Electro Harmonix Memory Boy

Analog Delay Effekt Pedal

  • mit Regler für Delay - Depth - Blend - Feedback
  • Schalter Vibrato/Chorus/Exp.Pedal
  • Delayzeit: 30 - 550 ms
  • Anschluss für Expression Pedal
  • Abmessungen (B x T x H): 102 x 120 x 57 mm
  • inkl. Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues Delay 2
  • Chorus
  • Funk Delay 1

Weitere Infos

Analog Ja
Delayzeit 1 s
Tap-Funktion Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja
271 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
empfehlenswert gerade für Analog-Synths
Frank150, 27.05.2013
Ich suchte nach einem klassischen Analog-Delay und bin auf den MemoryBoy gestossen. Der Auslöser war die Möglichkeit statt des Pedal-Anschlusses auch ein CV-Signal dort hineinzugeben. So lässt sich das Delay beispielsweise zum Arpeggio eines Synth synchronisieren (sofern der natürlich CV-Ausgänge hat..) Ansonsten klingt das Teil aber auch so schon sehr anständig.

Empfehlenswert ist es, das mitgelieferte Netzteil zu verwenden da der Stromverbrauch für den Batteriebetrieb doch recht hoch ist. Während nach dem Batteriewechsel eine Selbstoszillation problemlos möglich ist, ist dies nach einer knappen halben Stunde im Batteriebetrieb schon nicht mehr drin. Für reproduzierbare Einstellungen ist das Netzteil Pflicht, da die Einstellung stark vom Zustand des 9V-Blockes abhängig ist.

Das Gehäuse ist aus Metall und macht einen sehr stabilen Eindruck, das gleiche gilt auch für die Potis. Mittels kleinen, etwas spackelig anmutenden Kippschaltern, lassen sich Vibrato, Pedal-abhängig/CV und Chorus schalten. Mittels "Depth" lässt sich dann die Intensität einstellen. Bisher habe ich allerdings nur verhaltende, brauchbare Einstellungen finden können, da der Chorus schnell sehr schräg klingt. Aber für brauche ich den MemoryBoy ja auch nicht und daher trotzdem meine Empfehlung für dieses Delay.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
...gehört jetzt zum Standard-Setup
Christian452, 19.02.2010
Das Gerät ist wirklich genial. Es bietet EH-typisch sehr viele Klangmöglichkeiten und ist halt auch typerscherweise eigentlich mehr als nur ein Effekt in einem Pedal.

Die Regelmöglichkeiten sind - verglichen mit einem Delay-only-Pedal etwas eingeschränkt. Wer wirklich nur ein Delay benötigt, dass man dann von den Wiederholraten und der Tonart etc. sehr genau einstellen kann, der ist hier falsch.

Das Delay ist nicht sehr lang, reicht aber für die meisten Spielereien aus, jedoch NICHT um einen (sehr kurzen Lick) "nachzureichen", den man über das vorhergehende Signal spielt - solche Sachen dürfte das (ziemlich teure aber enorm gute) Carl Martin Delayla XL ganz gut abdecken. Neben dem Delay sind aber auch sehr kurze Hallsounds machbar...

ABER: Man bekommt ein wirklich schön und lebendig klingendes Pedal, was vom Delay abgesehen u.a. auch Tremolo-Effekte beherrscht oder z.B. auch Chorus-Sounds raushauen kann. Damit nicht genug - diese Effekte lassen sich mit dem Delay kombinieren, oder auch einzen nutzen, genau, wie das Delay an sich, dieses kann auch einzeln genutzt werden.

Die Tücken liegen beim Gerät im Detail - man muss schon erst ein wenig herumprobieren, um wirklich gute und brauchbare Sounds zu finden. Hat man den Dreh raus, klappt es wunderbar. Nutzt man das Delay und einen Effekt, ist es oft sinnvoll, den Effekt nur leicht beizumischen - alles andere klingt oft sehr schief. Effekte einzeln genutzt - ohne Delay kommen dagegen oft besser, wenn sie weit aufgedreht werden.

Ein weiteres nettes Feature - das trockene Gitarrensignal kann man nach Wunsch mit dem "nassen" Effektsignal mischen - das kann man so extrem betreiben, dass z.B. der eigentlich Anschlag gar nicht mehr zu hören ist, sondern nur noch das bearbeitete Signal! Damit könnte man z.B. mit 2 Amps Spielereien betre
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Toller Sound, aber ein Manko
No guitarhero, 01.07.2012
Ein kombiniertes Chorus/Delay Effektgerät aus dem Hause EHX, welches recht preisgünstig ist und mit einer recht einfachen Bedienung aufwartet.

Die Verarbeitung ist typisch EHX robust und hochwertig. Ein Gussgehäuse, welches stabil und trotzdem nicht zu schwer ist, leichtgängige Regler und gut einrastende Schalter. Alles tiptop.

Das Gerät lässt sich als reiner Chorus, als reines Delay, sowie kombiniert betreiben.

Chorus: Wenn man den Delay-Regler auf null stellt, erhält man einen reinen Chorus. Über den Depth-Regler stellt man die Tiefe der Modulation ein, mit dem Kippschalter die Modulationsgeschwindigkeit. Hier stehen drei Modi zur Verfügung: Chorus = langsam, Expr. Pedal = mittel, Vibrato = schnell. Außerdem kann über einen separaten Kippschalter die Art der Modulation (Dreieck und Rechteck) eingestellt werden. Dies alles reicht für eine Vielzahl von Chorus-Sounds.

Delay: Wenn man den Depth-Regler auf null stellt, fungiert der Memory Boy als reines Delay, welches man über den Delay-Regler für die Verzögerungszeit und den Feedback-Regler für die Wiederholrate einstellen kann. Die Verzögerungszeit reicht von 30 bis 550ms, für mich völlig ausreichend.

Chorus und Delay: Hierzu kann man; wie eben beschrieben die beiden Effekte kombinieren.

Über einen zusätzlichen Blend-Regler kann man das Verhältnis von Originalsignal zu Effektsignal einstellen.

Sound:
Die Effekte alleine bieten eine schönen warmen Analog-Sound der sich wirklich hören lassen kann. Die Sounds kann man von seicht, über "konventionelL" bis sehr extrem (für Experimentierfreudige) einstellen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Einfach ausprobieren.
Schaltet man beide Effekte zusammen wird es aber etwas schwieriger. Der Memory Boy verhält sich dabei nicht wie zwei hintereinander geschaltete Effekte (erst Chorus dann Delay), bei denen das modulierte Signal mit einem Echo versehen wird. Beim MB wird das Echosignal moduliert, was dazu führt dass das Echo nicht dem Originalton entspricht, sondern ziemlich schief wiedergegeben wird. Das kann nerven. Ich habe noch keine vernünftige Einstellung gefunden, außer den Depth-Regler soweit runterzudrehen, dass der Chorus fast nicht mehr wahrzunehmen ist. Ich werde noch weiter experimentieren. Vielleicht ist ja noch was zu holen.

Ich werde dieses Gerät aber trotzdem behalten, da die Einzeleffekte einfach phänomenal klingen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Boy raucht Havannas...
knurrfix, 14.06.2011
Das Pedal ist der kleine Bruder des Deluxe Memory Man (das ich auch habe). Es geht klanglich durchaus in die Richtung des "Großen", die Schaltung ist wohl grundsätzlich die selbe. Aber es läuft nur mit 9V und hat andere Delaychips, und das hört man. Im direkten Vergleich klingt es etwas "enger", kleiner. Es hat weniger Headroom und die Delays weisen mehr Artefakte und Rauschen auf. Letzterem scheint EHX zu begegnen, indem die Echos mehr in den Höhen bedämpft werden, es klingt also um einiges dunkler, als das große DMM. Dennoch bleiben mehr Nebengeräusche hörbar. Mir fehlt auch der Chorus/Vibrato-Regler des Großen, das Memory Boy hat ja nur eine Umschaltung. Aber durch vorsichtiges Spielen am internen Trimmer kann man da noch etwas anpassen. Vorsicht: Man muss wissen, wo man Spielen darf, denn wenn man den falschen Trimmer verdreht, braucht man ggf ein Oszilloskop, um wieder den optimalen Sound zu erreichen...

Für sich genommen also ein sehr ordentliches und solide gebautes Delay, man darf nur nicht erwarten, dass man "den" Sound des großen Deluxe Memory Man für deutlich weniger Geld und auf der halben Grundfläche kriegt. (Wobe man das "richtige" DMM auch ohne Abstriche zu machen in das kleine Gehäuse bauen könnte, liebe Entwickler bei EHX!)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
116 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
Online-Ratgeber
Delay Effekte
Delay Effekte
Für viele der Gitar­ren­ef­fekt schlechthin. Egal ob für Soli oder für Rhyth­mus­gi­tarre, ein Delay macht viel her.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Electro Harmonix Memory Boy Effekt
3:29
Thomann TV
Electro Har­monix Memory Boy Effekt
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-SR

Behringer RD-6-SR; Analog Drum Machine; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step Pattern-Sequencer; Speicherplätze für...

Kürzlich besucht
Fender Billie Eilish Concert Ukulele

Fender Billie Eilish Concert Ukulele, Konzert Ukulele, Decke und Korpus Sapele, Nato Hals, Griffbrett Hardwood laminiert, Hals Binding, 16 Bünde, Sattelbreite 35mm (1,375"), Mensur 381mm (15"), Fishman Kula Preamp, offene Mechaniken, Abalone Rosette, Finish matt Schwarz mit "blohsh" Symbole

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted IB

Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted Ice Blue, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Roasted Canadian Flame Hard Ahorn; Griffbrett: Roasted Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL;...

Kürzlich besucht
Fender CuNiFe Wide Range Humb. Neck

Fender CuNiFe Wide Range Humbucker Neck; Telecaster Humbucker; Wiederstand: 10.1 - 10.7k; Farbe: Chrom

Kürzlich besucht
Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G

Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G; Videoausgabegerät für 3G-SDI- und HDMI-Playback über mit Thunderbolt 3 ausgerüstete Laptops oder Desktopcomputers; unterstützt professionelles SDI- und HDMI-Monitoring in 10-Bit-Broadcastqualität von Material aus gebräuchlichen Schnittsoftwares wie DaVinci Resolve, Final Cut Pro X, Media Composer und...

Kürzlich besucht
Presonus AudioBox 96 Studio Ult 25th An

Presonus AudioBox 96 Studio Ultimate 25th Anniversary Edition; Aufnahmestudio Set; bestehend aus: AudioBox USB 96 25th Anniversary Edition, Studio One Artist + Studio Magic Plugin-Suite (Ableton - Live Lite, Arturia - Analog Lab Lite 3 u. v. m.) (ESD-Download), Eris...

Kürzlich besucht
Nux Optima Air NAI 5

Nux Optima Air NAI 5; Effektpedal für E- & Akustik Gitarren; Dual-switch Akustikgitarrensimulator mit einem Vorverstärker für Akustik- und E-Gitarren, 15 eingebaute Akustikgitarrenprofile mit IR-Level Regler,9 Preset slots; Regler: Reverb, IR Level, Select, Gain, Bass, Middle, Treble; Drucktasten: Select; LED:...

(1)
Kürzlich besucht
Thomann ComboDesk88 - designed by Zaor

Thomann ComboDesk88 - designed by Zaor; Producer Workstation; ideal für Heim- und Projektstudios; äußerst stabile und ergonomische Konstruktion; 19" Racks mit insgesamt 3 x 3 HE; Nutzung der 19" Einheiten entweder als 19" Rack oder als erweiterte Tischplatte (selbst konfigurierbar);...

(4)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-AM

Behringer RD-6-AM; Analog Drum Machine; Acid Smiley Edition; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step...

Kürzlich besucht
Kala U-Bass Nomad 4 NT

Kala U-Bass Nomad 4 NT, elektro-akustischer U-Bass, 528 mm (20 13/16") Mensur, 746 mm Gesamtlänge, Mahagoni Decke, Mahagoni Zargen und Boden, Mahagoni Hals, 16 Bünde, Palisander Griffbrett, Graph Tech NuBone Nut, Kompositkunststoff Sattel, Custom Black Die Cast Mechaniken, seidenmatte Oberfläche...

Kürzlich besucht
Larry Carlton S7FM TBL

Larry Carlton S7FM TBL; ST-Style E-Gitarre; Korpus: Erle; Decke: Flamed Maple; Hals: gerösteter Ahorn; Griffbrett: gerösteter Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Einlagen: Abalone Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,5"); Griffbrettradius: 241 mm (9,5");...

Kürzlich besucht
RME HDSPe AIO Pro

RME HDSPe AIO Pro; 30-Kanal PCI-Express Audiointerface; 192 kHz / 24 Bit; ADI-2 Pro-Konverter AK5572 und 2 x AK4490; der gesamte analoge Eingangsbereich setzt auf das Schaltungsdesign des ADI-2 Pro (+24 / +19 / +13 / +4 dBu); Mute-Relais auch...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.