seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Focusrite Scarlett Solo 4th Gen

52

2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss

  • 24 Bit / 192 kHz
  • Wandler der Focusrite Rednet Serie mit 120 dB dynamic range
  • Scarlett Mikrofon-Preamp
  • +48 V Phantomspeisung
  • zuschaltbare Air Funktion
  • Loopback Funktion
  • Dynamic Gain Halos zum schnellen und einfachen Einstellen der Aufnahmelautstärke
  • USB Bus-powered
  • Mic-Eingang: XLR
  • Line-/Instrument-Eingang: 6,3 mm Klinke
  • 2 Line-Ausgänge: 6,3 mm Klinke
  • Stereo Kopfhörerausgang: 6,3 mm Klinke
  • USB-C Anschluss
  • für PC/Mac
  • Abmessungen (B x H x T): 143 x 45,4 x 96 mm
  • Gewicht: 0,382 kg
  • inkl. USB-Kabel (Typ C auf A) und Hitmaker Expansion Software Bundle (Ableton Live Lite, 3 Monate Splice Sounds Mitgliedschaft und Plugin Bundle für Songwriting, Mixing und Mastering), Pro Tools Artist (dreimonatiges Abonnement) und Avid Complete Plugin Bundle

Hitmaker Expansion Plugins:

  • LANDR - AI-basiertes Mastering-Tool (zweimonatiges Abonnement)
  • Softube Marshall Silver Jubilee 2555 – Amp Sim
  • XLN Audio Addictive Keys Studio Grand Piano – Virtual Keyboard Instruments
  • XLN Audio Addictive Drums 2: Studio Rock – Virtual Drum Library
  • Antares Auto-Tune Access – Vocal Tuning
  • Brainworx Bx_console Focusrite SC – Channelstrip
  • Focusrite Red 2 & 3 Plug-in Suite – EQ und Kompressor
  • Relab’s LX480 Essentials – Reverb
  • Native Instruments MASSIVE
  • FAST Balancer
Erhältlich seit August 2023
Artikelnummer 566673
Verkaufseinheit 1 Stück
Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Anzahl der Line Eingänge 1
Anzahl der Instrumenteneingänge 1
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 2.0
Breite in mm 143 mm
Tiefe in mm 96 mm
Höhe in mm 45,4 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ C
Lieferumfang USB Kabel, Software
Null Latency Monitoring 1
Mehr anzeigen
B-Stock ab 109 CHF verfügbar
129 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
90
Besucher
betrachten dieses Produkt
9
Verkaufsrang
in USB Audiointerfaces

Das scharlachrote S in Generation 4

Frontansicht mit Reglern und Schaltern des Focusrite Scarlett Solo 4th Gen. 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss

Das Focusrite Scarlett Solo 4th Gen, ein USB-C-Audiointerface für Mac und PC, verfügt über einen symmetrischen Lineeingang zum Anschließen von Synthesizern oder anderem Audio mit Linepegel und zwei symmetrische Ausgänge, die hauptsächlich zum Abhören benutzt werden dürften. Der zweite, rückseitige Eingang ist als XLR-Buchse ausgelegt und kann somit für Mikrofone verwendet werden. Der sehr hochwertige Scarlett-Mikrofonvorverstärker bietet 48V Phantomspeisung und (neu in der vierten Generation) den überarbeiteten Air-Modus mit „Presence“ und „Harmonic Drive“. Auch E-Gitarren und E-Bässe können direkt an den Klinkeneingang angeschlossen werden, die Impedanz lässt sich entsprechend anpassen. Insgesamt ein tolles und dazu noch optisch ansprechendes Interface zu einem vernünftigen Preis.

Detailansicht des Focusrite Scarlett Solo 4th Gen. 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss

Love is in the „Air“

Focusrite baut seit dreißig Jahren Mikrofonvorverstärker mit hervorragendem Renommee und diese sind für die vierte Generation mit den Funktionen „Presence“ und „Harmonic Drive“ aufgepeppt worden: Der optionale Air-Modus „Presence“ fügt bei der Aufnahme Höhen hinzu oder wie Focusrite es beschreibt: „High-End-Details für Gesang, akustische Gitarre oder Becken“. Er emuliert den Klang der legendären Studiokonsole eines britischen Traditionsherstellers. „Harmonic Drive“ verpasst den Mitten zusätzlichen Punch, ideal für E-Gitarren, andere Instrumente, aber auch für bestimmte Stimmen.

