Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Zoom SSH-6

37

Stereo Shotgun Mikrofon

  • passend für Zoom H5, H6 und Q8
  • Mid/Side Stereo Mikrofon
  • 2 verbaute Kapseln, 1x Superniere für Monosignale und 1x bi-direktional für das Seitensignal
  • gewährleistet volle Monokompatibilität für z.B. Film und Video
  • inkl. Fellwindschutz
Artikelnummer 359751
122 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
10 Verkaufsrang

Ein Stereorichtrohr mit Mitte-Seite-Aufnahmetechnik

Dank des Mikrofonwechselsystems, das der japanische Hersteller Zoom seinen unterschiedlichen Rekordertypen (H-Serie, Q-Serie, F-Serie) spendiert hat, ist stets eine schnelle Anpassung an neue Gegebenheiten möglich. Dafür stehen verschiedene Aufnahmesysteme, wie zum Beispiel die SSH-6-Kapsel, zur Auswahl. Bei dieser Wechselkapsel handelt es sich um ein Stereorichtrohrmikrofon, das sich der Mitte-Seite-Aufnahmetechnik bedient. Sie wird einfach auf das Gerät gesteckt oder durch Betätigung zwei seitlicher Druckknöpfe wieder gelöst. Die SSH-6-Mikrofonwechselkapsel hat zusätzlich auch einen passenden Fellwindschutz mit im Gepäck.

Mitte mit besonderem Fokus

Die Zoom-Kapsel SSH-6 ist mit einem Richtrohrmikrofon (Superniere) für Mittensignale und einem bidirektionalen Mikrofon (Acht) für Seitensignale ausgestattet. Die SSH-6 bedient sich also der Mitte-Seite-Stereofonie, die monokompatible Aufnahmen mit variabler Stereobreite ermöglicht. Auf diese Weise können zentrale Schallquellen sehr fokussiert aufgenommen werden, während der Anteil an Seitensignalen ganz individuell bestimmt werden kann. Wird der RAW-Modus genutzt, kann das Seitensignal im Anschluss hinzugemischt werden, um die Stereobreite den Anforderungen anzupassen.

Flexible Erweiterung für Zoom-Recorder

Die SSH-6-Mikrofonwechselkapsel kann beispielsweise mit den Handy-Rekordern H5 und H6, dem Handy-Video-Rekorder Q8 und dem Field-Rekorder F8 verwendet werden. Die Kombination aus Richtrohr- und Mitte-Seite-Mikrofon erlaubt äußerst fokussierte, monokompatible Aufnahmen mit variabler Stereobreite, die dank RAW-Format auch noch nachträglich in der Produktionssoftware bestimmt werden kann. Das ist insbesondere für Film- und Videoprojekte interessant, aber auch für die elektronische Berichterstattung und viele weitere Anwendungsgebiete. Alle Nutzer der oben aufgeführten Rekorder bekommen mit der SSH-6 einen lohnenswerten Aufsatz zu einem angemessenen Preis.

Über Zoom

Die 1983 gegründete japanische Firma Zoom stellt eine Vielzahl von Audiogeräten her, darunter eine Reihe tragbarer „handlicher“ Recorder sowie Multieffektprozessoren, Effektpedale, Drum-Machines und Sampler. In den letzten dreißig Jahren hat sich das Unternehmen einen guten Ruf als Hersteller innovativer und dennoch erschwinglicher Produkte erarbeitet, die auf originellen Mikrochip-Designs basieren. Seit dem 1990 vorgestellten Zoom-9002, einem ultrakompakten Multieffektprozessor, der an einem Gitarrengurt befestigt werden kann, gehört Zoom zu einem der Marktführer im Bereich der digitalen Audiobearbeitung.

Unkonventionell, aber wirksam

Dank des Richtrohrs setzt die SSH-6-Kapsel ihren Fokus klar auf zentral gelegene, aber weiter entfernte Schallquellen – und verhält sich damit anders als ihr Gegenstück, die MSH-6-Kapsel. Das ist insbesondere dann hilfreich, wenn das Mikrofon aufgrund gegebener Umstände nicht direkt vor der Schallquelle platziert werden kann. Deshalb ist die SSH-6 für Film- und Videoprojekte sowie Sprachaufzeichnungen empfehlenswert. Die Zoom-Kapsel stellt gleichzeitig aber auch eine interessante Wahl für Außenaufnahmen und Sound-Design-Anwendungen dar. Im Außenbereich kann das stark gerichtete Mikrofon beispielsweise ausgewählte Schallquellen aufnehmen, während das Seitenmikrofon Umgebungsgeräusche einfängt.

37 Kundenbewertungen

5 20 Kunden
4 13 Kunden
3 3 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Verarbeitung

NS
Spezialist
Natural Sounds 20.04.2015
Das ZOOM SSH-6 gehört zu der äußerst seltenen Spezies der Stereo-Richtrohr-Mikrofone. Die Besonderheit ist nicht nur die Stereorichtwirkung, sondern auch seine M/S-Ausrichtung. Diese gibt es meines Wissens nur in zwei Thomann Superlux Stereo-Richtrohr-Mikrofonen. Das von der Bauform recht ähnliche ZOOM SGH-6 Monomikrofon (Hyperniere) habe ich auch und war sehr gespannt auf die Stereovariante. ZOOM hat dazu seinen H5 & H6 Recordern ein sogenanntes RAW-Audioformat spendiert. Mit ihm lässt sich die Bühne der M/S Mikrofone via MS-Decoder (gibt es auf der ZOOM H6 Internetseite unter Software) noch nachträglich in der DAW verändern (Bei der MS-Kapsel zum ZOOM H6 kann schon am Gerät eine Voreinstellung vorgenommen werden). Eine ähnliche Art der Manipulation kenne ich sonst nur von Schoeps mit seinem Polarflex PlugIn. Vorteil der M/S-Stereofonie ist auch die 100%tige Monokompatibilität. Getestet habe ich das Schoeps/Illusonic Double M/S Tool BF und Polarflex- sowie ZOOM-M/S-Decoder PlugIn in Reaper. Man kann Stunden mit dem Verändern des Signals zubringen. Da ist es hilfreich, das das ZOOM PlugIn eigene Voreinstellungen hat.
Technische Daten zu dem Mikrofon sucht man vergebens. Beim SGH-6 gab es diese Infos noch. Die Länge der Kapseln beträgt 15,2 cm, bei einer Gesamtlänge von 18 cm (2 cm länger als das SHG-6!) und einem Durchmesser (wie beim SGH-6) von 25 mm. Das Mikrofon hebt sich mit seiner Anthrazitfärbung deutlich von den anderen Mikrofonaufsätzen ab. Auch ist die Kapsellage durch unterschiedliche Rippung des Richtrohrs kenntlich gemacht. Ferner ist dort ein Rechts/links-Symbol angebracht.

Zum Lieferumfang gehört ein Fellwindschutz, aber kein Schaumstoffwindschutz. Da letzterer nicht von ZOOM angeboten wird, muss man sich etwas passendes von einem anderen Hersteller heraussuchen.

Praxis: Die Vorteile dieser 2-teiligen Kapsel besteht in dem sehr guten Zusammenspiel von Mikrofon und Recorder. Hier hat der Hersteller wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Der Vorverstärker mit Gain-Regler ist von hoher Qualität leichtgängig, aber nicht zu leicht und das akustische Ergebnis dementsprechend. Die Empfindlichkeit und Richtwirkung ist nicht so stark und ausgeprägt wie beim SGH-6, was das Mikrofon eher Interview tauglich macht. Beim ersten Einschalten hatte ich das Gefühl einen Raum ähnlich einer Kunstkopfaufnahme zu hören. Natürlich ist dies nicht so und der erste Eindruck verfliegt nach ein paar Minuten des Einhörens. Das aufgezeichnete Signal ist von hoher Güte. Trotz seines beigelegte Windschutzes ist das Mikrofon sehr windempfindlich. Auch Bediengeräusche werden bedingt durch die Kapseln ohne Stativ zum Problem.
Leider hat Zoom es verschlafen dem Mikrofon eine Transportverpackung zu spendieren. Ich habe bei der Firma Modulor eine »Transportrolle Drehpack (Länge verstellbar von 200-350 mm, Innen-ø 65 mm)« gefunden, die für mich das Transportproblem optimal gelöst hat. Für den mobilen Einsatz in einer Objektivtasche (z. B. MENGS® High Grade Neopren - gibt es in vier Größen) zu transportieren. Auch die Bedienung ist trotz der Gesamtlänge von 34 cm kein Problem und gerade noch handlich. Insgesamt wurden meine schon guten Erwartungen vom ZOOM H6 und seinen beiden Kapseln mit dem SSH-6 nicht enttäuscht und ich bin zufrieden. So gehört - ein Mikrofon mit einem eigenen selbstbewussten Charakter, was die Palette der ZOOM Mikrofonkapseln um ein weiteres Highlight erweitert. Wer ein SGH-6 in Stereo erwartet, wird enttäuscht sein.

Verwendung an einer DSLR/Videokamera

Auf Abbildungen sieht man häufig die ZOOM H5 & H6 Recorder mit dem SSH-6 mithilfe des ZOOM HS-1 Kameraadaper auf einer DSLR/Videokamera befestigt. Das ist keine gute Idee. Warum? Die Kontaktfläche des Adapters/Recorders ist sehr klein. Die Verbindung ist somit sehr instabil. Ausserdem ragt die Kombination Recorder/Richtmikrofon aufgrund seiner Länge ins Bild (oder zu weit nach hinten und erschwert so die Bedienung) und wirft Schatten (besonders bei der Verwendung von Weitwinkelobjektiven). Zudem ist so auch die Nutzung von Sonnenblenden/Kompendien/Matte-Boxen nur sehr eingeschränkt möglich (Wer einen ZOOM Q4 oder Q8 VideoCamCorder hat ist fein raus ? da ragt aufgrund der sehr weit zurückgesetzten Mikrofonaufnahme nichts ins Bild). Auch ist der Recorder nicht über den Adapter entkoppelt. Abhilfe schafft der Rycote ZOOM H6 Suspension. Allerdings wird der gesamte Aufbau etwas hoch, ein Stativ ist Pflicht.

Mit Einführung des ZOOM F8 Fieldrecorders kommt ein 3m langes Verbindungskabel (Zoom ECM-3) mit Ministativ und Kameraadapter. So kann dann auch eine Mikrofonangel Verwendung finden.
Bedienung
Features
Verarbeitung
18
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
tolle Idee, zu viel Rauschen
Martin254 30.05.2016
Es macht einfach Spaß beim H6 mal die Kapsel zu wechseln und situationsbedingt andere Möglichkeiten zu haben. Ich bin raus und wollte Natursounds mit shotgun-Fokus aufnehmen. Die Richtwirkung ist astrein, der Sound ordentlich, die MS-Funktion natürlich geil. Hatte bei einem anderen Versender auch ein supergünstiges sgh 6 bestellt und konnte nun vergleichen.

Auch mit rausgenommenem S-Sound klingen die Richtmikros unterschiedlich. Das sgh6 klingt höhenreicher, da könnte man mit nem EQ also noch Rauschen rausnehmen, das ssh6 klingt natürlicher. Die Richtwirkung (nur das M Mikro) ist vergleichbar. Ich hätte mich wegen der Möglichkeiten trotz des in diesem Falle mehr als doppelt so hohem Preis für das SSH 6 entschieden.

Beide Richtrohre rauschen mir zuviel. Das dürfte bei Konzertmitschnitten o.ä. kein Thema sein. Auch kann man bestimmt interessante Sounds durch Nahabnahme erzeugen, aber ich war auf der Suche nach einem Mikro für entferntere Draußenklänge. Dafür ist es nur im Ansatz brauchbar. Nette Spielerei.

Hatte die Kapseln auch am F8 dran. Mit dem gleichen Ergebnis, d.h. die Preamps sind offensichtlich in der Kapsel drin, sonst hätte der F8 weniger gerauscht.
Jetzt war ich nochmal mit dem F8 und 'ordentlichen' Mikrofonen (Rode NT4 & Sennheiser MKH416) unterwegs. O.K. kein Vergleich, natürlich nicht, aber für das, was ich Qualität erwarte führt kein Weg an höherwertigen Mikrofonen vorbei!!! Der H6 ist ein tolles Ding, um schnell mal eben meine Musikklasse aufzunehmen, dazu nehm ich gerne das MS Mikro, brauche da kein ssh6.
Der F8 ist für ernstzunehmende Aufnahmen absolut nicht mit solchem 'Spielzeug' zu empfehlen. Den bestücke ich lieber mit teuren Mikrofonen und dann aber holla!
Bedienung
Features
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Einfach Geniale Mikrofonkombination!
Petah 18.02.2021
Dieses Add-On ist genau das, was ich für Samples gebraucht habe! Wenn ich bei Fieldrecordings nach Samples für Tracks suche, brauche ich Fokus auf das Geräusch genauso sehr wie ggf einen breiten Sound. Das SSH bietet alles davon. Einfach genial!

Der einzige Minuspunkt ist, dass es auf das H5/6 aufgesteckt wird und ich immer noch misstrauisch ggü dieser Chipsteckverbindung bin. Ist jetzt nicht die stabilste Kopplung der Welt, aber wenn man das SSH auch entsprechend vorsichtig behandelt, sollte das kein Problem sein,

Wer also einem ziemlich fokussierten Geräusch später noch atmo oder Breite beimischen will, wird hier definitiv fündig und bekommt echt was Gutes für sein Geld!
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Jk
Sehr schön
James kim 20.03.2021
Ich bin zufrieden mit dem Kauf. Es saugt den Klang konzentriert ein. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass jemand mit einem gewissen Fachwissen es benutzt.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung