Neumann U87 Ai Studio Set Nickel

73

Kondensator Studiomikrofon

  • Druckgradientenempfänger
  • Richtcharakteristik: Kugel, Niere, Acht
  • Schaltbare 10 dB Dämpfung
  • Universell einsetzbar für Gesang, Sprecher, Overhead oder Bläser
  • Nennimpedanz 200 Ohm
  • Übertragungsbereich 20 Hz...20 kHz
  • Grenzschalldruckpegel für K < 0,5%3) 117 dB (Niere)
  • 48 V ± 4 V Phantomspeisung erforderlich
  • Durchmesser 56 mm
  • Länge 200 mm
  • Gewicht 500 g
  • Inkl. elastischer Halterung EA87 und Holzschatulle
  • Farbe: Nickel
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Ja
Richtcharakteristik Kugel Ja
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Ja
Low Cut Ja
Pad Ja
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
Erhältlich seit Januar 2012
Artikelnummer 276800
2.599 CHF
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
5 Verkaufsrang

51 Kundenbewertungen

H
Angekommen!
Hoerstimme 31.03.2017
Lange Zeit habe ich nach dem richtigen Mikrofon gesucht...

Ich nehme hauptsächlich Sprachaufnahmen auf; Voice Over, Hörspiele, Hörbücher, Vertonung von Werbe- und Imagefilmen etc. Weiterhin gelegentlich Akustikgitarre und Gesang.
Eine klare und gute Sprachaufnahme zu realisieren ist doch anspruchsvoller als ich es gedacht habe. Und ich scheine wohl auch ziemlich pingelig zu sein. ;-)

Eine Odyssee über tbone Mics, Neumann TLM 102, Rode und Gefell. Mit allen Mikrofonen (die ja nicht schlecht sind) habe ich gehadert. Irgendwas klang nicht, wie ich mir das gedacht hatte. Preislich hatte ich mir aber auch ein Limit gesetzt. Die Folge war das ich Mikro um Mikro testete.
Ich kaufte, verkaufte, lieh mir welche.
Zum Schluss hatte ich ein Neumann TLM 103 was mir an sich schon gut gefallen hatte. Es löst wunderbar auf und klingt schön seidig.
Es kommt gelegentlich aber auch etwas hart und trocken daher.

Dann habe ich im Hamburg einen Studiosprecher Workshop in Hamburg mitgemacht und konnte mehrfach das U87 in Aktion erleben und testen. Da war der Groschen gefallen. Genau DIESEN Sound hatte ich gesucht und passte sehr gut zu meiner Stimme.

Also habe ich bei Thomann kurzerhand eins bestellt.
Wie immer bei Thomann, wurde schnell geliefert.
Das "USI" kam in einem schlichten Karton mit gepolsterter Holzbox und einzelner Spinne. Bei dem Preis würde ich mir statt der Holzbox lieber ein Köfferchen dazu wünschen wo alles reinpasst. An der Stelle gibt es einen kleinen Punktabzug. Das Mikro selbst ist makellos verarbeitet und sehr wertig von der Haptik. Drei Charakteristiken lassen sich einstellen was für mich allerdings nicht relevant ist. Die Spinne ist äusserst robust und wertig. Das Mikro lässt sich am Schaft an der Spinne festschrauben, was auch kopfüber Positionen ohne Angst vor Stürzen sicher hält.

Meine Aufnahmekette besteht aus ADT ToolMod Komponenten und einem RME Fireface UCX .
Nachdem ich es angeschlossen habe, ein paar Sätze eingesprochen und BÄM! Das ist es! Es passt irgendwie alles. Außer einem Lowcut kein EQ nötig. Linear klingt es total ausgewogen und natürlich, trotz Neumännschen Charakter. Kein Überbetonen einzelner Frequenzen und eine Auflösung die seinesgleichen sucht.
Da wird klar dass das U87 ein Mikrofonstandard in fast allen großen Studios dieser Welt ist. Mit Recht!

Ich muss allerdings auch anmerken, dass mein Aufnahmeraum akustisch optimiert und reflexionsarm ist.
Aber dann kann das Mikro seine Qualitäten auch voll entfalten.

Was kann ich noch schreiben?
Ich bin einfach rundum zufrieden mit dem U87 und sicher, es war schon eine Stange Geld. Ich weiß es gibt viele gute, deutlich günstigere Mikros da draußen mit denen ähnlich gute Ergebnisse möglich sind. Ich selbst hatte nur einfach keine Lust mehr weiter zu suchen und wollte mich endlich auf's Aufnehmen konzentrieren.