Focusrite Scarlett Solo 4th Gen. 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-Kabel

Für Einzelkämpfer

Als Desktopinterface mit kompakten Abmessungen ist das Focusrite Scarlett Solo vor allem für Singer/Songwriter geeignet. Es ist USB-powered, stabil gebaut, aber dennoch leicht und damit transportabel. In den ersten Eingang die Gitarre, in den zweiten das Mikrofon und schon kann die Aufnahmesession beginnen. Die erneut überarbeiteten „Gain Halos“ (farbig leuchtende Ringe rund um den Gainregler) sollen dabei das Aussteuern erleichtern. Im Vergleich zu einigen größeren Brüdern der Scarlett-Serie fehlt ein MIDI-Ein- und Ausgang, heutzutage bieten aber viele Keyboards bereits eine USB-Schnittstelle, um sie direkt an den Rechner anzuschließen, das sollte also kein allzu großes Problem darstellen.

Detailansicht des Focusrite Scarlett Solo 4th Gen. 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss

Über Focusrite

1985 von Rupert Neve gegründet, machte sich Focusrite schnell mit hochwertigen Analogpulten einen Namen und vermarktet heute Audiointerfaces, Mikrofonvorverstärker, Konsolen, analoge EQs und Channelstrips sowie Hardware und Software für die digitale Audioverarbeitung. Der Sitz der Firma ist in High Wycombe, England und sie wurde bereits mit zahlreichen Branchenpreisen ausgezeichnet. Neben der Profilinie Focusrite Pro gehören zu dem Unternehmen Adam Audio, Novation und die iOS-App-Schmiede Ampify Music.

Direkt loslegen

Damit der angehende Produzent nach dem Kauf des Interfaces sofort das Recording starten kann, hat Focusrite ein Easy Start Tool beigelegt und ein umfangreiches Softwarepaket geschnürt mit Ableton Live Lite, drei Monate Pro Tools Artist und dem Hitmaker Expansion Bundle: u.a. Gitarrensounds vom Softube Marshall Silver Jubilee 2555, Tonkorrektur-Optionen für den Gesang von Antares Auto-Tune, Halleffekte von Relab LX480 Essentials sowie das virtuelle Schlagzeug „Addictive Drums 2: Studio Rock“ von XLN Audio. Zusätzlich steht das Studio Grand Piano von XLN Audio Addictive Keys bereit. Darüber hinaus stellt die Focusrite Red Plug-in Suite einen kompletten Kanalzug zur Verfügung, der EQ, De-Esser, Kompressor, Limiter, Gate und Expander umfasst. Das Paket wird abgerundet durch ein zweimonatiges Abonnement für die Landr-Studio-Mastering-Tools, um den Projekten den letzten Feinschliff zu verpassen.

Rückansicht mit Anschlüssen des Focusrite Scarlett Solo 4th Gen. 2-Kanal USB2.0 Audiointerface

52 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

31 Rezensionen

E
Absolut Fehlerfrei
Elyshor 15.09.2023
Habe das Interface nun seit Release in Gebrauch und kann keinerlei Mängel feststellen. Die Software wie auch die Hardware ansich sind Tadellos.

Die Anschlüsse sind hochwertig, die Haptik ideal. Das Interface ist per USB mit meinem Computer verbunden. Ich bediene meine Kopfhörer (HiFiMan Sundara), meine Lautsprecher (Nubert nuBoxx A125 Pro) und ein Mikrofon (sE DynaCaster DCM 8) und alles läuft reibungslos ab. Auch für ein weiteres Musikinstrument ist ein passender 6,3mm Eingang frei.

Das Focusrite Scarlett Solo Gen 4 kann ich bedingungslos weiterempfehlen.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

f
Sehr gutes Interface für Home Recodring
faXer 25.12.2023
Habe meine Gitarren und Bässe nach einer kleinen Schaffenspause entstaubt, um wieder zu Hause zu Jammen und Ideen festzuhalten.

Das Focusrite Scarlett Solo 4th Gen hat mich jetzt nach zwei Wochen sehr überzeugt. Die Installation war einfach, die Verarbeitung wirkt sehr robust. Die Drehregler lassen sich angenehm drehen, besonders gut finde ich die Trennung zwischen Output- und Monitor-Level. Die Dynamic Gain Halos geben einen guten ersten Eindruck, ob das Eingangssignal ein ausreichendes Level hat oder übersteuert. Die Halo-Funktion habe ich bisher allerdings noch nicht genutzt. Einen Punkt für Features habe ich in der Bewertung abgezogen, da mir ein Midi In/Out fehlt. Kann ich aber verkraften und ein Midi-to-USB-Kabel nutzen.

Kann das Interface nur empfehlen! Ein sehr hochwertiges Produkt für einen erschwinglichen Preis.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

E
Mein erstes Interface ohne Mängel
Exfeind 03.05.2024
Wie der Titel schon sagt, ist es das erste Interface, an welchem ich absolut keinen Mangel entdecken kann, was offenbar selten ist. Hier wurde Generation über Generation alles optimiert und das merkt man auch.

