Novation Launchpad X

Performance-Controller für Ableton Live

  • 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads
  • 16 Tasten
  • dynamische Noten- und Skalenmodi
  • Capture MIDI Funktion
  • USB bus-powered
  • Abmessungen (B x H x T): 241 x 17,5 x 241 mm
  • Gewicht: 0,82 kg
  • inkl. USB Kabel sowie Softwarepaket mit Ableton Live Lite

Weitere Infos

USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Nein
Ethernet Nein
Fader 0
Drehregler 0
Audio I/O Nein
Transport-Funktion Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Fußcontroller Anschluss Nein
Bus-Powered Ja
Jog Nein
Joystick Nein
Weitere Features Automap

Simple Bedienung über Pads

Zehn Jahre nach der ersten Veröffentlichung stellt Novation nun die neue Version des geschätzten Launchpads vor. Hinter dem Launchpad X verbirgt sich ein Controller für die DAW Ableton Live. Ausgestattet mit 64 anschlags- und druckempfindlichen und farbig leuchtenden Pads sowie 16 weiteren Tasten lassen sich hiermit in Kombination mit Ableton Live übersichtlich Sequenzen erstellen. Die dynamischen Tonleitermodi sorgen für ein Spielen in perfekter Harmonie, sodass schief klingende Töne der Vergangenheit angehören. Dank des einmaligen Betätigens von Capture MIDI kann in Sekundenschnelle eine Melodie aufgezeichnet werden, sodass musikalische Ideen nicht mehr verloren gehen. Weiterhin sorgt das Launchpad X für ein schnelles Starten von Clips und Szenen aus Ableton Live.

Übersichtliche Bedienung und ansprechende Haptik

Die 64 Pads können mit RGB-Farben über LEDs beleuchtet werden. Dieser Zustand bietet eine übersichtliche Gestaltung der Sequenzen, sodass einzelne Instrumente schnell wiedergefunden werden. Die Betriebsmodi Dynamic Note und Scale stellen sicher, dass sich die gespielten Melodien in der richtigen Tonleiter befinden. Mit den Steuerelementen Stop, Mute, Record, Pan, Volume und Send kann Ableton Live reibungslos bedient werden. Neben dem regulären perkussiv spielbaren Drum-Mode lässt sich mit dem Note-Mode auf melodisch spielbare Noten umschalten. Über Novation Components sind sogenannte MIDI-Mappings möglich, mit denen benutzerdefinierte Layouts erstellt werden können. Über den Mixer lassen sich alle Instrumente der Sequenz in ihrer Lautstärke anpassen. Zudem ist das Launchpad X neben einem USB-C-Anschluss mit einem Kensington-MiniSaver-Slot ausgestattet, der eine physische Sicherheitslösung bietet.

Keine Mausklicks mehr

Mit dem Launchpad X kann Ableton Live intuitiv bedient werden. Dank der treiberlosen Einbindung ist ein sofortiges Anschließen an die DAW ohne große Einrichtung möglich. Musiker können dank der vielseitigen, haptisch ansprechenden und einfachen Bedienoberfläche ohne Bildschirm arbeiten. Somit kann man sich vollkommen auf musikalische Ideen fokussieren, ohne sich von den vielen Funktionen Abletons ablenken zu lassen. Eine neuer Workflow und eine somit neue Herangehensweise an die Musikproduktion führen zudem zu völlig neuen, erfrischenden Ideen. Die geringe Größe macht das Launchpad zu einem idealen Begleiter für alle Ableton-Live-Nutzer. Es passt problemlos in jede Laptop-Tasche und kann sich aufgrund seiner kompakten Größe in jeder Situation bewähren.

Über Novation

Das englische Unternehmen Novation stellt seit seiner Gründung 1992 günstige und populäre Synthesizer sowie MIDI-Controller und -Keyboards her. Seit der Übernahme durch den bekannten britischen Audio-Interfaces-Hersteller Focusrite existiert die Marke Novation noch als Tochtermarke weiter. Nicht zuletzt die Novation-Launchpads konnten durch ihr überragendes Konzept, ihre hochwertige Verarbeitung und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis jede Menge neue Nutzer für sich gewinnen. Man darf gespannt sein, mit welchen innovativen Controller-Lösungen Novation in Zukunft überraschen wird.

Individuell konfigurierbar inklusive Softwarepaket

Über Novation Components kann das Launchpad X beliebig erweitert werden. So können die MIDI-Mappings mittels vier benutzerdefinierter Modi angepasst werden. Dank der individuellen Anpassung lassen sich MIDI-CCs und Programmierungsbefehle senden und sogar Zeilen bzw. Spalten als Fader konfigurieren. Im Lieferumfang enthalten ist ein großes Softwarepaket, das Ableton Live Lite sowie zahlreiche Plugins der Hersteller AAS, XLN Audio, Klevgrand und Softube enthält. Zusätzlich gibt es ein zweimonatiges Abo für Splice und eine Mitgliedschaft bei Sound Collective, die allen Besitzern von Novation-Hardware alle paar Monate ein Plugin spendiert. So kann jeder Novation-Nutzer ohne Umwege sofort mit der Musikproduktion loslegen.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Novation Launchpad X
46% kauften genau dieses Produkt
Novation Launchpad X
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
179 CHF In den Warenkorb
Novation Launchpad Mini MK3
12% kauften Novation Launchpad Mini MK3 105 CHF
Novation Launchpad MK2
12% kauften Novation Launchpad MK2 91 CHF
Ableton Push 2
4% kauften Ableton Push 2 629 CHF
Novation Launchpad Pro MK3
4% kauften Novation Launchpad Pro MK3 309 CHF
Unsere beliebtesten DAW-Controller
13 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Klasse für Gitarristen!! Ein echtes Instrument!
Fabian aus M., 21.04.2020
Der Controller macht unheimlich viel Spaß!
Ich hatte unterschätzt wie gut sich dieses Launchpad "spielen" lässt. Das ist ein richtiges Instrument. Genial ist dass ich als Bassist / Gitarrist plötzlich dasselbe Layout wie am Griffbrett vor mir habe. Ich kann die gewohnten Akkorde und scales sofort spielen und muss nicht auf meine erbärmlichen Keyboard skills ausweichen. Das alleine ist absolut fantastisch.
Eigentlich hatte ich gehofft, dass ich mit Ableton wenig auf Maus und Keyboard angewiesen sein werde, das hat sich aber nur teilweise bestätigt. Meine geliebte undo funktion und andere nicht MIDI steuerbare Befehle (z.B Duplicate) lassen mich doch noch viel tippen und clicken. Dafür ein Stern Abzug bei Bedienung, die Features gibts aber beim Pro-Modell.
Die Mixer Funktionen sind schick und tatsächlich praktisch obwohl ich auch ein Launchcontrol XL besitze. Diese Funktionen foglen nämlich der bank und sind deshalb schnell zu erreichen ohne raten.
trotzdem brauche ich persönlich auch Potis um Parameter beim spielen live zu verändern. Das lässt sich zwar prinzipiell im Custom Layout realisieren, jedoch ohne automap und muss daher umständlich einzeln belegt werden. Außerdem gibt es hier nicht die tollen Scale / Transpositions-Features wie im Note-View.
Hier ist man mit zusätzlichem Controller sehr luxuriös unterwegs.
Sehr irritierend ist für mich das der Record Button irgendwie ständig anders reagiert als ich es erwarten würde. z.B. im Session view starte ich die Aufnahme eines clips, nehme 4 Takte auf und will die Aufnahme nun stoppen. dazu muss ich den Record button noch vor dem Beat 2 des Taktes 5 drücken, sonst hat der clip 5 Takte. Das ist teilweise sehr wenig zeit, drückt man hingegen spacebar am computer ist das nicht so, der clip hat dann nur 4 Takte. Ich vermisse also einen echten Transport button im Note View, wie ihn dann halt erst das Launchpad Pro hat.
Die Verarbeitung scheint sehr gut zu sein, die Pads sind sehr angenehm und reagieren gut auf Anschlag, könnten für meinen Geschmack noch etwas mehr auf velocitiy reagieren aber das ist jammern auf sehr hohem niveau.
Insgesamt bin ich mehr als zufrieden, das Teil mach viel Spaß, spielt sich fantastisch sieht gut aus und inspiriert mich. Yeah!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Ein Top Upgrade
Castor19, 21.10.2019
Nach einem intensiven Wochenende mit dem Launchpad X kann ich das Teil ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen.
Die wunderbar anschlagsdynamischen und einfach klasse spielbaren Tasten sind stets beleuchtet,und das immer so,wie man es im Untermenü(Note Taste drücken)einstellt.ob man mit 2,3,4 oder 5 Fingern spielt,welche Tonart ob Cromatisch(nur die Tonleitereigenen Tasten leuchten ,aber die andern ,nicht beleuchteten Tasten sind trotzdem spielbar.Oder im Scale Mode ,wo wirklich nur die passenden Töne angezeigt werden z.B. nur e-moll ,was man auch umschalten muß. Dur -und moll sind beschrieben ,den Rest habe ich nicht gefunden in der Anleitung.Läd man ein Drumrack,leuchten automatisch die belegten Pads.
Im Costem Mode sind 4 unterschiedliche Anzeigen voreingestellt,lassen sich über ein Programm ändern.Eine Ansicht unerteilt die 4 Blöcke ,der nächste stell eine klassische Klaviatur dar.Die andern 2 sind nicht beleuchtet.Im 4. Mode gehts um 2 Oktaven nach unten.Also sehr tiefe Basstöne sind so spielbar.Das kann das mK2 nicht.Und überhaupt,ich bin begeistert ,auch vom Capture Butten(erspart,den Griff zur Maus) und ist gleichzeitig auch für Overdub Aufnahmen und Clipaufnahmen zuständig.Für Capture nur länger drücken.Funktioniert auch,wenn ich am Keyboard spiele.

Wenn man die Pfeiltaste nachunten drückt,kann man die Oktaven umstellen.

Fazit: vergesst das Mk2 -dieses Greät ist ein klasse Sprung nach vorn und hat alles(außer Step Sequenzer)was ich am alten vermisst habe.
Nur werden in Ableton noch nicht alle Packs von Drittanbietern unterstützt.Tricky Traps z.B
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Bestes Launchpad im Jahr 2020
HamiltonGerlach, 04.04.2020
Ich habe ursprünglich das erste Launchpad verwendet, um damals Sets in Ableton Live zu steuern und Clips abzufeuern. Vor kurzem habe ich mich dann nach MIDI-Controllern umgesehen, um mikrotonale Synths und Sampler zu steuern. Daher brauchte ich eine Möglichkeit um eigene Layouts zu basteln und mit Colorcoding zu versehen, um die fremden Tonleitern anschaulich zu machen (mikrotonale Musik auf klassischen Keyboards wird leider schnell verwirrend).

Das Launchpad X mit dem touch-sensitiven 2D Grid an RGB-Pads war daher die erste Wahl für mich. Die mitgelieferte Components Software macht das Zuweisen von MIDI Noten oder CC Messages so intuitiv wie es nur geht. Beliebige Farben und fertige Elemente wie Fader können ebenfalls auf ein Layout angewendet werden. Von den Features her also perfekt für mich.

Die Verarbeitung ist sehr solide und die Pads haben eine angenehme (und in drei Stufen einstellbare) Empfindlichkeit. Einzig stört mich, dass bei stärkerem Drücken das Launchpad etwas nachgibt, daher ein Punkt Abzug in der Verarbeitung. Da würde eventuell noch ein Metallrahmen im Inneren gut tun.

Ansonsten kann ich diese Generation des Launchpads jedem empfehlen, der ein Steuergerät für Ableton Live oder einen extrem flexiblen Grid-Controller benötigt. Novation haben das Launchpad mittlerweile perfektioniert und man merkt es!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
179 CHF
Inkl. MwSt. zzgl. 15 CHF Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.