Update November 2020
Nach 3 Jahren möchte ich meine Lobeshymne von oben nochmal bekräftigen. Ich habe zwischenzeitlich etliche andere Mikrofone probiert. Von Gefell über AKG und Neumann, mit Röhre und ohne.
Für Sprache gibt es passende Mikros Zuhauf.
Der Kreis hat sich Schlussendlich beim U87 wieder geschlossen.
Man fühlt sich gleich wieder Zuhause. Es ist und bleibt DAS Mikro für Sprachaufnahmen.
Features
Sound
Verarbeitung
17
1
Bewertung melden

Bewertung melden

OV
Zurecht legendär!
Ola V 01.02.2021
Zwar hatte ich noch nicht mit einem alten U87 das Vergnügen und so fehlt mir der Vergleich. Jedoch ist mein U87Ai Exemplar richtig gut. - Das Vorab.

Ich hatte bisher mit meinem alten AKG C414B-XLS, einem alten Sennheiser MD 421, usw. bei richtiger Positionierung und einem guten Raum tolle plastisch räumliche Aufnahmen hinbekommen. - Ein Brauner und ein paar günstige Neumänner habe ich inzwischen verkauft.

Ein U87 wäre schon prima .. Gedacht, getan. Und tatsächlich ist das U87Ai, ein Mikrophon, dass die Aufnahmequalität und die Hörgewohnheiten auf eine höhere Ebene bringt.

Als Fan von Aufnahmen mit nur einem richtig platzierten Mikrophon, scheine ich erstmal angekommen zu sein. Die o.g. Mikros bleiben freilich trotzdem, weil sie einfach für sich gut sind, aber das U87Ai zeigt eine neue Richtung und Klasse auf und kommt sowohl meiner Stimme, als auch den Instrumenten Archtop und Flattop Gitarren und der Ukulele entgegen.

Die Auflösung erscheint nicht ganz so fein, wie z.B. beim Brauner Phantom, aber ich empfinde den musikalischen Nutzwert für meine Anwendungen deutlich höher.

Bei Verarbeitung möchte ich aufgrund der beiden vorherigen Mängelexemplare lediglich drei Sternchen geben. - Mein jetziges U87Ai Exemplar ist von der Verarbeitung und klanglich jedoch gut geraten. :-)

Letztlich ist das U87Ai ein super Mikrophon, das eine eigene Darstellungsqualität besitzt, auch wenn man dafür tief in die Tasche greifen muß. - Für seine klanglichen Qualitäten wird man es vermutlich ohnehin ewig behalten wollen. - Und somit sinkt auch der „seelische Geräuschspannungsabstand zum allgemeinen Hintergrundrauschen“. ;-)

Ich würde es jedenfalls inzwischen sehr vermissen, da es die Aufnahmen und das Gehör in einer besonderen Weise prägt.
So das U87 als weltweiter Standard sehr gut nachvollziehbar und eigentlich ein „Must Have Mike“!

Bei Features gibt es meinerseits vier Sterne, denn ich finde eine Holzkiste, in der Mikrophon, Spinne und Bedienungsanleitung Platz findet, für das Set praxisgerechter und dem Preis m.E. angemessener als der sperrige Pappkarton.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Julens 17.05.2021
Tja, was soll man eigentlich noch zu diesem Mikrofon sagen? Nach 50 Jahren identischer Bauweise (jaja, ich weiß..) und unzähliger Ritterschläge einschlägiger Produzent*innen später, kann ich mich tatsächlich nur der allgemeingültigen Haltung gegenüber des Neumann U87s anschließen: es ist ein fantastisches Mikrofon! Ich liebe es sehr und ich werde mein Exemplar vorraussichtlich niemals wieder hergeben! "Ja, ich will", liebes U87.

Dennoch muss man sich bewusst sein, dass dieses Mikrofon verstanden werden möchte - es ist kein Plug and Play zu erwarten. Man braucht gutes bis sehr gutes Equipment in der Vocalchain wenn man perfekte Ergebnisse erziehlen möchte, denn das U87 deckt gnadenlos jeden Schrott auf. Im Übrigen auch (oder vor allem) schlechte Sänger*innen. Und schlechte Kabel. Und schlecht klingende Räume.
Also wer glaubt, er könnte jetzt einfach 2500 € auf den Tisch legen und sich damit guten Sound "kaufen", den wird höchstwahrscheinlich nach dem ersten Test enttäuscht sein - das Mikrofon beschönigt gar NICHTS. Es ist vor allem so fantastisch, weil es hervorragendes Rohmaterial aufnimmt mit dem der/die Produzent*in arbeiten kann. Aber auch wenn das jetzt im ersten Moment hart klingen mag - das Neumann U87 ist ein sehr inspirierendes Mikrofon, welches ambitionierte Musiker*innen helfen wird über sich hinauszuwachsen.

Die Verarbeitung ist erstklassig und steht weltweit für sich. Jedenfalls habe ich niemals ein Mikrofon in der Hand gehabt, welches vergleichbar "perfekt" verarbeitet war. Natürlich kann man sich darüber streiten ob eine Mikrofon Spinne 350 € kosten muss, aber hej - dann kauf dir halt eine andere, günstigere. Ich bin sehr zufrieden mit den Eigenschaften der EA87 und man merkt, dass diese Spinne FÜR dieses Mikrofon gebaut wurde, also so what.

Ich bin bei Neumann angekommen, ich glaube das hört man aus meiner Bewertung raus. Ob man so viel Geld für ein Mikrofon ausgeben möchte, muss letzendlich jeder selbst entscheiden, denn nur mit dem Mikrofon ist es nicht getan.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Der Klassiker!
Z&uuml;chi 21.02.2021
Seit 2005 befasse ich mich nun mit Rapmusik und Vocalaufnahmen. Nach vielen Produktionen mit beispielsweise einem NT1 A, AKG, SE Electronics, Rode K2, TLM 103 oder einem T-Bone SCT 2000, habe ich dann 2012 / 2013 einmal tiefer in die Tasche gegriffen. Bis dato kannte ich wirklich schon viele Mics und war mit noch keinem so wirklich zufrieden. Seit dem hatte ich dann das TLM 49 und war bis vor kurzem sehr zufrieden damit. Doch dachte ich mir bisher immer, irgendwas muss ja an einem U87 besonders sein, wenn es so einen Hype mit sich trägt. Nach langem hin und her habe ich mich überwunden und für 2500€ das Mikro bestellt. Ich war aufgeregt wie ein kleines Kind ????. Als es ankam machte ich einen direkten Vergleich mit dem TLM 49.

Das TLM 49 klingt klarer und dünner und das U87 dagegen fetter, wärmer, "dumpfer" und insgesamt einfach viel runder. So würde ich es beschreiben. Außerdem benötigt das Usi weniger Pegel am Interface (Apollo Twin).

Nachdem ich nun einen direkten A/B Vergleich hatte, war mir klar das TLM 49 kann nicht bleiben und wird tatsächlich nach nun 7 Jahren abgelöst.
Mit dem 49er hatte ich oft die Problematik, das ich bei der werkseitigen Frequenz anhebung zwischen 2600 kHz und 3500 kHz meist bist zu 8 DB rausgezogen habe da mich diese Frequenzen einfach störten. Vor allem wenn man laut Musik hören will sollte an den Vocals alles perfekt sein. Und das ging nur mit Recht harten Eingriffen.
Als ich mit dem U87 nun eine neue Produktion aufgenommen hatte machte ich mich ans Mixing und war schon begeistert. Doch das Bouncing des Masters am Ende gab mir den Rest. Das man zum Schluss solch einen Unterschied bemerkt, hätte ich nicht gedacht. Die erste Masterdatei war wirklich beeindruckend und ich fragte mich woran es liegt, denn "der Sound" kommt dir bekannt vor ????. Ja warum denn auch!? Wenn dieses Mikrofon die Referenz ist und heute noch immer "sehr sehr viele Songs" damit produziert werden, dann klingt es natürlich absolut ähnlich. Demnach konnte bis auf ein paar Kleinigkeiten der Song genauso bleiben. Ich war geflasht! Auch im Auto oder über dem Handy hat man einen Unterschied gemerkt. Wahnsinn! Ich wünschte ich hätte schon damals das Mikrofon gekauft und wäre nicht so geizig gewesen. Wobei das TLM 49 nicht billig ist.

Ich kann es jedem uneingeschränkt weiterempfehlen. Der Sound klingt "groß" und genauso muss es auch sein.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung