Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

JBL Control 2 PS BK

38

2-Wege Kleinlautsprecher Set

  • bestehend aus aktiver JBL Control 2 PM und einer passiven Slave Box
  • als Abhörkontrolle oder für Kleininstallationen
  • Lautsprecherbestückung: 5,25” und 0,75”
  • integrierte Endstufe mit 2x 35 Watt
  • Maximalpegel: 111 dB
  • Frequenzbereich: 80 - 20.000 Hz
  • Lautstärkeregler an der Aktivbox
  • Kunststoffgehäuse
  • MU-Metallschirmung
  • Anschlüsse: XLR und Klinke Eingänge, Cinch Eingänge, 3,5 mm Kopfhörerausgang
  • Abmessungen: 235 x 159 x 143 mm
  • Gewicht Aktivbox: 2,6 kg
  • Gewicht Passivbox: 2,2 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. 3 m Lautsprecherkabel (Winkelklinke auf offenes Ende)
  • passender Wandhalter MTC 2P: Art. 249479 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Farbe Schwarz
Tieftöner in Zoll 5,25"
RMS Leistung 70 W
Widerstand in Ohm 0 Ohm
Trafo Nein
IP Klasse Keine
Wandhalter Optional
Artikelnummer 244292
225 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
5 Verkaufsrang

38 Kundenbewertungen

5 21 Kunden
4 12 Kunden
3 4 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Features

Sound

Verarbeitung

M
Solides Produkt zu angemessenem Preis
Markus_NF 24.01.2020
Ich kannte beim Kauf die Lautsprecher bereits.
Aufgrund der guten Erfahrungen habe ich sie mir nun selbst zugelegt.

Hauptsächlich nutze ich sie für folgende Anwendungsfälle:
1.) Als Abhörmonitore für den Schnitt bei Hörspiel- und Hörbuchproduktionen
2.) Als Kleinbeschallung für:
2.1.) Sprachübertragung bei eigenen Vorträgen
2.2.) Musikübertragung beim Training einer kleinen Tanzgruppe

Soundqualität:
Insgesamt klingen die Lautsprecher ausgewogen, einzig im Bassbereich schwächeln sie etwas. Aber Klang hat ja immer etwas stark subjektives.

In allen von mir genutzten Anwendungsfällen bin ich mit der Klangqualität mehr als zufrieden.
Der beim Tanztraining zu beschallende Raum ist nicht groß (7 x 5 x 3 Meter), die Durchsetzungsfähigkeit mehr als ausreichend.
Ebenso bei meinen Vorträgen, dient hier zur Schonung meiner Stimme und nur zur Unterstützung bei den hinteren Reihen.
Als Abhöre bei den Produktionen gefällt mir die Ausgewogenheit. Ja, die Basswiedergabe ist etwas schwächer, was beim reinen Schneiden von gesprochenem Wort aber weniger ausschlaggebend ist.
Für den Downmix einer Musikproduktion oder die Klangeinstellungen bei der Aufnahme würde ich sie nicht nehmen.

Mechanische Verarbeitung:
Die mechanische Verarbeitung ist gut. Die Speaker sind griffig, die Gitter stabil. Die Anschlüsse machen einen soliden Eindruck.
Die Größe ist ein guter Kompromiss zwischen Mobilität und Klang.
Mal kann sie "mal eben schnell" einpacken und mitnehmen.
Was mich persönlich stört, ist die etwas kurze Lautsprecherleitung vom Main- zum Slave-Lautsprecher. Aber jeder halbwegs begabte Techniker sollte sich da selbst etwas Längeres vernünftig löten können ;-)

Anschlussvielfalt:
Für meine Zwecke bietet das Set alle wichtigen Anschlüsse, bisher fehlte mir nichts.
Wünschenswert wäre vielleicht ein Eingang mit Mikrofonempfindlichkeit, um direkt ein Mikro bzw. einen Funkempfänger anschließen zu können.

Gesamteindruck, Preis/Leistung:
Insgesamt finde ich den Preis angemessen.
Ich würde aus meiner Sicht das Set guten Gewissens weiterempfehlen. Wohl gemerkt, bei meinen Anwendungsgebieten.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MR
Druckvolle Kleinlautsprecher für die Wohnzimmerbeschallung
Marcus Radloff 31.05.2018
Nachdem ich diese Lautsprecher nun seit etwa einem Monat verwende, möchte ich mir ein erstes Urteil erlauben:
Für meinen kleinen, studentischen Geldbeutel erschienen mir diese Aktivboxen als eine sehr gute Möglichkeit, da ich bei ihnen, im Gegensatz zu Passivboxen auf den Kauf eines Vorverstärkers verzichten konnte, ohne damit Einbußen in der Klangqualität zu riskieren. Auch der Kauf eines Subwoofers für druckvollere Bässe war für meinen Bedarf nicht notwendig; die JBL-Boxen machen ihrem Ruf alle Ehre und übertragen die Tiefen sehr gut. Für die Jazz- und Rockaufnahmen, die ich leidenschaftlich gerne höre, ist das perfekt; für meine andere Leidenschaft, orchestrale Werke (von Bach über Beethoven, Brahms, Berg und Bartók, bis hin zu Britten), sind die Bässe fast schon etwas zu aufdringlich. Die XLR-, Klinken- und Cinch-Anschlüsse bieten viele Anschlussmöglichkeiten.
Schade ist allerdings, dass die Kabel, die von der Master- zur Slave-Box führen, über Klemmanschlüsse verbunden werden. Hier sehe ich eine gewisse Verschleißgefahr gegeben, die bei der Verwendung von Klinken- oder Cinch-Anschlüssen gelindert werden könnte. Wandhalterungen müssen überdies separat dazugekauft werden.
Für meinen Bedarf bieten diese Boxen dennoch alles, was ich mir erhofft hatte und sind dabei noch eine preisgünstige Variante.
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Als Nahfeldmonitor nicht überzeugend
Klimpermaxxe 04.10.2015
Vorteile:
- ein gut erreichbarer Lautstärkeregler für beide Boxen,
- Einschalt und Verzerrungswarnlämpchen ist vorne und man hat es im Blick,
- vielseitige Anschlussmöglichkeiten
- klein und kompakt
Nachteile
- eingeschränktes Frequenzspektrum, d.h. die Bässe ( und ich bin Klassik - und Jazzhörer) klingen etwas pappig und die Höhen nicht wirklich brilliant.
- Die mitgelieferten Plastikstützfüße zur Boxenneigung lassen sich entweder nur mit Kraft anstecken oder fallen einfach wieder ab.

Mein Fazit: Ich hab mich dann doch für etwas teurere Monitorboxen (Adam) entschieden und der Unterschied war erstaunlich.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DS
Endlich guten Sound auch im Arbeitszimmer
Dennis Schulmeister 09.02.2014
Im Musikzimmer habe ich ja schon lange Nahfeldmonitore in der typischen Dreiecksaufstellung stehen. Einen ähnlich guten Klang habe ich mir immer im Arbeitszimmer gesucht, aber bisher nicht gefunden. Die JBLs erfüllen diesen Zweck optimal. Sie sind zwar, wie alle Monitorboxen etwas größer als die typischen Computerquäken, sind aber in ihrer Klasse noch die kleinsten.

Der Sound ist alles andere als klein. Der ist richtig ausgewogen und vergleichsweise runden Bässen und angenehmen Mitten und Höhen. Zum Musik hören beim Arbeiten, für Videoschnitt oder auch als Keyboardmonitore für zuhause wirklich gelungene Boxen, die ihren Preis wirklich Wert sind. Diese Boxen sind kein Spielzeug oder China-Ware, wie man sie oft im Preissegment bis 200,- EUR angeboten bekommt.

Noch ein Tipp: Um die Boxen am Computer (in meinem Fall Presonus Audiobox / USB-Audiointerface) zu nutzen sollte man auf jeden Fall eine DI-Box mit Ground Lift kaufen. Die Millenium DB400 ist günstig und optimal geeignet, um das nervige Zirpen und Rauschen abzustellen. In dieser Kombination ein unschlagbares Trio.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung