Moog Subharmonicon

Synthesizer

  • polytonaler semi-modularer Synthesizer
  • zwei analoge Oszillatoren mit je zwei stimmbaren Subharmonischen
  • resonanzfähiges Moog-Ladder-Filter (Tiefpass, -24dB/Okt.)
  • VCA- und VCF-Hüllkurve, jeweils mit regelbarerer Attack- und Decayzeit
  • zwei analoge 4-Step-Sequencer mit wählbarer Quantisierung
  • 4 Rhythmus-Generatoren zur Erzeugung polyrhythmischer Muster
  • internes Tempo regelbar von 20-3000 BPM
  • Patchbay mit 17 Eingängen und 15 Ausgängen (3,5 mm)
  • Line/Kopfhörerausgang (6,3 mm)
  • Abmessungen (B x H x T): ca. 319 x 107 x 133 mm
  • Gewicht: ca. 1.59 kg
  • Eurorack-Spezifikationen: Breite: 60 TE / HP, Tiefe: 26 mm
  • inkl. Netzteil (12 V DC) und 6 Patch-Kabel

Weitere Infos

Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 4
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle Keine
Speichermedium Keine
USB Anschluss Nein
Effekte Nein
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Moog Subharmonicon
37% kauften genau dieses Produkt
Moog Subharmonicon
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
829 CHF In den Warenkorb
Moog DFAM
13% kauften Moog DFAM 599 CHF
Behringer Crave
8% kauften Behringer Crave 159 CHF
Moog Mother-32
7% kauften Moog Mother-32 622 CHF
Behringer NEUTRON
6% kauften Behringer NEUTRON 295 CHF
Unsere beliebtesten Expander
15 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug?
Markus542, 19.09.2020
Nein! Es ist... Subharmonicon! Der Subharmonicon besitzt eine einmalige Kombination an Baugruppen, die ihn zu einer großen Experimentierkiste für hartgesottene Klangtüftler macht und ihm gleichzeitig auf der Liste der Synthesizer für „konventionelle Anwendungen“ einen der hinteren Plätze einbringt. Das ist weder gut noch schlecht.

Auf den ersten Blick ist ein Synthesizer mit sechs Stimmen ein Ohrenschmaus für komplexe Harmonien und das klappt auch öfters mal ganz gut. Da sich aber die insgesamt vier Suboszillatoren aus Teilern der Oszillatoren ergeben, bekommt man nicht unbedingt die Akkorde und Harmonien heraus, die man hineingedacht hat, zumal man mit dem obersten der drei Töne anfängt, und sich die tieferen Töne darauf beziehen. Aber eben nicht als Teil einer Tonleiter, sondern als Teiler der Frequenz des Oszillator Grundtons.

Der Klang an sich lässt den typischen Moog Charakter erkennen und vor allem der Filter ist Moog typisch cremig und fett und verliert sofort viel bis allen Bass, sobald man die Resonanz aufdreht. Der Grundklang der Oszillatoren ist wenig wandelbar und könnte ein wenig enttäuschen, wenn man schon konventionelle Synthesizer gespielt hat. Dadurch, dass alle Oszillatoren durch ein Filter gehen, lassen sich die beiden Stimmen leider nicht deutlich voneinander abgrenzen. Zumindest nicht ohne weiteres modulares Equipment. Die sechs Stimmen haben alle einen separaten Ausgang im Steckfeld, leider sind auch diese ohne weitere Modularsysteme nicht wirklich zu gebrauchen, da der Output im modularen Bereich deutlich höher ist als Line Level.

„Sequencer Octave“ hat, wie der Name schon sagt, leider nur Einfluss auf die Bandbreite der Sequenz Schritte. Schön wäre die Möglichkeit, die Bandbreite der Oszillatoren an sich zu verändern, da der sehr weite Bereich beim spontanen spielen eher behindert als hilft und man sehr schnell aus Versehen etwa deutlich verstimmt. Das Steckfeld bietet viele Möglichkeiten, lässt aber auch einiges vermissen. Das dürfte aber auch Geschmackssache sein.

Was unheimlich Spaß macht, ist, den Subharmonicon mit anderen Synthesizern zu verbinden und geradlinige Rhythmen und Basslinien mit komplexen Takten zu kombinieren. Da geht öfters mal richtig die Sonne auf und die Sequenz läuft ein paar Stunden durch, während man an den Knöpfen schraubt und den ein oder anderen Effekt hinzufügt.

Gefühlt kann ich gerade nicht mit und nicht ohne den Subharmonicon, er kann definitiv einiges, das kein anderes separates Modul zustande bringt, zugleich kann er aber auch vieles nicht, das ich mir erhofft hatte. Wer so wie ich unsicher ist, ob der Sub zu ihm passt, sollte ihn ausprobieren und sich selbst ein Bild machen, es wird mit Sicherheit eine Horizonterweiterung sein und vielleicht sogar Liebe auf den ersten Blick.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Radikal experimentelle Klangerzeugung
chris1876, 25.05.2020
Ich besitze ein kleines Hobby-Studio mit vielen unterschiedlichen Synthesizern aus allen Preisklassen (Moog Voyager, Moog Sub 37, Prophet 8, Korg MS 20 Mini, Korg Odyssey Mini, Vermona MonoLancet) und bin eigentlich mit meinen Klangerzeugungs-Möglichkeiten vollauf zufrieden. Trotzdem war ich sofort Feuer und Flamme, als der Subharmonicon angekündigt wurde.

Das Konzept gab es so noch nie als Gesamtpaket: Klang- und Rhythmus-Erzeugung radikal über Subdivisions, Pioniergeräte aus den Urzeiten der Synthesizer als Paten (Trautonium, Rhythmicon). Neben wohltemperierter Stimmung auch reine Stimmung: So viel Avantgardismus in einem in Serie produzierten Gerät hätte ich nicht für möglich gehalten.

Das Konzept ist einfach und übersichtlich 2 Oszillatoren mit je 3 Stimmen, 2 vierschrittige Sequenzer, die sich aber beide 4 Mal polyrhtymisch unterteilen und allen 6 Stimmen zuordnen lassen. Der Moog-Filter, durch den alles läuft, liefert das, wofür er berühmt ist.

Man braucht etwas Zeit, Resultate zu produzieren, die nicht einfach zufälliger Krach sind. Das ausgezeichnete und ausführliche Manual mit Beispielsettings hilft dabei. Danach aber macht die Kiste unglaublichen Spass. Man findet Harmonien, auf die man mit einer Tastatur nie gekommen wäre (ausser vielleicht man heisst Terry Riley) und man hat so schnell polyrhythmische Pattern und Groves gemacht, die aber immer wieder aufgehen.

Wer einfach nur fette Basslines für einen Technotrack basteln will, ist vielleicht mit einem anderen Synth besser bedient (obwohl das hiermit schon auch geht). Wer rhythmische und harmonische Klangforschung betreiben will und dabei etwas komplexeren musikalischen Strukturen gegenüber aufgeschlossen ist, dem wird das Subharmonicon ein andauerndes Grinsen aufs Gesicht zaubern.

Das ganze ist natürlich nicht ganz billig, aber eben in seiner Architektur so kompromisslos eigenständig und in der Verarbeitung und vom Sound so gut, dass es sich auf jeden Fall lohnt. Ausserdem unterstützt man damit ein fast schon utopisches Geschäftsmodell, in dem ein Betrieb seinen Arbeitern gehört.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr starker Synth: Klangsynthese für Fortgeschrittene
LTIA73, 27.06.2020
Dieser Synth ist alles andere als ein Einsteigermodell. Der Moog Subharmonicon ist nicht unbedingt für Leadsounds gedacht, sondern greift auf zwei alte Verfahren der Klangsynthese zurück, nämlich die des Trautoniums und des Rhythmicons, beide aus den 1930er-Jahren. Wer mehr über diese Verfahren wissen will, sollte sich vor dem Kauf online schlau machen, da der Moog nicht so intuitiv zu bedienen ist, wie er vielleicht aussieht. Selbst ohne die Nutzung des Patchbays sind die erzeugten Sounds des Synths als delikat zu bezeichnen. Zwar findet man die sweet spots relativ schnell, aber die edgy spots überwiegen, was jedoch alles andere als schlecht ist.

Der Synth lädt zum Experimentieren ein und ist als Standalone-Gerät schon eine Wucht. Durch die verfügbaren und woanders eher selten verwendeten Stimmungen der Oszillatoren ist er fast zum Standalone-Dasein prädestiniert - mit den Polyrhythmen sowieso. Dennoch laden seine Moog-Schwestermodelle Mother-32 und DFAM natürlich zum weiteren verschalteten Experimentieren ein, genauso wie andere Geräte mit Kontrollspannungen und Patchbays.

Die Qualität ist moog-typisch exzellent und hochwertig, aber manche User könnten die Regler und Tasten etwas zu klein finden. Erwähnenswert ist auch, dass der Synth keinen Netzschalter hat. Allerdings sind das die beiden einzigen Punkte, die man kritisch sehen kann.

Kurzum: Mit diesem Moog tun sich wirklich neue Klangwelten auf!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Moog Subharmonicon
(15)
Moog Subharmonicon
Zum Produkt
829 CHF

Moog Subharmonicon; polytonaler semi-modularer Synthesizer; zwei analoge Oszillatoren mit je zwei stimmbaren Subharmonischen; resonanzfähiges Moog-Ladder-Filter (Tiefpass, -24dB/Okt.); VCA- und...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 60 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 4
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: Keine
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Nein
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: Stepsequencer
Behringer NEUTRON
(223)
Behringer NEUTRON
Zum Produkt
295 CHF

Behringer NEUTRON; semi-modularer Desktop Synthesizer; analoger Signalpfad; 2 VCOs mit CEM3340 Chips; stufenlose Überblendung zwischen 5 Wellenformen;, Paraphonie-Modus für zweistimmige Klänge;...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 80 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog, Synthese
  • MIDI Schnittstelle: 1x In, 1x Thru
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Ja
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: 0
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: semi modular, Eurorack-kompatibel
Behringer Model D
(173)
Behringer Model D
Zum Produkt
277 CHF

Behringer Model D; analog Desktop-Synthesizer mit klassischem Aufbau; analoger Signalweg (VCO-Mixer-VCF-VCA); 3x VCO mit 5 Wellenformen;, 24dB Ladder-Filter mit Resonanz; Hochpass/Tiefpass Modi;...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 70 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog, Synthese
  • MIDI Schnittstelle: 1x In, 1x Thru
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 2
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: 0
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: semi modular, Eurorack-kompatibel
Behringer Pro-1
(112)
Behringer Pro-1
Zum Produkt
329 CHF

Behringer Pro-1; analoger Synthesizer; dualer VCO-Aufbau auf CEM3340-Basis; Sägezahn- und Puls-Wellenform für VCO A; Sägezahn-, Dreieck- und Pulse-Wellenform für VCO B; Pulsweitenmodulation;...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 80 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: 1x In, 1x Out
  • Speichermedium: Intern
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Ja
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: Stepsequencer, Arpeggiator
Moog Mother-32
(124)
Moog Mother-32
Zum Produkt
622 CHF

Moog Mother-32, semi-modularer analog Desktop Synthesizer, VC gesteuerter 32-step Sequenzer mit 64 Sequenz-Locations, Low Pass & High Pass Moog Ladder Filter (20Hz-20kHz) mit VC gesteuerter...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 60 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Modul: Nein
  • Leergehäuse: Nein
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: 1x In
  • Basissystem: Ja
  • Speichermedium: Keine
  • Zubehör: Nein
  • USB Anschluss: Nein
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: Keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: Semi-modular
Behringer K-2
(73)
Behringer K-2
Zum Produkt
319 CHF

Behringer K-2; analoger semi-modularer Synthesizer; monophone Klangerzeugung; 2x VCO mit 4 Wellenformen und Ringmodulation; VCO Mixer; Hochpass- und Tiefpassfilter mit Resonanz; LFO mit Dreieck-,...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 80 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: 1x In, 1x Out
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 2
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: semi-modular
Behringer CAT
(11)
Behringer CAT
Zum Produkt
329 CHF

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 70 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: 1x In, 1x Out
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 2
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: keine
Intellijel Designs Atlantis
(3)
Intellijel Designs Atlantis
Zum Produkt
718 CHF

Intellijel Designs Atlantis; Subtraktive Synthesizerstimme; Modulation VCO: Dreiecks-Kern mit 4 Wellenformen, Rauschen, S&H, Hard-Sync und Link-Schalter zur Pitch-Sykronisation zwischen Mod VCO und...

  • Breite: 40 TE / HP
  • Analog: Ja
  • Digital: Nein
Mutable Instruments Elements
(3)
Mutable Instruments Elements
Zum Produkt
498 CHF

Mutable Instruments Elements; Eurorack Modul; Physical Modeling Synthesizerstimme; Elements verwendet drei mischbare Klangeneratoren (in Anlehung an Streichinstrumente, Blasinstrumenze und...

  • Breite: 34 TE / HP
Make Noise tELHARMONIC
Make Noise tELHARMONIC
Zum Produkt
389 CHF

Make Noise tELHARMONIC; Eurorack-Modul; mehrstimmiges Multi-Algorithmus Synthesizer-Modul programmiert von Tom Erbe: drei-stimmige additive harmonische Synthese inspiriert von Thaddeus Cahill's...

  • Breite: 14 TE / HP
  • Modul: Ja
  • Leergehäuse: Nein
  • Basissystem: Nein
  • Zubehör: Nein
Radikal Technologies Delta CEP A
(3)
Radikal Technologies Delta CEP A
Zum Produkt
935 CHF

Radikal Technologies Delta CEP A; Eurorack-Modul; Paraphone Synthesizer-Stimme; digitaler Swarm-Oszillator mit bis zu 8 verstimmbaren Oszillator Clones; freie Überblendung zwischen Wellenformen; TLM...

  • Breite: 68 TE / HP
829 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

(1)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

Kürzlich besucht
Swissonic Webcam 2 Full-HD AF

Swissonic Webcam 2 Full-HD AF; USB Business-Webcam mit Auto-Focus für Videokonferenzen und Video-Streaming; integriertes Stereo-Mikrofon; Plug & Play ohne Einrichtung; kompatibel mit Mac OS und Windows; multifunktionelle Halterung für stehenden Betrieb oder einfache Montage am Bildschirm; Sichtfeld: 60°; 1080p Full-HD...

(1)
Kürzlich besucht
Shure BLX24/SM58BK S8

Shure BLX24/SM58BK S8, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, SM Vocal Serie, UHF Wireless-System mit SM58 Handsender, bis zu 7 Systeme simultan, Pilotton, Mikroprozessor-gesteuertes Antennen-Diversity, Quick-Scan Funktion zum finden freier Frequenzen, dynamische SM58 Mikrofonkapsel, 50 - 15.000 Hz, Niere, Kunststoff-Empfänger, integrierte...

Kürzlich besucht
Wampler Belle Overdrive

Wampler Belle Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Der Belle-Schaltkreis basiert auf einem in Nashville bevorzugten Overdrive-Pedal, und Brian Wamplers besondere Version bietet alles, was man erwarten würde: von einem warmen Clean-Boost bei niedrigen Gain-Pegeln bis hin zu transparentem Overdrive/Medium Distortion bei...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TE-90FLT Blue Blast

Harley Benton TE-90FLT Blue Blast, T-Style E-Gitarre, Deluxe Serie; Korpus: Sungkai; Hals: kanadischer Ahorn; Griffbrett: baked Sungkai; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: Modern C; Einlagen: Black Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Graph Tech Tusq; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
M-Audio Keystation 88 MK3

M-Audio Keystation 88 MK3; USB-MIDI Controller; 88 anschlagsdynamische, halbgewichtete Tasten in Standardgröße; Transport- und Pfeiltasten zur DAW-Steuerung; Lautstärke-Fader; Pitch- und Modulationsrad; Oktavwahltaster; MIDI-Verbindung über USB und 5-Pol MIDI-Buchse; kompatibel mit iOS-Geräten über Apple USB to Camera Adapter (separat erhältlich);...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13 Ult. CE Update 12

Native Instruments Komplete 13 Ultimate Collectors Edition Update von Ultimate Collectors Edition 12; Plugin-Sammlung bestehend aus über 120 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 73 Expansions; über 115.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Arkhis, Cremona Quartett, Symphony Serie Collection, Stradivari Violin,...

Kürzlich besucht
Mutable Instruments Veils (2020)

Mutable Instruments Veils (2020); Eurorack Modul; 4-Kanal VCA; Kennlinie pro Kanal von exponentiell bis linear regelbar; CV-Offset pro Kanal einstelbar; Ausgänge 1-3 sind normalisiert auf Ausgang 4 zur Verwendung als Mixer; DC gekoppelte Eingänge verarbeiten Audio- und CV-Signale; zweifarbige LED...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G

Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G; Videoausgabegerät für 3G-SDI- und HDMI-Playback über mit Thunderbolt 3 ausgerüstete Laptops oder Desktopcomputers; unterstützt professionelles SDI- und HDMI-Monitoring in 10-Bit-Broadcastqualität von Material aus gebräuchlichen Schnittsoftwares wie DaVinci Resolve, Final Cut Pro X, Media Composer und...

(2)
Kürzlich besucht
Boss Pocket GT Guitar Multi-FX

Boss Pocket GT Gitarre Multi-FX, E-Gitarre Multi-Effekte, leicht und kompakt. YouTube ist die beliebteste Musiklernquelle für Gitarristen. Mit Pocket GT ist die Arbeit mit den Inhalten der Plattform einfacher und produktiver als je zuvor. Die Pocket GT-Hardware bietet die Sound-Engine...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.