GE1000Li profitiert: Der Ground-Lift-Schalter ist im Proberaum und auf der Bühne Gold wert, über die symmetrischen XLR-Ausgänge freut man sich im Home-Studio mindestens genauso, wie über das enthaltene USB-Audio-Interface mit niedriger Latenz. Zu Hause beim Üben nutzt man den Kopfhörerausgang und die heißgeliebten, analogen Pedals integriert man einfach über MNRS. Es ist kurzum möglich, die gesamte Kette aus Pedalboard, Tuner, Fußschalter, Verstärker, Lautsprecherbox sowie Drum Machine/Looper im Mooer GE1000Li nachzubilden, ohne dabei auf den unmittelbaren Zugriff zu verzichten – was orthopädisch, klanglich und vor allem preislich Sinn ergibt.

Im Detail erklärt

2 Kundenbewertungen

4.5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

2 Rezensionen

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
L
15 jours d'essai.
Lautrec0 03.03.2024
Cette petite bête a dû bon mais...

Je joue en amateur depuis 20 ans dans le métal, noise-rock etc et j'aime bien me remettre en question sur mon matos, les nouvelles approches...

C'est en discutant avec un collègue de boulot, musicien, fan de deathcore, djent que je me suis dis: "redonne une chance à la gamme des Multi-Effets."

Mon dernier essai, c'était il y'a 12 ans chez Line6 (je n’ai plus le nom du modèle en tête) mais on va dire que c'était la qualité d'un PODgo de l'époque et je n'ai pas été convaincu.

L’objectif, c’est aussi de ne plus avoir 800kg de matos à porter et pourquoi pas, ne plus utiliser de tête voir de baffle.

Le test est donc récent mais intense (les essais sont des configurations dont j’ai pris le temps d’ajuster, pas les presets d’usines) :

J'ai essayé au casque avec un logiciel de MAO et la plupart des effets, simulations d'amplis passent bien mais je n'en vois pas l'intérêt car mes VST sont plus performantes.
Sur un p'tit 15 watt, c'est sympa mais on ne se rend pas compte de la qualité du son.
Je suis parti à ma cave de répet' essayez sur un 4*12 (5150-EVH) avec ou sans tête (Tête d'ampli 15w EVH) ainsi que sur les enceintes de la sono en passant en double xlr par la table de mixage.

Point fort du GE1000LI:
- Il est beau et classe.
- C’est du solide : Le boîtier et les potards sont de bonne facture.
- Il est super ergonomique et intuitif : Il est léger, il tient dans une housse de poche avant de guitare et même si toutes les explications sont en anglais, on navigue ultra facilement dans les menus.
- Changer de pédale, d'ampli, changer les équa', changer l'ordre de chaînage, c'est super facile.
- Comprendre le fonctionnement global: Assigner des pédales, des banques sons, gérer le volume général d'entrée, de sortie, l'équa de sortie en 2-3h c'est plié.
-Le looper, la boite à rythme=idem et franchement sympa pour s'entraîner.
- On peut avoir un bon son clair, une belle compression et une petite saturation très cool sans problème.
-Régler les effets de modulation, les grosses saturations et vous obtiendrez vite un son très convaincant.
La pédale d’expression, Wah-Wah etc (quand tu as compris comment affecter un son) elle est petite certes mais assez précise.

Les points négatifs:
- Sur des enceintes de sono : J’ai trouvé ça affreux et je n’ai pas d’ampli neutre pour tester les sorties en XLR.

- Les reverbs, delays : J'ai pris Mooer car je joue avec la Ocean Machine et il y a les mêmes effets dans le GE1000LI mais pas la même profondeur, ça glitch dans les aigus, il faut corriger avec des égaliseurs, un peu de compressage mais même en comparant, on sent la différence.
La trainée de son d'un delay Galaxy ou une réverb Hall après l'impact d'une corde est assez cheap.

-Les effets: Dès qu'on empile, ça peut glitcher, l'aigu est criard alors on règle tout ça mais on perd en naturel et pour rattraper, il faut aimer passer pas mal de temps à peaufiner, tester etc.

Le logiciel qui est a télécharger sur le site Mooer n’arrive pas à se connecter à la pédale.
Edit:
Je viens de jouer avec mon groupe et ils sont assez bluffés du résultat.
Il y a des défauts mais on trouve toujours un arrangement pour que ça sonne bien et pas trop froid.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate cz
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
l
Mooer GE1000 Li
lkolenaty 26.03.2024
Before I purchased it, I red and saw all (few) reviews available and only believed that those positive ones are describing reality in an unbiased way. I also had a doubt about the esthetics of the colored pedal that seem to me kinda ugly. Now I am so happy I have it! I used to have many modellers (Helix, Mooer GE 250, 300, Valeton, Hotone Ampero Stomp II, multiple BOSS modellers, you name it) but this one became my candy from the very moment I linked it to the BT midi and audio. Battery rules - I can take it to my bed, sofa, not be bothered by mains availability. AI EQ rules too. Profiles and IRs loading is improving the vast sound possibilities, synced looper with 8 minutes stereo capacity, unusually good drum sounds, easy operation and pedal multiple assignments, BT audio - and after all - it's got the look (even the pedal). Not tried USB recording yet. The sounds are equal to those of Hotone Ampero Stomp II.
I admit that some FX (extreme delays, reverbs) may seem weird but if used reasonably, they may have their right to exist. Presets are also surprisingly not over the top and usable as they are (maybe Choptones work). Though I know myself and every gadget is replaced after some time when a new contestant appears on the market but I do believe this one is keeper.
I use external FS 4 pedal as the looper controller and it works really fine.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden