beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms

370

Studio Kopfhörer

  • für Mixing und Mastering
  • Tesla 2.0 Technologie
  • dynamisch
  • offen
  • ohrumschließend
  • Impedanz: 250 Ohm
  • Schalldruckpegel: 102 dB/SPL (1 mW/500 Hz)
  • Übertragungsbereich: 5 - 40.000 Hz
  • Nennbelastbarkeit: 200 mW
  • Kopfpolster aus Kunstleder
  • Velours Ohrpolster
  • glattes 3 m Kabel
  • 5 m Wendelkabel (ausgestreckt)
  • 3-pol. Mini-XLR Stecker
  • Gewicht ohne Kabel: 370 g
  • inkl. 6,3 mm Adapter, Hardcase und Tasche aus Kunstleder
Erhältlich seit August 2016
Artikelnummer 394980
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauform Over-Ear
System Offen
Impedanz 250 Ohm
Frequenzgang 5 Hz – 40000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz
Max. Schalldruckpegel 102 dB
Steckerart Miniklinke
Gewicht 370 g
Mehr anzeigen
B-Stock ab 396 CHF verfügbar
459 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Oberklasse in Technik und Sound

Der Beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohm ist ein offener, ohrumschließender Studiokopfhörer der Oberklasse. Zusätzlich zu den Headphones und einer Transporttasche legt Beyerdynamic ein zweites Paar Ohrpolster mit in den Lieferkarton. Beide sind aus angenehm zu tragendem Velour und bieten unterschiedliche Abhörcharakteristiken: ein Ohrpolster sorgt für einen ausgewogenen Sound, das andere ist auf eine analytische Klangabstimmung optimiert. Das 3m lange gerade Kabel des Kopfhörers wird einseitig gesteckt, sodass es vor dem Körper nicht im Weg ist. Das ebenfalls beiliegende 5m lange Spiralkabel kann dagegen im Studio für extreme Bewegungsfreiheit sorgen.

beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms Komplettansicht

Großes Spektrum, feine Auflösung

Der immense Frequenzumfang des Beyerdynamic DT-1990 Pro reicht bis zu unglaublichen 5Hz hinab und bietet damit ein größeres Audiospektrum als der Großteil der Konkurrenz. Die Impedanz von 250 Ohm setzt für den Einsatz dieser Headphones einen Kopfhörerverstärker voraus, der ausreichend Spannung ausgibt, um den DT-1990 Pro mit gängiger Lautstärke betreiben und seine feine Auflösung ausreizen zu können. Wer sich diesen Kopfhörer zulegt, setzt ihn also nicht an Smartphone, Laptop & Co. ein, sondern arbeitet mit Audiotechnik auf professionellem Level. Werden sie an einem guten Preamp betrieben, können diese Headphones Klang unverzerrt bis zu einem maximalen Schalldruckpegel von 102dB SPL wiedergeben.

beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms schräg seitlich

Hochwertig und flexibel

Wer hohe klangliche Ansprüche an seinen Kopfhörer stellt und zusätzlich ein Gerät sucht, das auch in langen Studiosessions angenehm zu tragen ist, wird beim Beyerdynamic DT-1990 Pro fündig. Aufgrund der Tatsache, dass zwei Paar wechselbare Ohrpolster beiliegen, die für ein unterschiedliches Klangbild sorgen, ist der Kopfhörer flexibel einsetzbar und sogar etwas für Anwender mit wechselnden Anforderungen. Somit sparen sich Käufer die Anschaffung eines zweiten Paars Kopfhörer mit ergänzendem Sound. Wer viel und oft unterwegs ist, aber dabei nicht auf einen hochwertigen Kopfhörerklang verzichten möchte, kann den DT-1990 Pro sicher in den passgenauen Aussparungen des Hardcases transportieren, das ebenfalls zum Lieferumfang gehört.

beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms Logo Detail

Über Beyerdynamic

Die Firma Beyerdynamic wurde 1924 in Berlin als Hersteller von Kinolautsprechern gegründet. 1937 entwickelte Eugen Beyer mit dem DT 48 einen ersten dynamischen Kopfhörer, zwei Jahre später mit dem M 19 ein dynamisches Mikrofon. Nach dem Krieg siedelte das Unternehmen nach Heilbronn um, heute gibt es in Farmingdale, New York auch ein Tochterunternehmen in den USA. Zu den gefragtesten Produkten von Beyerdynamic gehören traditionell Kopfhörer und Mikrofone - sowohl für den Live- als auch den Studiobetrieb. Auch in der Consumerbranche und in Sachen Konferenztechnik ist die Firma stark vertreten, außerdem bei Installationsmikrofonen, Dolmetscherpulten und Tour-Guide-Systemen.

Perfekt für Mixing und Mastering

Dank seiner offenen Bauweise liefert der Beyerdynamic DT-1990 Pro einen unkomprimierten Sound, der eine hervorragende Signalbeurteilung sowohl in Mixing- als auch in Mastering-Situationen ermöglicht. Aber auch seine große Wiedergabebandbreite und sein Detailreichtum sind Gründe dafür, warum sich dieser Kopfhörer selbst für höchste Ansprüche beim Audio-Mastering eignet. Mit seinem extrem breiten Übertragungsbereich eignet sich dieser Kopfhörer hervorragend für das Zusammenspiel mit hochwertigem Equipment und hochauflösenden Signalketten. Und auch wenn im Regieraum Aufnahmesignale beurteilt werden sollen, gelingt das mit dem DT-1990 Pro ohne blinde Flecken an den Enden des Klangspektrums.

370 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Tragekomfort

Verarbeitung

256 Rezensionen

M
Mit einem Wort: Abartig.
Mizzu 24.04.2019
Habe den Kopfhörer bei Thomann vor Ort gekauft, ohne ihn vorher probe zu hören, da ich ihn Zuhause mit meinen anderen beiden in aller Ruhe vergleichen wollte, ohne voreingenommen oder abgelenkt vom Umgebungslärm im Thomann zu sein.

Ich nutze das RME Babyface Pro, meine anderen beiden Kopfhörer sind die DT880 250 Ohm und AudioTechnica ATH M50x.

Zunächst zur Verarbeitung: Ich muss ehrlich sagen, die DT880 kommen mir etwas geschmeidiger verarbeitet vor. die 1990 sind viel "steifer" und beim Auspacken hat eine der beiden Kopfhörerbügel gequietscht, weil er scheinbar zu fest angedreht war. Das hat sich inzwischen zum Glück beseitigt. Das Kopfpolster ist auch härter und steifer als bei den 880, im Großen und Ganzen sind die 880 bequemer und unauffälliger beim Tragen, was aber nicht heißt, dass der Komfort bei den 1990 schlecht wäre. Im Gegenteil. Der deutlich höhere Anpressdruck fühlt sich irgendwie wertiger auf dem Kopf an und man ist wesentlich mehr von der Außenwelt abgeschirmt, als ich anfangs dachte. Ich hatte nämlich die Befürchtung, dass offene Kopfhörer mir persönlich zu luftig sind, die 1990 fühlen sich aber irgendwie geschlossener an als die 880 und man realisiert erst, dass sie offen sind, wenn man mal etwas redet, perfekt gelöst.

Nun zum Hauptthema: dem Klang.
Ich kann es nur als für meine Ohren perfekt beschreiben. Absolut linear, der Bass ist präsent, klar und deutlich, nichts verzerrt oder rumpelt. Die M50x sind mir für längere Sessions viel zu bassig und die 880 haben so gut wie gar keinen Druck. Natürlich spielen diese beiden in einer anderen Preisklasse, aber wenn ich mich im Nachhinein entscheiden müsste, würde ich beide wieder verkaufen und mir nur die 1990 zulegen.

Für meinen Geschmack die besten Kopfhörer, die ich je hören durfte, mir haben echt die Worte gefehlt, als ich sie das erste Mal getestet hatte und ich freue mich immer wieder wie ein Kleinkind, wenn ich die Kopfhörer wieder nutzen darf.
Ich finde die analytischen Pads angenehmer als die balanced, da der Klang klarer ist und der Bass nicht so dröhnig.
Im Gegensatz zu den 880 sind die Höhen auch nicht unangenehm in den Ohren, ich konnte die 880 selten länger benutzen, da die einfach zu hell waren.
Ist ein Unterschied wie Tag und nacht zu meinen anderen beiden Paaren.

Ich würde und werde definitiv wieder die DT1990 kaufen, sofern die mal irgendwann den Geist aufgeben, es fühlt sich so an, als hätte ich endlich die optimale Klangcharakteristik für mein eigenes Gehör gefunden und kann jedem nur dazu raten, diese mal auszuprobieren und sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Einfach perfekt, durch alle Musikrichtungen hindurch, sei es nun elektronisches Gehämmer, Metal oder Violinen und Piano.
Werde diese nie mehr her geben. ;-)

Nachtrag: Ich hab den ersten Kopfhörer zurück geschickt, weil erwohl einen Verarbeitungsfehler hatte. Der war asymmetrisch gehangen und hat auf einer Seite am Bügel gewackelt wie ein Kuhschwanz.
Thomann hat mir wie gewohnt, perfekten Service geliefert, nur leider hat der neue Kopfhörer beim Auspacken bereits Kratzer und ein ähnliches Phänomen, dass eine Seite wesentlich mehr rum wackelt als die andere, außerdem ist der Anpressdruck viel viel geringer als bei den vorherigen.

Ich nehme daher an, dass die Qualitätssicherung bei Beyerdynamic nicht so ernst genommen wird, für den Haufen Geld bin ich schon ziemlich sauer, muss ich sagen, dass ich dann so was bekomme.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
43
9
Bewertung melden

Bewertung melden

VA
V A W 12.07.2021
Ich habe mir kurzer Hand 4 Kopfhörer zum testen bestellt.
Ziel war es, einen Kopfhörer zum Musik hören (überwiegen Klassik/Filmmusik) zu finden, welcher mir vom Sound einfach passt. Sonst höre ich Musik mit KRK Studio Lautsprechern im "Stereodreieck" mit ca. 1 Meter Abstand zum Lautsprecher.

Bestellt wurde Focal Clear MG, Sennheiser HD800s, Audeze LCD-X und Beyerdynamic DT 1990 Pro.

Um es gleich zu sagen: es ist der DT 1990 Pro geworden!
Warum?

Focal Clear MG: Vom Design und der Präsentation mit Verpackung etc mit Abstand der beste.
Man hat richtig das Gefühl ein absolut exklusives Produkt gekauft zu haben.
Vom Klang hat er mir leider überhaupt nicht gefallen. Irgendwie dumpf. Als ob man einen hervorragenden Lautsprecher hat, und ein Handtuch davor hebt.

Sennheiser HD800s: Vom Design ganz nett, Verarbeitung auch ok aber der Teil aus Alu viel zu empfindlich. Vom Klang dafür genau wie ich es mir vorstelle. Einfach nur perfekt für meine Ohre. Glasklares, weites Klangbild. Perfekt.

Audeze LCD-X: Top Verarbeitung, nettes Design aber insgesamt einfach nicht überzeugend.
Bestimmt kein schlechter Kopfhörer aber gerade für Klassik mir nicht klar genug. Vor allem verglichen mit den Sennheiser und Beyerdynamic.

Jetzt aber zum eigentlichen Produkt:
Beyerdynamic DT 1990 Pro: Tolles Design. Hervorragend verarbeitet. Braucht sich vor den teureren Kollegen überhaupt nicht verstecken. Klang genau nach meinem Wunsch, allerdings in den Höhen manchmal ein bisschen anstrengend.
Glasklar und gute Bässe. Klangbild nicht ganz so weit aber immer noch gut.
Verarbeitung wie bereits gesagt erforagend. Auch Kabel und Case sehr schön. Case nur ein bisschen groß :D
Rundum einfach ein wahnsinns Kopfhörer und wie ich finde auch nicht zu teuer. Preis/Leistung passt einfach.

Die Kopfhörer stecken im SPL Phonitor One, geht aber auch sehr gut an meinem Laptop. Am Handy gehts gar nicht.
Kann aber auch an meinem Anschluss liegen der evtl. defekt ist.

Die Wahl viel also auf HD800s oder DT 1990 Pro.
Der Sennheiser war vom Klang besser und genau nach meinem Wunsch.
Warum dann der DT 1990 Pro? Weil mir der bessere Klang den Aufpreis nicht wert war.
Ich bin mit dem Beyerdynamic mehr als zufrieden und spare dafür gegenüber dem Sennheiser auch noch einen Haufen (1.160 €) Geld.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
10
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Q
DT 1990 - Spitzenprodukt aus Deutschland
Qwasimoto 26.11.2020
Nach 3 Wochen Nutzung eine Kurzbeurteilung.
Ich bin kein Tontechniker im Studio, ich nutze den KH als reines HiFi Spitzenprodukt im Wohnzimmer an einem Pass Kopfhörerverstärker - die Quellen sind ebenfalls hochwertige Komponenten. Klanglich ist dieser KH unglaublich souverän, kraftvoll, präzise und natürlich, kein Frequenzbereich wird unterschlagen oder tritt hervor, ein absolut homogenes Klangbild das ich so noch nie gehört habe und zwar bei jeglicher Musikrichtung, der Preis ist aus meiner Sicht mehr als gerechtfertigt. Zum Vergleich habe ich einen Sennheiser HD 660 S und den DT 990 Edition (600 Ohm) aus gleichem Hause heran gezogen. Der DT 990 kommt dem DT 1990 relativ nahe, hat eine etwas breitere Bühne, ist etwas räumlicher, kommt aber an die klangliche Präzision und die kraftvolle Brilanz des DT 1990 nicht heran. Der HD 660 S war (für mich) eine große Enttäuschung, wenn man direkt wechselt, glaubt man zunächst er ist defekt - ist aber nur gänzlich anders abgestimmt, für mich weit weg von den beiden Beyerdynamic Produkten, er erreicht in keinem Punkt diese Klangqualität.
Verarbeitung ist bei allen 3 Produkten auf hohem Niveau, der DT 1990 spielt aber auch hier in einer eigenen Liga, die gewählten Materialien sind durchweg Premiumklasse.
Im Tragekomfort fällt der DT 1990 etwas hinter die beiden anderen zurück wegen höherem Gewicht, ist halt für Profis im Studio gebaut, sitzt aber dennoch sehr angenehm und straff.
Hier punktet der Sennheiser, er ist sehr angenehm zu tragen.
So weit die ersten Eindrücke.
2020/11/26 AS.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
11
3
Bewertung melden

Bewertung melden

c
Der perfekte Kopfhörer
crischiMR82 27.12.2023
Die Nutzung des DT1990 ist bei mir zu 100% Vinyl im Hifisetting, keine Produktionsumgebung. Häufig wird der Kopfhörer ja eher im Studio verortet, aber ich verfolge ohnehin den Ansatz: Was bei der Aufnahme der Standard ist, kann beim Konsum nicht verkehrt sein. In der Regel ist solide Studiotechnik sogar um einiges robuster und auch günstiger als esoterischer Hifikram. Also: Ich kann die zahllosen Loblieder nur bestätigen: Der 1990 ist eine echte Messlatte. Die Räumlichkeit ist atemberaubend und ich habe mit ihm wirklich angefangen, meine Platten in einigen Punkten neu zu hören. So tauchen Rhytmuselemente im Hintergund auf, die per Lautsprecher überdeckt sind, die Seiten einer Harfe oder Akustikgitarre vibrieren vor dem inneren Auge, Stimmen sind so nah und perfekt zu verorten - es ist eine neue Bühne. Viele scheuen ja den Wechsel vom Lautsprecher zum Kopfhörer, und ja, es braucht ein wenig Zeit und die Bereitschaft, sich umzuorientieren. Die Vorteile sind klar: Kein aufwendiges Aufstellen der Lautsprecher, die dann doch irgendwie mit den Gegebenheiten des Raumes nicht richtig harmonieren, kein fester Sweet-Spot, freie Wahl der Hörzeiten und keine Rücksicht auf Nachbarn (oder, in meinem Fall, schlafende Kinder). Der DT1990 hat mich hier vollends in den Bann gezogen, wobei ein kleiner Punkt auf der Soll-Seite zu vermerken ist: Im Bassbereich ist er präzise und pegelfest, aber das kann sein geschlossener Bruder 1770 ein kleines Stück besser und imposanter. Ich habe beide und nutze sie gleich gerne. Wenn es im Bass mehr Freude machen soll, dann den 1770, für die Bühne, das perfekte Timing und Stimme den 1990; kommt auf die Musik und die Produktion an.
Zuletzt: Die Verarbeitung ist sehr gut, im Vergleich zu überteuerten Plastik-Sennheisern sogar exzellent. Sowohl der 1990 als auch der 1770 sind aus meiner Sicht jeden Euro wert und sogar als günstig anzusehen, gemessen an der Performance.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden