Rockboard HA 1 In-Ear Headphone

37

Kopfhörerverstärker für In-Ear Monitoring

  • ideal für Sänger, Keyboarder, Schlagzeuger, Gitarristen, Bassisten und andere Musiker
  • kompaktes und leichtes Design
  • praktisches, leicht zugängliches Batteriefach mit Clip-Verschluss
  • stabiler Belt Clip zur Befestigung an Gürtel oder Hosenbund
  • bis zu 12 Stunden Batterielaufzeit
  • Regler für Volume/on-off und Stereo/Mono Source Schalter gut erreichbar angebracht
  • Status LED
  • Aluminiumgehäuse
  • Eingang: 1 Kombibuchse Stereoklinken 6,35 mm / XLR
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Stereo-Miniklinken
  • max. Output: 2x 110 mW an 16 Ohm
  • Impedanz < 0,1 Ohm
  • Stromversorgung via 2 x AAA Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (L x B x H): 141 x 30 x 36 mm
  • Gewicht: 111 g
Erhältlich seit Juli 2023
Artikelnummer 565424
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Stereokanäle 1
Lautstärkeregelung pro Kanal Nein
Anzahl der Eingänge 1
Rackformat Nein
Stromversorgung Batterie
55 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Kompakte Monitoring-Lösung

Den Namen RockBoard bringt der Musiker gewöhnlich mit Pedalboards und Zubehör in Verbindung, die den Touralltag leichter machen. Mit dem RockBoard HA 1 In-Era Amplifier geht das Unternehmen neue Wege und ermöglicht ein flexibles und kompaktes Abhören eines Monitorsignals über In-Ear-Kopfhörer. Dieser 14cm lange Kopfhörerverstärker wird über zwei Batterien und somit unabhängig von einer kabelgebundenen Stromversorgung betrieben. Dank der Kombibuchse kann der Anschluss eines Signals flexibel erfolgen, sodass neben einem XLR-Kabel auch ein 6,3mm-Klinkenkabel für ein Signal direkt von einem Instrument abgenommen werden kann. Auf der gegenüber liegenden Seite befinden sich der Lautstärkeregler, der Kopfhörerausgang sowie ein Mono/Stereo-Schalter. Mit dieser Ausstattung erfolgt das Abhören eines Monitorsignals flexibel und zuverlässig.

Rockboard HA 1 In-Ear Headphone

Flexible Anschlussmöglichkeiten

Auf der linken Seite befindet sich die XLR-Kombibuchse, über die ein Signal über ein XLR-Kabel oder ein 6,3mm-Klinkenkabel angeschlossen werden kann. Sie verfügt über eine Lasche aus Metall für XLR-Kabel, die für einen sicheren Anschluss sorgt. Auf der gegenüber liegenden Seite befinden sich die beiden Bedienelemente, der Kopfhörerausgang sowie eine LED, die den Status der Batterieversorgung angibt. Mit seiner blauen Farbe ist der Lautstärkeregler auch bei dunklen Lichtverhältnissen auf der Bühne schnell zu erkennen. Wird dieser Kopfhörerverstärker mit einer Mono-Quelle wie dem Aux-Send eines Mischpultes verwendet, so kann er auf Mono geschaltet werden. Am einheitlichen 3,5mm-Kopfhörerausgang kann jedes In-Ear-Modell angeschlossen werden. Dieser Ausgang weist eine besonders geringe Impedanz von unter 0,1 Ohm auf.

Rockboard HA 1 In-Ear Kopfhörerverstärker Bedienelemente

Lautstärkekontrolle am Gürtel

Der RockBoard HA 1 In-Era Amplifier richtet sich an alle Musiker und Sänger, die eine einfache Lösung dafür suchen, ihr Gespieltes und Gesungenes klar und deutlich zu hören. Mono-Mischungen über den AUX-Send eines Mischpultes oder Stereo-Signale können hier komfortabel abgehört werden. Über den stabilen Gürtelclip, mit dem dieser Kopfhörerverstärker ganz einfach und komfortabel an einem Gürtel oder einem Hosenbund befestigt werden kann, erfolgt das Einstellen der Lautstärke direkt in der Nähe des Musikers und somit praxisnah. Der Lautstärkeregler zeigt hierbei immer nach oben, sodass eine Bedienung besonders leicht erfolgt. Die Stromversorgung erfolgt völlig ohne kabelgebundenes Netzteil, was für noch mehr Bewegungsfreiheit auf der Bühne sorgt. Hierfür werden zwei optional erhältliche AAA-Batterien benötigt, die für eine Laufzeit von 12 Stunden sorgen.

Rockboard HA 1 Headphone Preamp

Über RockBoard

RockBoard ist eine Marke der Warwick Music Distribution GmbH mit Sitz in Markneukirchen/Vogtland. Das Angebot von RockBoard ist fokussiert auf das Thema Pedalboards in vielen unterschiedlichen Ausführungen und für jeden Einsatzzweck und Geldbeutel. Darüber hinaus bestimmt ein reichhaltiges Angebot an Zubehör rund um das Thema Pedalboard das Portfolio von RockBoard: Angefangen von cleveren Patchbays zur Erweiterung der Boards über hochwertige Patch-Kabel zur verlustfreien Verbindung bis hin zu potenten Netzteilen und dem „QuickMount System“ zum sekundenschnellen Austausch von Effekten befindet sich nahezu alles im Sortiment von RockBoard, was zum Einrichten eines individuellen Pedalboards nötig ist.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

Über ein externes Mischpult kann eine Monitor-Mischung in Stereo erstellt und für den RockBoard HA 1 In-Ear Amplifier über eine unsymmetrische XLR-Verbindung ausgegeben werden. Sie kann auch in Mono erstellt und über einen Aux-Send über eine symmetrische XLR-Verbindung an diesen kompakten Kopfhörerverstärker ausgegeben werden. Auch kann ein Mono-Signal über einen Thru-Ausgang eines elektronischen Musikinstrumentes, wie etwa eines Keyboards, eines Digitalpianos oder eines Synthesizers, direkt an den Rockboard HA 1 In-Ear Amplifier über 6,3mm-Klinke angeschlossen werden. Über einen optional erhältlichen XLR-Splitter kann das Signal eines Mikrofons eines Sängers auch aufgeteilt werden: Während das eine Signal das Mischpult am FoH erreicht, kann das andere Signal für ein direktes In-Ear-Monitoring des Sängers ohne Effekte den RockBoard HA 1 In-Era Amplifier erreichen. Für den Betrieb benötigt man außerdem zwei AAA-Batterien oder -Akkus.

37 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Tragekomfort

Sound

Verarbeitung

22 Rezensionen

BM
Leicht und praktisch
Bomber Murphy 19.08.2023
Durch das Aluminiumgehäuse ist der HPA deutlich leichter als das direkte Konkurrenzmodell. Das Batteriefach ist von außen zugänglich und auch der Schalter für Mono- oder Stereobetrieb ist außen neben dem Volumeregler positioniert. Drei klare Vorteile und damit Kaufempfehlung.
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Super mit kleiner Einschränkung
CA 09.10.2023
Vor dem HA 1 hatte ich den - von Konzept und Bauweise sehr ähnlichen - Behringer Powerplay P2. Letzterer hat aber nach zwei Jahren intensiven Livegebrauchs rein mechanisch seine beste Zeit hinter sich und zudem einige Macken, die mich schwer nerven und die der HA 1 verspricht besser zu machen.

Fangen wir doch gleich mal an:
Der HA 1 Clip greift kräftig zu und verformt sich im Betrieb nicht, dafür Daumen hoch.
Zudem muss man hier (anders als bei den Produkten von Behringer und Fischer Amps) nicht das ganze Gehäuse abziehen um Batterien zu wechseln. Es gibt ein von aussen zugängliches Batteriefach: zweiter Pluspunkt.
Zum dritten befindet sich der mono/stereo-Schieberegler aussen, auch das ein sehr lobenswertes und nützliches Feature.
Am grundlegenden Sound und der erreichbaren Lautstärke, sowie der Batterielaufzeit, gibt es ebenfalls nichts zu meckern.

Die einzige Einschränkung, die fünf Sterne in der Gesamtwertung verhindert, ist für mich das Volumen-Poti. Hier tut sich sehr, sehr viel am Anfang des Regelweges. Man braucht Fingerspitzengefühl um den richtigen Punkt zu finden. Meine Workaround ist, den Monitorweg am Mischpult relativ niedrig zu pegeln um am HA1 sinnvoll regeln zu können.
Nicht toll, aber angesichts des Preises und der sonstigen Qualitäten des Gerätes kann ich mich damit abfinden.
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Eine gute und günstige Alternative
Christian949 27.09.2023
Der Kopfhörerverstärker klingt gut, hat ordentlich Power und rauscht ziemlich wenig. Das Beste für mich: Batteriefach und Stereo/Mono Schalter sind von außen zugänglich. Bei allen anderen vergleichbaren Produkten muss für beides immer das komplette Gehäuse geöffnet werden.
Das dann noch für diesen Preis - ich bin rundum zufrieden!
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Macht was es soll
Alexander185 17.02.2024
Ja was soll ich sagen ? Es macht was es soll. Ist halt einfach ein Kopfhörerverstärker. Funktioniert, und ich habe keine Probleme damit.
Was mache ich damit?
Ich nutze es für mein InEAR, da wir auf recht kleinen Bühnen spielen, wo eh kein Platz ist, genügt mir als Bassist ein Kabelgebundenes System. Im Proberaum sowiso.
Hat zwar jetzt nicht direkt etwas mit dem HA-1 zu tun, aber seit ich InEar spiele , schleppe ich nun keine BASS Anlage mehr durch die Gegend, und ich kriege nie mehr einen Anschiss, weil ich mal wieder von der Bühne zu laut bin. Und als Nebeneffekt, hab ich immer meinen eignen Wunschsound dabei, und kann mich perfekt hören, egal wie laut mal wieder meine Gitarristen sind.
Mein Sound kommt eh von meinem Board, per Line out an den Mischer, da wirds fürs Publikum laut gemacht.
Für mich nutze ich den MonitorAUX aus dem Digital Mischer. XLR in HA1 einstecken, INEAR Kopfhörer einstecken, Einschalten und Lautstärke geht mit einem Drehregeler. Schon fertig. Der Hosenklips ist praktisch. Ich mische mir dann mein eigenes Auxsignal (Monitormix) was mit dem Smartphone am DigiMischer super geht.
Dazu ist es gut geeignet, Batterieen kann mann gut und schnell tauschen, dank Batteriefach mit Clips. Batterie hält bei mir deutlich länger als angegeben, dafür gehts dann aber am Ende recht schnell.
Beim Auftritt am besten neue Batterien rein, die halten dann garantiert.
Kurz gesagt, wer mal InEar ausprobieren will, braucht kein teures Funksystem, erstmal Kabelgebunden probieren. Ach ja als Bassist vermisse ich nichts, (wenn man gute für Bass und Drums geeignete INEAR Höhrer hat)
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden