Electro Harmonix East River Drive

Effektpedal für E-Gitarre

  • Klassisches Overdrive
  • Nano Serie
  • Regler für Volume, Tone und Drive
  • True-Bypass
  • Abmessungen (B x T x H): 65 x 110 x 57 mm
  • Stromversorgung mit einer 9 V Batterie oder einem 9 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen - nicht im Lieferumfang enthalten, z.B. Art. 409939)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues off-on
  • Hazey off-on
  • Rock off-on

Weitere Infos

Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Electro Harmonix East River Drive
25% kauften genau dieses Produkt
Electro Harmonix East River Drive
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
71 CHF In den Warenkorb
Electro Harmonix Soul Food
8% kauften Electro Harmonix Soul Food 82 CHF
tc electronic MojoMojo
7% kauften tc electronic MojoMojo 48 CHF
Ibanez TS Mini
7% kauften Ibanez TS Mini 78 CHF
Harley Benton Vintage Overdrive
5% kauften Harley Benton Vintage Overdrive 31 CHF
Unsere beliebtesten Verzerrer
136 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Electro Harmonix - East River Drive, voll toll oder??
24.02.2016
Daheim, oder im Studio, machen die kleinen Tretkisten einen irren Spaß und können oftmals motivieren, etwas anders, oder besser zu spielen und kann manchmal zu einer Eingebung führen. Eine klangliche Veränderung, kann ja auch eine Herausforderung sein, die je nachdem leichter, oder schwerer fällt umzusetzen. Erst mal sei gesagt, das sich der East River Drive in einem stabilen Gehäuse befindet. Das Pedal ist zum Teil platz sparend in SMD auf Platine gebracht und ist ausgesprochen leicht. Will aber auch heißen, mit einem massiven Kabel in der Klinkenbuchse kippt es leicht. Eine solide Befestigung auf einem Board ist daher empfehlenswert.
Der externe Anschluss für ein Netzteil, macht leider keinen besonders stabilen Eindruck. Die auf der Platine angebrachte Buchse hat keine feste Verbindung zum Gehäuse. Da sollte man beim Anschluss eines externen Netzteils, schon ein bisschen sachte ran gehen. Ist aber auch klar, irgendwo muss man Abstriche machen, denn das Teil kostet ja gerade mal 55 Euro. Für den Ibanez Tubescreamer legt man mal ebnen das vierfache hin. Ein bisschen Vorsicht walten lassen, beim Netzanschluss und der Spaß ist über Jahre garantiert.
Wenn ich auf Batteriebetrieb gehen will muss ich an der Unterseite vier Schrauben lösen. Das mag den ein, oder anderen nerven, aber ein Wechsel der Batterie kommt ja auch nicht bei jeder Probe vor. Was mich positiv überrascht hat, das dieses Gerät, mit einer 9 Volt Batterie, bestückt ausgeliefert wurde. Das nenn ich mal Service. Die beiden Klinkenbuchsen sind ebenfalls mit der Platine verlötet. Für das Geld darf man natürlich keine Handverdrahtung erwarten.
Bleibt noch zu sagen das sich der Bypassschalter (On/Off) schon mal losrappelt. Das liegt wohl daran das keine Unterlegscheibe, Federring, oder ähnliches benutzt wurde. Der Platine passiert aber nichts, denn die Verbindung wurde mit einem Stück Breitbandkabel hergestellt und ist somit flexibel. Die Rändelschraube kann man vorsichtig, damit der Lack nicht verkratzt, leicht wieder festziehen
Wenn man sich mal überlegt, das eine E- Gitarre an sich, durch ihre Komponenten ja schon einen gewissen Klang hat und dann durch einen Verstärker in der Lautstärke gepuscht wird und die typischen Charakteristik bekommt, also dem Soundstempel schon weg hat, so kann der Overdrive an sich, nicht mehr so sehr viel am Klang ändern. Als Gitarrist legt man mit der Wahl seines Verstärkers ja schon den Grundstein für alles weitere.
Allgemein gesagt, der Klang gefällt mir sehr gut. Der E. R. D. macht das was die meisten Verzerrer- Pedale tun, er hebt den Mittenbereich etwas an und fügt dem Signal eine Verzerrung hinzu. Man kann dies am besten selber mal ausprobieren, wenn man den "Drive" ganz raus dreht und den "Vol" entsprechend anpasst. Der Basscut, ist in diesem Fall prägnant wahrnehmbar und ebenfalls ein leichter Mid-Boost zu bemerken. Das macht sich ganz gut, um zum Beispiel um ein Solo zu puschen, je nachdem mit oder ohne zusätzliche Verzerrung.
Zudem kann man mit dem "Tone" Regler auch noch eine Anpassung des Klangs vornehmen, je nachdem was man machen will. Zum Beispiel bei einer Funky- Einlage die Höhen anheben, oder bei Blues, oder Stoner-Rock mehr oder weniger rausdrehen. Das ist einfach eine Frage, was ich hören will und was fürs Ohr angenehm ist.
Der East River Drive macht was er soll und das macht er gut. Vor einem cleanen, bis hin zu einem leicht angezerrten Kanal, macht er einen wirklich guten Job. Wer einen Verstärker mit einem, oder mehreren High Gain Kanälen besitzt, wird mit diesem Effektgerät vermutlich nicht glücklich werden. Aber ansonsten macht es Spaß immer mal wieder eine andere Einstellung zu probieren. Für meine Ohren gibt es keine wirklich schlechte Einstellung: Das Gerät klingt immer gut, niemals zu spitz, oder gar schrill, es formt einen guten sauberen Ton ohne hässliche Nebenwirkungen.
Eine Alternative dazu könnte es vielleicht sein, einen Equalizer in das Equipment einzubinden. Ich habe mit so einem Gerät ähnliche Resultate erzielt. Aber wie gesagt, der East River Drive kostet gerade mal 55 Euro und ist meines Erachtens wirklich jeden Cent wert. Ich habe mir ihn zusammen mit dem Soul Food bestellt. Die beiden Pedale ergänzen prima und man kann auch beide gut gleichzeitig betreiben. Das aber, solltest Du selbst mal ausprobieren, damit das Teil nicht irgendwann bei Dir im Regal landet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Make me scream
rrosenb, 06.07.2017
Verzerrer kommen und gehe, der East River Drive bleibt. Habe ihn nun schon mehr als 2 Jahre, alle anderen Verzerrer aus der Zeit sind wieder verkauft. Alleine ganz nett, aber großes Tennis vor einem zerrenden Amp. Klassischer TS-Sound, aber weniger penetrant und in allen Regelbereichen nutzbar. Kaum Nebengeräusche, unempfindlich bei der Netzteilwahl, Potis und Schalter EHX-typisch robust. Und auch sonst wie üblich bei EHX: nicht das überragende Pedal seiner Klasse, aber immer eine gute Wahl und seinen Preis definitiv wert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Guter OD für angemessenes Geld
Simon843, 14.02.2019
Nutze den East River Drive als Tubescreamer-ähnlichen Effekt vor einem Engl Fireball. Er räumt das Low-End ordentlich auf und macht den Klangcharakter präziser und aggressiver. Verarbeitung ist top, Klangregelund wie beim klassischen Tubescreamer zweckmäßig.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Schnörkellos
Cristian, 24.10.2017
Nie davor ein Overdrive gehabt, gescheweige denn Erfahrungen mit dem-grünen-Klassiker-japanischer-Herkunft-den-alle-lieben, die als Maßstab für einen Vergleich dienen könnten. Zum East River Drive (ERD) führten mich 1) der Preis (*als ich es kaufte, war es um Einiges günstiger als heute), 2) die Eigenständigkeit, die EHX-Produkte auszeichnet und 3) diverse Produktvideos. /// Ich benutze es dann, wenn das cleane Signal ein bisschen Schärfe oder Dreck gebrauchen kann. Auf meinem Board steht es vor einem Verzerrer, bei dem die Gain-Reserven etwas gezügelt sind - das ERD boostet und färbt dabei die Zerre auf sinnvolle Weise.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
71 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Sie sind die heimlichen (manchmal auch unheimlichen) Superstars im Effekt­ge­rä­ted­schungel der sai­ten­quä­lenden Zunft: die Verzerrer!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.