Kurze Einleitung mit Referenz zu vorigen Interfaces (gerne überspringen, wen das nicht interessiert):
Es begann mit dem 2i2 erster Generation. Das Interface war realistisch nicht benutzbar. Steckt man eine Gitarre rein, hat sofort alles geclippt. Das wusste Focusrite und brachte das 2i4 mit Pad-Schalter, was mein nächstes war. Lief ca. 2 Jahre ganz solide, einige Alben produziert, dann gingen Treiberprobleme los und es fing an, auseinanderzufallen. Die Steckplätze waren von schlechter Qualität, man durfte es auch kaum berühren, weil die USB-Verbindung direkt gezickt hat. "Upgrade" zum M-Audio 192 4. Hübsch, besserer Preamp, aber furchtbares Gerät! Innen null abgeschirmt, es fängt soziemlich jede Interferenz aus der Umgebung auf. Musste es erst mit einem Gerät von Behringer zwischen Interface und Lautsprecher ruhigstellen, aber der Kopfhörerausgang war immer noch grausig. Egal, man ist ja nicht verwöhnt, trotzdem damit gearbeitet. Dann gingen Inkompatibilitäten mit Knacksern und Clipping los und M-Audio verzichtete auf ein Update der Treiber seit 2021, konnte man also vergessen, bekannte Story zu dem Teil. Dann kam das Scarlett Solo 4. Generation, also zurück zur Sache.

Bedienung:
Alles relevante lässt sich am Gerät selbst per Knopfdruck bedienen, keine Software nötig. Da nur ein Preamp enthalten ist, muss man sich auch durch nichts durchklicken, um die jeweilige Funktion für den entsprechenden Preamp zu aktivieren. Großes Plus, dass hier alles "von Hand" geht ohne die Treibersoftware!

Features:
Das Teil hat alles, was man für seine Solokarriere braucht. Die Air-Funktion ist auf "Air 1" richtig gut für dunkle Mikrofone, zum Beispiel das SM7b; man bekommt schöne Höhen dazu. "Air 2" finde ich etwas zu thicc in den Tiefen und zu viel in den Mitten gegraben, aber das ist Geschmackssache - für Bass per DI wahrscheinlich extrem gut, aber zu beachten: Das Scarlett Solo gibt die Air-Modes offenbar NUR für den Mikrofoneingang her, nicht für den Line/Instrumenten-Eingang! Wer sich daran stört, muss zum 2i2 greifen, ich finde aber für DI-Signale braucht man das wirklich nicht unbedingt.

Die Features, die im Gegensatz zum 2i2 fehlen, würden mich persönlich eher stören, weswegen ich bewusst darauf verzichtet und mich für das Solo entschieden habe. Wer nicht in der Lage ist, den Gain korrekt einzustellen, was buchstäblich ein gerade eingeschulter Junge problemlos in wenigen Sekunden könnte, hat vermutlich andere Sorgen. Jeder, der das hier lesen kann, braucht kein Auto-Gain! Auch fehlt der illuminierte Kreis um den Monitorregler, welcher ohnehin nervig ist im Alltagsbetrieb. Das Solo verzichtet auf all diesen Schnickschnack zum Glück. Es ist ein schönes, unkompliziertes Arbeitstier!

Software:
Minimalistisch und funktional. Habe den vorigen Soundtreiber deinstalliert, den vom Scarlett per Website installiert, das Scarlett eingesteckt, Windows-Neustart und alles funktioniert optimal. Man kann in der Software dann noch die Samplerate und Buffer Size einstellen, welche dann auch forciert genau so bleibt und nicht wie bei einigen anderen Interfaces von jedem X-beliebigem Programm überschrieben werden kann. Perfekt!

Sound:
Klingt alles so, wie es soll. Neutrale, klare, saubere Preamps. Bei Bedarf mittels Air-Funktion etwas Farbe. Auch absolut null Störgeräusche oder Rauschen trotz Platzierung über einem PC mit Grafikkarte etc. drin. Da muss schon einiges kommen, wenn man wirklich etwas hörbar Besseres zum Upgrade finden will, es ist einfach alles richtig gut.

Verarbeitung:
Wertige Potis und Steckplätze, nichts wackelt oder klappert. Fühlt sich richtig gut an, objektiv nichts zu bemängeln.

Fazit:
Nach meinen drei vorigen Interfaces ist es das erste, was komplett abliefert und mit keinerlei Problemen nervt. Zu dem kleinen Preis! Wenn Focusrite nun noch lang genug die Treiber frisch hält, sehe ich viele Jahre zufrieder Arbeit vor mir - gut gemacht!
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RS
Super Produkt!
Raffi S. 14.11.2023
Ich hab mir das Scarlett Solo 4th Gen gekauft mit einem Rode Podmic, die Qualität ist Sehr sehr gut. Meiner Meinung nach Preis Leistung sehr gut! 👍🏼
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden